ANZEIGE

Welche natürlichen Flohmittel helfen wirklich??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Shanaro schrieb:

      Da ich nicht die Zeit habe jeden Tag alles zu waschen etc, habe ich wie gesagt ein chemisches Umgebungsspray geholt (von ADRAP), um alle stellen zu besprühen, die ich nicht täglich säubern kann.
      Mistzeug! Gift!...Kann man in Ställen nutzten (und nicht mal an meine Hühner kommt das ran)

      Shanaro schrieb:

      Die gesamte Wohnung haben wir nun auch mit dem chemischen Spray eingesprüht, selbst ihre Betten (sie will da gerade nicht mehr drauf ^^'). Ich denke das müsste okay sein :mute:
      Das ist wirklich schade, denn Ardap ist pures Gift. Und kommt so nicht nur IN Menschen, sondern selbstverständlich auch in die Hunde...
      Flee nicht und es tötet Flöhe absolut zuverlässig...
      Ist etwas teurer, aber dafür NULL schädlich für Mensch und Tier! Nur für Chininpanzer, die zerkloppt es pysikalisch (sorry, bin Laie :D )
      „Ils sont fous, Cauda Equina Kompressionssyndom Romains!“
      Zitat: Obelix
    • AkkiLeela schrieb:

      Nein, ich gebe Program, das greift den Chitinpanzer von Insekten an und ist ungefährlich für Säugetiere. Flöhe können sich nicht vermehren. Kommt in Tablettenform
      Ohh das muss ich mir mal anschauen, danke für den Tip!

      @Mehrhund Ohh :( Also ich wusste natürlich, dass es Chemie ist, aber dass es so schädlich ist wusste ich nicht ... Habe mir halt bei Amazon verschiedene Mittel angeschaut und die Bewertungen waren so gut ... Danke auf jedenfall für die Info, wenn wir noch einmal Flöhe haben versuche ich es mit Flee!

      Habe nun auch Neemöl geholt, das sorgt wohl dafür, dass die Puppen keinen Chitinpanzer bilden können. Und mir wurde jetzt noch von vielen Kieselgur empfohlen, was die Tiere wohl austrocknet.
      Habe noch nicht ganz verstanden, was der unterschied zwischen Kieselerde und Kieselgur ist, ich muss nochmal nachlesen xD
    • ANZEIGE
    • Shanaro schrieb:

      AkkiLeela schrieb:

      Nein, ich gebe Program, das greift den Chitinpanzer von Insekten an und ist ungefährlich für Säugetiere. Flöhe können sich nicht vermehren. Kommt in Tablettenform
      Ohh das muss ich mir mal anschauen, danke für den Tip!
      @Mehrhund Ohh :( Also ich wusste natürlich, dass es Chemie ist, aber dass es so schädlich ist wusste ich nicht ... Habe mir halt bei Amazon verschiedene Mittel angeschaut und die Bewertungen waren so gut ... Danke auf jedenfall für die Info, wenn wir noch einmal Flöhe haben versuche ich es mit Flee!

      Habe nun auch Neemöl geholt, das sorgt wohl dafür, dass die Puppen keinen Chitinpanzer bilden können. Und mir wurde jetzt noch von vielen Kieselgur empfohlen, was die Tiere wohl austrocknet.
      Habe noch nicht ganz verstanden, was der unterschied zwischen Kieselerde und Kieselgur ist, ich muss nochmal nachlesen xD
      Ich habe IMMER eine Dose im Haus!
      Neulich hatte ich Besuch mit Hund und der mit Untermieter....
      Alle Liegeplätze, das Bett, das Sofa...abgesprüht...fettig....(und natürlich den Hund gespottont).

      Das ging gut, die einzigste mit Flohbissen, war ich...ÄTZEND...das juckt wie Hölle...
      Kieselgutr staubt und ist schlecht, wenn es eingeatmet wird. Neemöl NIEMALS bnei Katzen...die vergiften sich an kleinsten Mengen tödlich.

      Du kannst statt Flee auch die Bude mit Kieselgur aussprühen...das mache ich immer im Hühnerstall und hatte noch NIE Viehzeug ...

      Aber in der Wohnung?....das ist weisses Puder....nein Danke....

      Am Hund habe ich es auch schon mal angewand....ist halt eine (ungiftige) Sauerei.

      Programm habe ich auch schon gegeben, aber das ist mir zu teuer. meine Hunde tragen momentan Seresto-Halsbänder.
      „Ils sont fous, Cauda Equina Kompressionssyndom Romains!“
      Zitat: Obelix
    • ANZEIGE
    • Mehrhund schrieb:

      Shanaro schrieb:

      AkkiLeela schrieb:

      Nein, ich gebe Program, das greift den Chitinpanzer von Insekten an und ist ungefährlich für Säugetiere. Flöhe können sich nicht vermehren. Kommt in Tablettenform
      Ohh das muss ich mir mal anschauen, danke für den Tip!@Mehrhund Ohh :( Also ich wusste natürlich, dass es Chemie ist, aber dass es so schädlich ist wusste ich nicht ... Habe mir halt bei Amazon verschiedene Mittel angeschaut und die Bewertungen waren so gut ... Danke auf jedenfall für die Info, wenn wir noch einmal Flöhe haben versuche ich es mit Flee!

