ANZEIGE
Avatar

Will ihr großes Geschäft nicht mehr draußen machen

  • ANZEIGE

    Ja, wieder mal ein Stubenreinheits-Thread :ops:


    Mit meiner Amelie (jetzt fast 14 Wochen) läuft eigentlich alles super. Nachts meldet sie sich immer, wenn sie raus muss - das ist dann aber auch nur Pipi.


    Tagsüber passieren Unfälle, aber da war ich zu langsam oder es hat sie selbst überrascht (wenn sie sich z.B. während des Spielens einfach mal hinsetzt).



    Nur ihr großes Geschäft will sie, seit Schnee gefallen ist, partout nicht draußen erledigen. Wir hatten einen schneelosen Tag, als sie gekommen ist, da hatte sie kein Problem. Aber seitdem hat sie das Badezimmer als Ort des Geschehens ausgewählt und zwar NUR das Bad.


    Dabei hat sie sonst keinerlei Probleme mit Schnee, sie würde sich glaube ich stundenlang drin wälzen, wenn ich sie lassen würde.


    Ich bin echt ratlos - vorhin hatte ich den Zugang zum Bad versperrt, weils mir gereicht hat. Sie hat immer wieder gefiept und gebellt, ich bin also alle immer wieder mit ihr raus. Nichts. Ich hab schon gedacht, sie hat einfach rausgefunden, wie sie mich dazu bringen kann, die Tür zu öffnen, damits wieder in den schönen Schnee geht.


    Dann kommen wir rein und ich stelle mich unter die Dusche, sie setzt sich vor mich hin und macht seelenruhig einen Haufen :hust:


    Ich weiß gar nicht, ob es wirklich mit dem Schnee zusammenhängt. Aber es ist eben schon auffällig, dass es seit dem ersten Schneeflöckchen einfach nicht mehr klappen mag.


    :hilfe:


    Edit:
    Als sie übrigens vorhin im Bad "mittendrin" war, hab ich sie sofort geschnappt und bin todesmutig und komplett waschelnass in Mantel und Schlapfen gesprungen und mit ihr raus. Man hat ihr deutlich angesehen, dass sie eigentlich nicht fertig war. Trotzdem - draußen erstmal Schnauze in den Schnee und fröhlich herumrollen. Ich hab noch 3 Minuten bibbernd gewartet, aber es kam trotzdem nichts :/

    Liebe Grüße, ginger*

  • ANZEIGE
  • Doch,das liegt am Schnee, ist jetzt eine ungünstige Zeit, Welpen sauber zu bekommen.
    Hoffentlich hast du dir keine Lungenentzündung geholt.


    Ich glaube, es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als so lange draussen zu bleiben, bis sie ihren Haufen gemacht hat.

  • Hallo,


    vielleicht tröstet Dich, dass selbst unser Baffo (40 cm groß) bei den aktuellen Schneeverhältnissen Probleme hat, einen Platz zu finden, wo er sein Häufchen absetzen kann.


    Ich hatte noch nie einen Welpen, aber vielleicht hilft es, wenn Du die Häufchen, die im Bad gemacht werden, nach draußen trägst und dort an eine Wiese bringst, die Du etwas vom Schnee befreist. Würde ich zumindest versuchen.


    Und den Boden im Badezimmer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit es dort auch für die gute Hundenase nicht mehr nach Hundetoilette duftet.


    Viel Erfolg.


    Liebe Grüße


    Doris

  • ANZEIGE

  • ist nicht übertrieben, haben wir früher bei unseren niedrigen Pudelchen auch gemacht ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Syk war letztes Jahr beim ersten Schnee auch sehr verzweifelt weil er nicht wusste wo er sain Häufchen hinmachen durfte, er hatte ja erfolgreich gelrent grün = gut. Und dann gab es kein grün mehr.
    Ich hab mir dann den großen hund meiner Nachbarin ausgeliehen, der damit kein Problem hatte. Und mein Stinker hat gelertn, dass es auch auf Schnee geht.

    Syk (Labrador-Schäfer Mix) 21.2.2009

  • Für meine Kleine (33 cm) schaufel ich auch immer eine Ecke im Garten frei wo sie dann hinmachen kann. Die dreht sich sonst 95 x um die eigene Achse bevor sie den Schnee so platt hat damit sie in Ruhe Schissern kann.
    Ihr macht Schnee sonst auch nicht´s aus. Nur beim gr0ßen Geschäft mag sie den nicht am Hintern haben.



    Vielleicht solltest du das bei Deinem Welpen auch probieren.

  • Manchmal hab ich echt ein Brett vorm Kopf :D


    Ich hab schon ein Stück freigeschaufelt, danke für den Tipp. Jetzt hoffe ich mal, dass es auch was bringt!


    Zitat von "schlaubi"


    Und den Boden im Badezimmer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit es dort auch für die gute Hundenase nicht mehr nach Hundetoilette duftet.


    Das mache ich immer, aber das hält sie nur die ersten paar Minuten ab, wo es wirklich penetrant nach Essig riecht. Sie ist sehr konsequent, was ihre Toilettenwahl anbelangt :lol:

    Liebe Grüße, ginger*

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE