Avatar

Bald ist es vorbei.

  • ANZEIGE

    Guten Abend!


    Meine Stiefoma (sie ist mehr wie eine Tante für mich, da sie noch so fit und modern ist, deswegen nicht wundern wieso in den nächsten Zeilen Tante steht) hat einen kleinen Hund, Chihuahua-Pinscher-Mischling. Sie hat sie vor rund 9 Jahren aus dem TH geholt als Chilly, so heißt die kleine, 1 Jahr alt war. Was vorher mit ihr passiert ist, wusste niemand, denn sie ist herumgestreunt und ein Mitarbeiter vom TH hat sie aufgelesen.
    Gina, so ihr ursprünglicher Name vom TH, ist anhänglich, treu, verschmust und einfach ein Traumhund!
    Sie lief früher immer neben dem Fahrrad her und meine Tante und ich sind sogar mit dem Rad von Baden bei Wien bis Podersdorf am See im Burgenland gefahren. Chilly lief davon die halbe Zeit durch Wald und Wiese und machte keine Anstalten mal abzuhauen, sie folgte uns und wenn sie mal einen anderen Hund traf hat sie sich auch immer super mit dem verstanden. Sie war bei Mensch und Tier gleichermaßen beliebt. Als meine Große, DSH-Hündin, zu uns kam war Chilly mit meiner Tante dabei als meine Mutter und mein Stiefvater sie abholten.
    Wenn man in Miras Nähe auch nur ganz leise "Chilly" sagt, hüpft sie sofort auf, bellt und wedelt mit dem Schwanz. Wenn Hunde beste Freundinnen sein können, dann sind die beiden es bestimmt.


    Doch hatte sie immer wieder eine Krankheit. Sei es Schnupfen, verkrustete Ohren, etc. Irgend etwas war immer falsch. Dann fand man heraus, dass ihre linke Herzklappe nicht richtig schließt.
    Schon da fielen erstmals die Worte "Sie wird nicht so lang leben wie andere Hunde."


    Und vor einer Woche wurde dies erneut bestätigt. Sie hat Wasser in der Lunge und ihr Herzmuskel arbeitet nicht mehr richtig. Sie hustet andauernd und jault manchmal herzzerreissend, weil sie Schmerzen hat bei einer falschen Bewegung.


    Meine Tante kann sie fast nirgend wo mehr hin mitnehmen und nicht mehr so oft Besuch empfangen weil Chilly sich dann zu sehr freuen würde und einen schrecklichen Hustenanfall bekommt.


    Seit ich weiß, dass es ihr so schlecht geht, habe ich sie nicht mehr gesehen. Ich will sie einfach nicht so sehen! Aber ich weiß nicht ob es falsch oder richtig ist... In diesem Moment, wenn ich diese Zeilen unter Tränen schreibe, will ich sie unbedingt im Arm halten und sehen, aber im nächsten Moment würde mir ihr zerbrechlicher Anblick das Herz zerreissen.



    Vielleicht interessiert euch der Beitrag nicht, aber ich wollte mir das gerade eben bloß von der Seele schreiben. Mir geht es jetzt besser…


    Ein Foto von der süßen Maus (ist von Weihnachten 2008):

    Mira, DSH-Mix, *2006
    Emma, Chihuahua-Mix, *24.08.2010


    Was ist orange und geht gerne spazieren? Eine Wandarine.

  • ANZEIGE
  • oh man echt traurig :sad2:

    Wer einen Hund hat, hat einen besten Freund!


    Lena *Labrador-Schäferhund-Münsterländer* (*2000)
    Eddi *Parson Jack Russel* (*14.12.2003)
    Balou *Schwyzer Laufhund* (*26.04.2010)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Melthis"

    Ich denke an euch* auch wenns nicht hilft


    *knuddel*


    Berichte bitte weiter.


    :umarmen: Werd ich tun! Fahr sie nächste Woche glaub ich eh mal besuchen. Halt's nicht mehr aus! :(

    Mira, DSH-Mix, *2006
    Emma, Chihuahua-Mix, *24.08.2010


    Was ist orange und geht gerne spazieren? Eine Wandarine.

  • Zitat von "leckerliebling"

    oh man echt traurig :sad2:


    Das kannste laut sagen. Ist einfach so ein toller Hund... :(

    Mira, DSH-Mix, *2006
    Emma, Chihuahua-Mix, *24.08.2010


    Was ist orange und geht gerne spazieren? Eine Wandarine.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • sorry zu früh abgeschickt... ich find deine story schon recht traurig, aber ich kann dir leider keinen tipp geben. ich bin der meinung, ein hund sagt einem schon bescheit, wenn es soweit ist. und man sollte sich da auch auf seinen verstand verlassen und nicht nur auf das herz. es ist schwer und das herz hängt einem tief, aber man muss auf sich selbst hören

    Wer einen Hund hat, hat einen besten Freund!


    Lena *Labrador-Schäferhund-Münsterländer* (*2000)
    Eddi *Parson Jack Russel* (*14.12.2003)
    Balou *Schwyzer Laufhund* (*26.04.2010)

  • Zitat von "leckerliebling"

    sorry zu früh abgeschickt... ich find deine story schon recht traurig, aber ich kann dir leider keinen tipp geben. ich bin der meinung, ein hund sagt einem schon bescheit, wenn es soweit ist. und man sollte sich da auch auf seinen verstand verlassen und nicht nur auf das herz. es ist schwer und das herz hängt einem tief, aber man muss auf sich selbst hören


    Meine Tante tut alles, was in ihrer Macht steht dem Hund so wenig Probleme wie möglich zu machen und einen schönen Lebensabend zu bereiten. Und wenn es wirklich nicht mehr anders geht, wird sie auch den letzten Schritt mit ihr gemeinsam gehen und sie erlösen.

    Mira, DSH-Mix, *2006
    Emma, Chihuahua-Mix, *24.08.2010


    Was ist orange und geht gerne spazieren? Eine Wandarine.

  • Sag mal, bekommt die kleine Maus denn Medis? Davon hast du leider nichts geschrieben. Herzmedis und Entwässerungstabletten könnten ihr doch sicherlich helfen, denke ich mal.


    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich sie auch weiter besuchen, auch wenn es dir im ersten Moment schwer fällt. Die kleine Maus würde sich sicherlich über deine Aufmerksamkeit freuen, wenn du sie knuddelst.


    Ich habe bei deinem Beitrag ein wenig das Gefühl, dass du mit ihrer Krankheit nicht umgehen kannst. Es ist aber leider nun mal so, dass auch unsere Hunde mit dem Älterwerden auch nicht gesünder werden.

    Elke mit dem kleinen Chaoten Basko
    und Rocko & Timmy für immer im Herzen

  • Zitat von "El Rocko"

    Sag mal, bekommt die kleine Maus denn Medis? Davon hast du leider nichts geschrieben. Herzmedis und Entwässerungstabletten könnten ihr doch sicherlich helfen, denke ich mal.


    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich sie auch weiter besuchen, auch wenn es dir im ersten Moment schwer fällt. Die kleine Maus würde sich sicherlich über deine Aufmerksamkeit freuen, wenn du sie knuddelst.


    Ich habe bei deinem Beitrag ein wenig das Gefühl, dass du mit ihrer Krankheit nicht umgehen kannst. Es ist aber leider nun mal so, dass auch unsere Hunde mit dem Älterwerden auch nicht gesünder werden.


    Meine Tante war Montags bei uns, hat auch etwas von ihrer Lunge erzählt, weiß aber leider nicht mehr was.
    Herzmedis bekommt sie, das weiß ich.


    Ja, damit hast du wohl recht. Aber ich brech denn glaub ich total zusammen wenn ich sie da so leiden sehe. Das letzte mal als ich sie gesehen hab war vor rund 2 Monaten. Und das schlimmste ist, dass ich "sie" jeden Tag vor mir habe weil meine Emma ihr so ähnlich sieht (ich glaub das ist Schicksal)!


    Und nein, das kann ich wirklich nicht und das gebe ich auch offen und ehrlich zu, weil es mich einfach ruiniert wahrzunehmen, dass ihr Leben schon bald vorbei ist und ich sie einfach kenne seit ich 8 bin und immer mindestens ein mal die Woche gesehen habe.


    Das stimmt, und man muss eben einfach die gesunden, jungen Jahre voll auskosten, dass man später auf ein schönes gemeinsames Leben zurückblicken kann.

    Mira, DSH-Mix, *2006
    Emma, Chihuahua-Mix, *24.08.2010


    Was ist orange und geht gerne spazieren? Eine Wandarine.

  • Wir wünschen euch alles Gute und viel Kraft!


    Ich kann dir nur eines sagen: ich habe Cheyenne geschworen, dass sie niemals leiden muss! Ich hoffe, dass ich mich daran halten kann!
    :sad2:


    Viele Grüße und alles alles Gute, aussiemausi!

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!