      Habe nun auch Neemöl geholt, das sorgt wohl dafür, dass die Puppen keinen Chitinpanzer bilden können. Und mir wurde jetzt noch von vielen Kieselgur empfohlen, was die Tiere wohl austrocknet.
      Habe noch nicht ganz verstanden, was der unterschied zwischen Kieselerde und Kieselgur ist, ich muss nochmal nachlesen xD
      Ich habe IMMER eine Dose im Haus!Neulich hatte ich Besuch mit Hund und der mit Untermieter....
      Alle Liegeplätze, das Bett, das Sofa...abgesprüht...fettig....(und natürlich den Hund gespottont).

      Das ging gut, die einzigste mit Flohbissen, war ich...ÄTZEND...das juckt wie Hölle...
      Kieselgutr staubt und ist schlecht, wenn es eingeatmet wird. Neemöl NIEMALS bnei Katzen...die vergiften sich an kleinsten Mengen tödlich.

      Du kannst statt Flee auch die Bude mit Kieselgur aussprühen...das mache ich immer im Hühnerstall und hatte noch NIE Viehzeug ...

      Aber in der Wohnung?....das ist weisses Puder....nein Danke....

      Am Hund habe ich es auch schon mal angewand....ist halt eine (ungiftige) Sauerei.

      Programm habe ich auch schon gegeben, aber das ist mir zu teuer. meine Hunde tragen momentan Seresto-Halsbänder.
      Und da ist kein Gift drin?
      Lg von Nine & den Totally Different Dogs:
      TimTim - Mix *10.04.05
      Fenya - ​AUSSIE *20.11.12
      Fibi - Mali *18.04.15
      Frida - ​JRT *27.04.16
    • Eine wichtige Info ist meiner Meinung, dass Floheier nicht kleben oder haften.

      Die ausgewachsenen Flöhe sind ja gut sichtbar, und glatte Flächen bekommt man schon mit einem feuchten Lappen garantiert frei von Eiern und Puppen. An Wänden etc. hängen sie auch nicht.
      Die ganze Wohnung mit Foggern einzunebeln, ist also eine völlig unnötige Belastung. Und wenn man sich für Spray entscheidet, reicht es vollkommen, Teppiche, Körbchen und Ritzen wie Fußleisten zu behandeln.

      Mir persönlich ist es aber definitiv lieber, in einem Haushalt mit Hund auf Teppiche zu verzichten! Ein nicht waschbares Körbchen würde ich auch nicht anschaffen.
    • Wurli schrieb:

      @Mehrhund Funktioniert Flee nicht über das Verstopfen der Atemkanäle mit Silikon?

      Wir haben auch zur Sicherheit eine Dose Flee daheim, nutzen aber Scalibor (und möchten bald auf Seresto umstellen).
      Mach ich exakt auch so! Seresto und Flee...

      Hier ists richtig gut erklärt:

      LIVISTO c/o aniMedica GmbH - FLEE, das pestizidfreie Umgebungsspray gegen Flöhe, Hausstaubmilben, Allergen
      „Ils sont fous, Cauda Equina Kompressionssyndom Romains!“
      Zitat: Obelix
    • Shanaro schrieb:

      Da ich ungern zu Chemie greife, habe ich mich informiert, welche natürlichen Mittel wirksam sind. Ich bin dabei auf Apfelessig, Zedernholzöl, Neemöl und Kieselgur gestoßen.
      Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen natürlichen Mitteln machen können? Helfen sie wirklich? Oder habe ich keine andere Wahl als zur Chemie zu greifen?
      Mit diesen Mitteln jetzt habe ich keine Erfahrung gemacht, aber ich bin generell auch gegen Chemie auf den Hund.
      Trixie hatte aber leider sowohl im letzten, als auch im diesen Jahr Flöhe und sie hat dann Frontline bekommen. Unsere TÄ, die vorwiegend homöopathisch behandelt hat uns dazu geraten. Viele sagen ja es wirkt nicht mehr, bei uns hat es gewirkt und es geht "nur" ins Fettgewebe.
      Für die Umgebung habe ich Flee Spray genommen, der ist auch natürlich.
      Ansonsten kannst Du es mit Inuzid Spray versuchen, das ist ein natürliches Spray für auf den Hund und für die Umgebung, den hat unsere ​THP damals empfohlen.
      Ansonsten hilft saugen, saugen, saugen, vor allem in den Ecken, alle Decken, Kissen, etc. bei mindestens 60 Grad waschen, alle Liegeflächen mit Umgebungsspray einsprühen (das Auto nicht vergessen). Was ich noch gemacht habe ist, täglich mit dem Dampfbesen alle Böden abgedampft.

    ANZEIGE