ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich bin seit 4 Monaten krank. Da sieht es in der Kasse ziemlich mau aus, so dass ich auf ein billigeres Futter wechseln mußte. Ich füttere jetzt das Futter von "Futer Shuttle" (Feuchtf.). Da habe ich festgestellt, dass meine Hunde öfters Blähungen haben. Füttert jemand von Euch auch dieses Futter und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Wie findet Ihr dieses Futter? :hilfe: Danke für Eure ehrlichen Antworten.

  • ANZEIGE
  • Ich habe mir nach einer Messe mal Futterproben zuschicken lassen, denn die Preise von Futter Shuttle sind schon sehr interessant. Die Zusammensetzung liest sich auch nicht schlecht.


    Das Feuchtfutter habe ich Leika mal zum testen gegeben (sie kriegt nur so 150 g am Tag, den Rest der Ration als Trofu). Sie hat noch nie so gierig ein Futter angenommen und den Napf fast mitgefressen....


    Nach einer Portion konnte ich natürlich nichts feststellen, ob es vermehrt Blähungen gibt.


    Welche Sorte fütterst Du? Fütterst Du ausschliesslich das Nassfutter?
    Könnte es sein, dass Du noch Gemüse oder Kohlehydrate zufüttern solltest? Einige der Sorten sind ja reines Fleisch ohne Zusätze.


    Ich habe gerade heute morgen überlegt, ob ich bestellen soll, weil die 150-g-Packungen für den Urlaub so praktisch wären.....


    Der Preis des Nassfutters liegt ungefähr gleich mit Rinti, Rocco, Animonda (Reinfleischdosen). Rocco und Animonda kaufe ich bei zooplus, die schon ab einem relativ niedrigen Auftragswert versandkostenfrei liefern.
    Als Trofu füttere ich in der Regel Markus Mühle - hin und wieder aber auch mal was anderes, wenn ich es günstig erwischen kann.


    Stell bitte noch die Zusammensetzung und die Inhalts-/Zusatzstoffe der Sorten, die du fütters für die Futterexperten, die sich sicher noch melden werden, hier ein. Da kommt bestimmt noch eine gezielte Beurteilung (die ich auch gespannt lesen werde.)


    Liebe Grüsse
    Gudrun

    LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)


    "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
    Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl

  • Hallo und Danke für Deine schnelle Antwort. Ich habe schon alle Sorten an NF gegeben. Normalerweise gebe ich Gemüseflocken , Reis,Nudeln oder Kartoffeln dazu. Je nachdem was da ist. Hin und wieder gebe ich das NF auch mal pur. Trockenfutter bekomme ich heute geliefert. Bei der Zusammensetzung nehme ich mal "Rind mit Reis und Karotten". Das gebe ich immer pur. Fleisch-u.tier.Nebenerz.(min.50%Rind), Reis,Karotten, Mineralst.
    Rohprotein 11%,Rohfett 6,9%, Rohasche1,8%, Rohfaser 0,4%, Natrium 0,3%, Calcium 0,3%, Phosphor 0,22%, Magnesium 0,02%, Feuchtigkeit 76%.
    Vitam.A:3000 i.E./kg, D3:200i.E/kg, E:30 mg/kg
    Vieleicht sollte ich wirklich mehr beim puren Fleisch untermischen. Meine Hunde sind auch begeistert von diesem Futter (mein Geldbeutel auch). Ich würde eigentlich gern dabei bleiben.

  • ANZEIGE
  • Also den Preis finde ich jetzt nicht so atraktiv für die Inhaltsstoffe und wenn dein Hund das Futter offensichtlich nicht so optimal verträgt.


    Versuch doch das mal:


    http://www.zooplus.de/shop/hun…utter_nassfutter/animonda


    0,21 Ct./100 g


    Animonda GranCarno Adult 6 x 800 g


    Zusammensetzung:
    Multifleischcocktail: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (85% Rind, 10% Huhn und 5% Kaninchen), Mineralstoffe.


    Rind & Herz: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (85% Rind, 15% Herz), Mineralstoffe.


    Rind & Lamm: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (85% Rind, 15% Lamm), Mineralstoffe


    Rindfleisch pur: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (98% Rind), Mineralstoffe.


    Wild plus: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (85% Rind, 10% Pute und 5% Wild), Mineralstoffe.


    Pute & Ente: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (85% Rind, 10% Pute und 5% Ente), Mineralstoffe.


    Rind & Huhn: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (84 % vom Rind, 14 % Huhn), Mineralstoffe.


    Pute Plus: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (88 % vom Rind, 10 % Pute), Mineralstoffe.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "welshterrier"

    800g für 1,49 € für NF und 15kg TF für 32,99 € finde ich nicht zu teuer.



    Ich habe mir mal das NF von Animonda angesehen und finde die Menge, die ein Hund brauch ziemlich hoch. 620g Futter für einen 10 kg Hund ? Ich glaube, das ist auch nicht das Ideale.

  • Das sind empfohlene Futtermengen. Mein Hund wird normalerweise gebarft und wenn er Nassfutter bekommt, dann dieses und zwar 800 g bei einem Gewicht von 29 kg.


    Aber das war auch nur eine Empfehlung ;) wenn das andere für dich toll ist, dann ist das doch super ... du meintest halt nur, dass es deinem Hund nicht bekommt und da bringt dann der billigste Preis nix.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Ich find es ziemlich teuer....
    Zu teuer für kaum Qualität,man beachte bei den Dosen Tierische Nebenerzeugnisse,wär mir zu ungenai beschrieben.


    Man nehme die Zusammensetzung der Trockenfutter....


    69,98 EUR für


    Zusammensetzung: Reis (mind 30 % ) ,Lammfleischmehl (mind. 18%), Mais, Rübentrockenschnitzel, Maismehl, Hydrol. Hefen, Rindertalg, Geflügelfett, Lachsöl, Lecithin, Leinsaatöl, Geflügelleber, Natriumchlorid


    http://www.futter-shuttle.de/x…-Reis-Sensitiv-15-kg.html


    Viel Geld für Reis,Rübenschnitzel,Maismehl....
    Für mich viel zu wenig Fleisch für den Preis...

  • Zitat von "Fantasmita"

    Das sind empfohlene Futtermengen. Mein Hund wird normalerweise gebarft und wenn er Nassfutter bekommt, dann dieses und zwar 800 g bei einem Gewicht von 29 kg.


    Aber das war auch nur eine Empfehlung ;) wenn das andere für dich toll ist, dann ist das doch super ... du meintest halt nur, dass es deinem Hund nicht bekommt und da bringt dann der billigste Preis nix.


    Ja, richtig. Barfen ist natürlich das Beste für den Hund. Ich habe aber keinen Platz um einen TKS für das Fleisch aufzustellen. Ich habe auch schon darüber nachgedacht. Früher habe ich auch gebarft.

  • Naja ich wollte dir nicht das barfen nahebringen, ich meinte nur, dass mein Hund, wenn ich mal nicht barfe, auch das Futter bekommt was ich oben empfehlen habe und zwar nicht 670 g pro 10 kg sondern 800 g bei 29 kg.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE