ANZEIGE
Avatar

Barf-Neuling

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben.


    Wir haben eine Mischlingshündin von 6 Monaten die seit 3 Monaten bei uns lebt. Als wir sie bekommen haben, haben wir ihr Trockenfutter gefüttert. Allerdings verträgt sie das nicht.


    Nun habe ich am Montag angefangen ihr eine Mahlzeit Fleisch-Gemüse-Rapsöl zu füttern. Die zweite Mahlzeit bekommt sie immer noch Trockenfutter.


    Ich wurde sie aber gerne komplett auf Fleisch umstellen. Doch ich weiß nicht so richtig wieviel sie am Tag zu bekommen hat. Was muss ich denn noch füttern außer Fleisch, Gemüse und Öl? Ach und nachmittags bekommt sie Obst. Banane und Apfel hab ich bis jetzt gefüttert. Naturjoghurt geb ich auch ab und an.


    Is denn das wirklich so kompliziert mit dem Barfen oder täuscht das für Neulinge nur?


    Wäre über Hilfe wirklich dankbar.


    LG Melcha + Kessy

  • ANZEIGE
  • In dem Alter ganz wichtig: Die richtige Menge an Kalzium und das Kalzium-Phosphor- Verhältnis. Darüber solltest du dich auf jeden Fall informieren und danach einen zumindest groben Plan erstellen. ;)
    Einfach so Fleisch und Gemüse zu füttern haut da nicht hin. Wenn sie das TroFu nicht verträgt hilft es auch nicht nur eine Mahlzeit zu ersetzen.

  • Aha. Wo ist denn Kalzium drin? Ich weiß in Eierschalen. Aber das wird ja kaum der Hund fressen.


    Ich habe ja geschrieben das ich sie gerne ganz umstellen würde, aber Hilfe brauche.

  • ANZEIGE
  • Kalzium ist in Knochen und auch in Eierschalen enthalten. Es gibt auch Knochenmehl zu kaufen oder "künstliches" Kalzium um das Kalzium zu ersetzen.


    Es gibt gute Bücher zum Thema Barf, z.B. von S. Swanie oder S. Reinerth.


    Gerade beim wachsenden Hund ist das Thema Kalzium wichtig, in dem Alter sollte man da keine Fehler machen.

  • Zitat von "melcha"

    Aha. Wo ist denn Kalzium drin? Ich weiß in Eierschalen. Aber das wird ja kaum der Hund fressen.


    Ich habe ja geschrieben das ich sie gerne ganz umstellen würde, aber Hilfe brauche.


    Maja futtert die Eierschalen einfach so mit auf.


    *Lesezeichen setz* die Funktion mit dem Lesezeichen Button
    funzt irgendwie nicht.

    Liebe Grüße Bina
    mit Spanierin Maja und Aussiemädchen Robin

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Achso. Naja da mach ich ja alles richtig. Kessy bekommt Huhn komplett. Also Fleisch und Knochen gewolft.


    Ach Mensch, warum sagt jeder ich soll mir ein Buch kaufen und niemand hilft mir wirklich weiter... :sad2:

  • Zitat von "melcha"

    Ach Mensch, warum sagt jeder ich soll mir ein Buch kaufen und niemand hilft mir wirklich weiter... :sad2:


    Weil du dich mit der Ernährung deines Hundes auseinandersetzen sollst. ;)


    Tröste dich, da mußten wir alle durch, aber schau mal hier rein, vll. hilft dir das schon ein bißchen weiter.


    http://www.dogforum.de/ftopic97576.html

    GLG
    Kerstin und Blue


    Ein Hund besitzt alle guten Eigenschaften des Menschens, ohne gleichzeitig seine Fehler zu besitzen !!

  • Lies dich ein wenig ein, mach einen Plan und dann kannst du ganz viele Fragen stellen, wenn noch was unklar ist. Ich würde dir gerne helfen, nur leider kenne ich mich auch noch nicht wirklich aus :ops:

    GLG
    Kerstin und Blue


    Ein Hund besitzt alle guten Eigenschaften des Menschens, ohne gleichzeitig seine Fehler zu besitzen !!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE