ANZEIGE

10-jährige Border Collie Hündin kippt um

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 10-jährige Border Collie Hündin kippt um

      ANZEIGE
      Hallo zusammen,
      unsere Nachbarin geht täglich mit der 10 jährigen Kessy ihrer Tochter spazieren. Vor ca 1 Woche kippte Kessy aus unerklärlichen Gründen um, d.h. sie drehte sich um die eigene Achse, taumelte und fiel hin. Danach hing das linke Öhrchen, der Kopf stand etwas schief und der Lidschluss war nicht mehr gegeben. Die Besitzer sind zum TA gefahren und der diagnostizierte eine Faszialisparese. Die Anfälle wiederholten sich noch 2 x
      Meine ersten Gedanken waren Epilespie oder VS. Epi schloss der TA aus, VS wurde gar nicht erwähnt. Blockade der HWS oder des Atlas?
      Diese 3 Attacken kamen ohne vorherige Anstrengung. Die letzte nach der Autofahrt im Flur des Hauses.

      Kessy wird jetzt homöopathisch behandelt, da ihre Lebewerte sehr schlecht sind und eine Ursache dafür wurde nicht gefunden. Nach 4 monatiger Leberdiät waren die Werte immer noch genau so schlecht wie vorher.

      Die Besitzerin ist natürlich am Boden zerstört und würde sich freuen, noch den einen oder anderen Tipp zu bekommen, wie sie dem TA auf die Sprünge helfen kann.
      Viele Grüße
      Conny

      Unsere Geschichte

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Sehr merkwürdig.
      Sicher hat/hatte der Hund eine Fazialparese, aber diese hat eine Ursache.
      Ich tippe auch auf Vestibularsyndrom oder Schlaganfall.
      Ich würde den Hund einem Tierneurologen vorstellen.
      Leberwerte sind schlecht. Wie sieht es mit den Nierenwerten aus?
      Herz okay?

      LG, Friederike
      „Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere.“
      Jean Paul Sartre

    • Ich habe bei Pondi nur einmal einen Anfall erlebt, nachdem er dann "schief" war. Kommt also wohl vor, aber eher selten.
      Schlechte Leberwerte können epileptische Anfälle hervorrufen.

      VS ist natürlich auch nicht abwegig.

      Ich wäre so nicht zufrieden und würde weitere Diagnostik/Behandlung wollen.
      Grüße von Ellen und
      Eddie - Spanier - *1/2007
      Geordy - KHC - *12.02.09
      Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
      Bilder
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
      Pondi *23/11/96 +12/06/09
      Maxe *01/05/96 +13/10/09
    • ich würde auch in eine TK gehen.

      pablo hatte das VS und die symptome waren ähnlich. er torkelte wie ein besoffener und kippte um, dann kopf-schiefhaltung.

      drück die daumen für kessy
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Meine Hündin hatte in den letzten Wochen vor ihrem Tod auch solche Anfälle . Die Ursache konnte nicht wirklich gefunden werden, die Klinik meinte das der Blutdruck massiv abgesackt ist und der Kreislauf versagt hat. Sie war allerdings auch schon 15. Infusionen mit Vitamin B12 haben kurzzeitig geholfen. Ich weiß wie furchtbar es ist wenn der Hund zusammenbricht. Alles Gute für die Maus,
      Liebe Grüße Jana und Wuffel
    • Vielen lieben Dank für Eure Antworten

      Ulixes schrieb:

      Sicher hat/hatte der Hund eine Fazialparese, aber diese hat eine Ursache.
      Das sind auch meine Gedankengänge, Friederike

      Ulixes schrieb:

      Wie sieht es mit den Nierenwerten aus?
      Herz okay?
      Die Nierenwerte sind ok, denn es werden, aufgrund der schlechten Leberwerte regelmäßig Blutentnahmen gemacht. Herz ist auch ok

      mittendrin schrieb:

      Schlechte Leberwerte können epileptische Anfälle hervorrufen.
      Danke. Das müsste ja ein guter TA auch wissen, allerdings bin ich bei dem TA, der Kessy behandelt, etwas voreingenommen und ich ginge mit unseren Hunden da nicht hin.

      Ich gebe Eure Tipps mal so weiter und hoffe, die Besitzer machen das Beste daraus
      Viele Grüße
      Conny

      Unsere Geschichte

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    ANZEIGE