ANZEIGE
Avatar

Einfach nur verrenkt oder doch mehr?

  • ANZEIGE

    Das Krümelchen macht mir gerade ziemliche Sorgen. Sie ist am Mittwoch beim Spaziergang mit meinem Mann ausgerutscht und humpelte dann vorne links etwas. Am nächsten Tag war aber alles wieder weg, so dass wir uns nicht allzu große Gedanken machten.


    Gestern waren wir mit ihr den ganzen Tag unterwegs in Möbelgeschäften, um nach einer neuen Küche zu schauen. Krümel ging immer mit, wenn wir uns mit dem Berater an der ein oder anderen Küche ein Detail angeschaut haben, ansonsten lag sie schnarchend unter dem Schreibtisch, alles kein Problem, sie hat das super mitgemacht.


    Auf dem Rückweg sind wir noch kurz beim großen goldenen M angehalten, weil uns der Magen schon in den Knien hing (da war es nach 16 Uhr). Eh ich mich versehen konnte, hat sie dort unterm Tisch irgendwas zu fressen gefunden und hat's inhaliert, obwohl sie da sonst nicht so ist.


    Zuhause war auch noch alles in Ordnung. Aber beim letzten Gassigang gestern Abend meinte mein Mann schon, sie wäre ziemlich bedröppelt gelaufen, oft stehen geblieben, langsam gewesen etc.


    Gegen 23 Uhr fing sie plötzlich an zu jaulen, machte einen krummen Rücken, lief ziemlich Banane herum und hatte offensichtlich Schmerzen. Ich habe sie dann kurz raus gelassen, weil ich dachte, sie hat sich durch das Gefressene den Magen verdorben und bekommt Durchfall oder muss sich übergeben. Es kam aber nichts und sie wollte ziemlich schnell wieder rein.


    Seitdem legt sie sich bevorzugt auf die nackten Fliesen, bloß nichts Weiches (wir haben Fußbodenheizung, von daher sind die Fliesen trotzdem warm, da mach ich mir also keinen großen Kopp). Die Nacht hat sie sich im Schlafzimmer einen Platz vor dem Kleiderschrank gesucht. Sie hat heute morgen aber auch ganz normal gemacht, Kot fest, Urin wurde auch gut abgesetzt, es scheint also doch nicht der Bauch zu sein.


    Eigentlich wollte ich ihr erst nichts zu fressen geben, weil ich dachte, sie hat sich den Magen verdorben und sollte lieber eine Mahlzeit ausfallen lassen. Als ich ihr aber den Napf auf Maulhöhe stellte mit etwas Futter drin, hat sie es gierig gefressen. Wenn ich den Napf vor sie hinstellte, stand sie aber nur davor. Sie bekommt anscheinend den Kopf nicht weit genug runter. Auch kann sie sich nicht schütteln, das macht sie sonst immer, wenn ich ihr die Augen morgens gründlich gereinigt habe. Sie setzt dazu an, hört aber gleich wieder auf, anscheinend tut ihr das weh.


    Hier hat es letzte Nacht super viel geschneit und wir wohnen recht ländlich. Dazu kommt, dass die Tierklinik, die dieses Wochenende Notdienst hat, mir sehr unsympathisch ist und auch keinen besonders guten Ruf hat, so dass ich da nicht unbedingt hingehen möchte. Kann ich ihr wohl heute schon irgendwie selbst helfen (z. B. durch Wärme)? Morgen früh gehts gleich zum Tierarzt und unter anderen Umständen würde ich auch weiter fahren, aber bei dem Wetter möchte ich wirklich ungern längere Strecken fahren.

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    es muss doch außer der Klinik noch einen tierärztlichen Notdienst geben. Der ist immer in der Samstagszeitung angegeben.


    Ich gehöre ja nicht zu den Panikern, wenn ein Hund mal humpelt, aber das, was Du schreibst, hört sich für mich nicht so an, dass es bis morgen warten kann.

  • Das IST der tierärztliche Notdienst. Ich habe bei meiner Haustierärztin angerufen, da läuft am Wochenende der AB mit der Nummer des TÄ Notdienstes für das Wochenende. Egal wo ich anrufe, ich lande immer wieder bei dieser Nummer.

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • ANZEIGE
  • Nee, leider nicht. Zwei Previcox hab ich hier noch von Freddy.


    @Joco
    Danke für die PN.

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das "buckeln" der Hündin, ihre Probleme beim Fressen und die sonstigen anderen Auffälligkeiten, die Du beschreibst, deuten auf eine Schmerzsymptomatik hin, bei der ich meine Abneigung gegen eine bestimmte Klinik oder/TA zum Wohl der Hündin hintenanstellen würde.


    Hunde zeigen ihre Schmerzen nicht unbedingt deutlich, aber wenn sie mit solchen Verhaltensänderungen reagieren, wie von dir beschrieben, wäre es für mich ein Grund das Tierärztlich sofort abklären zu lassen um ihr unnötige Schmerzen zu ersparen.


    Medikamente ohne klare Indikation würde ich nicht einfach auf Verdacht verabreichen.


    Gute Besserung für's Krümelchen, ich drück die Daumen für baldige Genesung. Wie geht's ihr und Euch denn jetzt? :smile:

    "Ohne Ehrfurcht vor dem Leben hat der Mensch keine Zukunft!"
    Albert Schweitzer

  • Meine Schwester hat mit einem befreundeten Tierarzt telefoniert (leider wohnt der auch der ziemlich weit weg :sad2: ). Er hat gesagt, ich kann ihr zum Schmerzstillen erst einmal eine Viertel Ibuprofen 600 geben. Tabletten kommen gleich (ich hab sowas auch nie zuhause, meine Freundin ist so lieb, mir welche vorbei zu bringen), ich hoffe, dann geht es ihr etwas besser.


    Ich hoffe mal, morgen räumt der Winterdienst wieder vernünftig, dann bin ich (bzw. mein Mann, ich muss arbeiten :sad2: ) morgen die erste beim TA auf der Matte.

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • Als ich das mit dem Ibuprofen gelesen habe, hab ich erstmal so :schockiert: geschaut, denn da war das Ding schon im Hund drin :zensur: . Zum Glück hatten wir aber keine Nebenwirkungen und es geht ihr schon sehr viel besser.


    Heute Nachmittag geht's trotzdem zum Tierarzt. Hier schneit's ohne Ende, Schule ist ausgefallen und es liegen bestimmt 40 cm Neuschnee - waaaah!

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • Na wie geht's der Maus, was sagt der TA???
    tut mir leid, dass ich Euch so verunsichert habe mit dem Ibu, aber da es wohl nicht überdosiert war, gab es ja auch zum Glück keine Probleme.
    Musste den ganzen Tag an Euch denken und hoffe es ist alles soweit gut.

    "Ohne Ehrfurcht vor dem Leben hat der Mensch keine Zukunft!"
    Albert Schweitzer

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE