ANZEIGE

Hundesteuer? ("Kampfhunde")

  • hi!
    meine mum hat mir heute vom einkaufen eine hundezeitschrift mitgebracht und ich hab diesen artikel gefunden,was sagt ihr dazu?!


    Zitat

    Erhöhte Hundesteuer für "Kampfhunde"
    Der Gestaltungesspielraum einer Gemeinde umfasst die Befugnis, bestimmte Hunderassen in einer Liste gefährlicher Hunde aufzuführen und sodann das Halten solcher Hunde wegen einer gesteigerten abstakten Gefährlichkeit mit einem erhöhten Steuersatz zu belegen. Ob der Hund erfolgreich einen Wesenstest bestanden hat, ist für die steuerrechtliche Beurteilung unerheblich. Anknüpfungspunkt für die erhöhte Hundesteuer bei den in der Liste aufgeführeten Hunderassen ist nicht eine festgestellte oder vermutete induviduelle Gefährlichkeit des einzelnen Hundes, sondern ein genetisches Potenzial, welches bei Hinzutreten weiterer Umstände die aufgelisteten Hunde zu einer Gefahr werden lassen. Diese potenzielle Gefährlichkeit erlaubt es dem kommunalen Stazungsgeber, unabhängig von der konkret und individuell festgestellten Bissigkeit des Tieres, eine Besteuerung mit dem Lenkungsziel einer generellen und langfristigen Zurückdrängung dieser Hunde im Gemeindegebiert vorzunehmen


    also ich find das ziemlich heftig. abgesehen davon,dass ich es unfair finde,solche hunde höher zu besteuern,hat mich ja der letzte satz doch irgendwie schon ein bisschen erschreckt...
    was meint ihr?

  • Hi,


    was mich daran stört, ist der Ausdruck "genetisches Potential". Wo bitte, ist es erwiesen und erforscht, daß die vom Menschen genannten Rassen, die ja in den verschiedenen Verordnungen auch voneinander abweichen, andere Gene besitzen, als die, die nicht auf der Liste stehen.
    Muß ich doch mal ganz stark mit dem Kopf schütteln :nixweiss:


    Das ist für die Gemeinden doch nur ein Freibrief, so daß sie nicht auf die leicht verdienten Steuereinnahmen verzichten müssen.


    Gruß Nadine

  • Hi,
    finde die ganze Kampfhundeverordnung einen Witz! Unser dicker ist ja nun auch etwas größer und in manchen Bndesländern zählt er auch zu den Kampfhunden( Schäferhund- Rotweiler-Mischling), aber ich würde meine Hand für ihn ins Feuer legen , daß er keinen Menchen angreift! Natürlich steckt da auch Arbeit dahinter, mein Schatz sah zwischen zeitlich auch schlimm aus(alles blaue Flecke), dann haben wir großen wert drauf gelegt, daß er seine Beißhemmungen zurück kriegt. :gut: Inzwischen ist er soweit ,daß er noch nicht mal knurrende,agressive Rüden in Rangspielen beißt und Frauchen hat auch keine blauen Flecke mehr. :bindafür:
    Meine Tante hat allerdings einen Hund, der auf keiner Kampfhundeliste steht, aber da kommt man in die Wohnung und da zwackt er einen erstmal zur Begrüßung in die Hand und ist nur am Bellen. Behaupte aber mal, daß das NICHT an den Genen des Hundes liegt, sondern das er ganz einfach keine Erziehung hat!!! Was ich damit sagen will , nicht die Gene des Hundes(jeder Hund ist ein"Wolf") sind für sein Verhalten verantwortlich ,sondern seine Erziehung/Besitzer und die müssten bestraft werden(aber nicht durch Steuern)!
    Gruß Tapsy,Denise und Maik


    -Auch der größte Hund war einmal ein Welpe.-

    --Auch der größte Hund war einmal ein Welpe--

ANZEIGE