ANZEIGE

Hund rennt zu jedem und lässt sich von jedem streicheln

    • Neu

      ANZEIGE
      Mein Ivo wollte ja auch immer zu jedem hin, inzwischen haben wir das weitgehend erledigt, außer er oder ich werden angesprochen. Aber vorbeigehen geht nun ohne. Ich habe ihn, wenn er jemanden sieht bzw kurz davor angesprochen, für den Blick zu mir gecklickert, und dann Belohnung rein. Immer wieder. Wir haben das so 3 Monate lang gemacht, und zwar immer. Also immer Leckerchen bei.

      Wichtig ist, dass du versucht so gut wie möglich Situationen zu vermeiden, die noch zu schwierig sind. Auf dem Gehweg zum Beispiel geht das erst seit kurzem, weil der so schmal ist. Wenn du jemandem begegnest an einer zu engen Stelle, versuche am besten auszuweichen in die Botanik oder auf die andere Straßenseite. Man kann das dann so langsam steigern. Wichtig ist, dass er möglichst keine/wenig Erfolgserlebnisse hat, sprich es schafft hinzukommen, wenn er es versucht.

      Wenn andere versuchen ihn zu streicheln würde ich den Hund blocken, also mich vor den stellen, und den Leuten deutlich sagen, dass du das nicht willst. Notfalls sagen, dass er Flöhe hat. Mein Hundetrainer packte an seinen jungen Hund einen Maulkorb, damit dem alle aus dem Weg gehen^^ Der Hund ist nett, aber die ständige Aufmerksamkeit nicht. Inzwischen ist der Maulkorb natürlich wieder runter, aber wenn gar nichts mit den dringlichen Leuten hilft...

      Es ist wirklich wichtig dranzubleiben. Wir haben Bekannte auf der Straße getroffen, da ist er dann hin, ich hab da nicht gut augepasst. Und er sofort scheint er mir wieder mehr so drauf zu sein, zu jedem hinzufallen. Aber mit Leckerchen für Blick ist das gut. Wenns im Laufen nicht funktioniert, bleib stehen. So kannst du ihn besser halten. So bleibt er dummerweise länger in der Situation. Aber wenns nicht anders ging hab ich das dann so gemacht.
    • Neu

      PabloderFrechdachs schrieb:

      Hallo mein Hund ist 7 Monate alt und will mit jedem Spielen. Bei Tieren wäre das ja ok
      auch bei Tieren ist dieses Verhalten nicht ok. Komm mal an dien richtigen und dein Junghund bekommt ein richtiges Problem... Erzieh den Kerl und lass ihn nur nach Absprache mit den anderen Besitzern zu anderen Hunden!

      Ansonsten finde ich deine Einstellung schon etwas seltsam um nicht zu sagen krankhaft aber egal, denn auch zu Menschen hat dein Hund nicht hinzugehen. Auch hier hilft erziehung Wunder und wie schon geschrieben wurde, statt zu schimpfen, lieber richtiges Verhalten belohnen. Das heisst wenn du siehst dass er gleich zu irgendjemand hinziehen könnte lenk ihn ab! Lass ihn Sitz, Fuss, Plaz oder andere lustige Kunststücke machen die ihn durch wirklich hochwertige Belohnungen ablenken bis du am Objekt der Begierde vorbei ist. Und wenn die Leute auf dich und den Hund zukommen obwohl ihr so konzentriert seid dannn sag ihnen doch freundlich dass ihr gerade übt und du gerade nicht möchtest dass er angefasst wird. Das geht wirklich im Notfall stellst du dich eben vor deinen Hund. Dazu sollte dieser ab Sitz können sonst wird das ein Kampf. Aber eigentlich reicht weitergehen.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Also das mit der Hygiene :lol: gibst du Menschen auch nicht die Hand zur Begrüßung? :???:
      Egal... Meiner geht gerne zu anderen Hunden. Ich leine immer an wenn ich einen Hund sehe und zwar so früh wie möglich und habe ihm den Befehl Schau gegeben.
      Schau trainiert man in dem man ein Leckerchen vor die Augen hält und es ihm gibt wenn er in die Augen schaut dazu Schau oder was anderes sagen.
      Wenn das Objekt der Begierde kommt soll er mich anschauen und bekommt dann auch Leckerchen wenn er zu mir schaut und das Objekt läuft vorbei. So zieht er dann nicht hin.
      Vielleicht hilft dir das. Mittlerweile kann er recht gut an andere vorbei laufen.
      Liebe Grüße
      Kathrin mit Wolfsspitz Henry
    • Neu

      Patti schrieb:

      ja, es gibt eine Möglichkeit, ihm das abzugewöhnen. Nennt sich Erziehung, macht aber Arbeit, benötigt Konsequenz und dauert länger als 2 Wochen.
      Zu dem Hygiene-Quatsch schreibe ich jetzt mal nix...
      :lol: :lol: :lol:

      Und noch ein Tipp: Nicht nur deinen Hund erziehen, sondern auch die Menschen darauf hinweisen, dass es nicht erwünscht ist. Soll schon einiges bringen ;)
      Liebe Grüße, Franci & Baxter
    • Neu

      Gruener Tee nein ich gebe nicht jedem Wildfremden Menschen die Hand ...

      Und ich denke das einige hier denken ich wäre Neurotisch was die Sauberkeit betrifft es geht mit einfach darum das ich nicht will das andere Leute meinen Hund anfassen.

      Wer den Thread Anfang richtig gelesen hätte wüsste das es eine Frage ob man das trainieren kann.

      Aber danke @GruenerTee für den Tipp
    • Neu

      Patti schrieb:

      ja, es gibt eine Möglichkeit, ihm das abzugewöhnen. Nennt sich Erziehung, macht aber Arbeit, benötigt Konsequenz und dauert länger als 2 Wochen.
      Zu dem Hygiene-Quatsch schreibe ich jetzt mal nix...
      wie oft wollt ihr diesen Müll noch schreiben? Es geht darum eine Trainingmöglichkeit zu finden wenn es eine gibt und nicht darum das ihr mir zum X-mal verklickern wollt das ich meinen Hund nicht erziehe.
    • Neu

      Es wird spannend, wenn der Hund sich das erste Mal in so einem richtigen schönen Kackhaufen wälzt. Oder in Aas. Das ist auch hübsch. :D

      PabloderFrechdachs schrieb:

      Ich hab ihn zurück gezogen und "Nein!" gesagt das etwa 2 Wochen lang (leider nicht durchgehend).
      Das Nein galt den Menschen, nehme ich an?

      Es wäre sinnvoller denen früher zu sagen, dass sie den Hund nicht anfassen sollen. Da muss man dann eben üben sich durchzusetzen.

      Für den Hund ist diese Anleitung sinnvoll:

      PocoLoco schrieb:

      Hast du es schon mal mit Umorientierung versucht? Also nicht ein Verhalten mit zurück ziehen zu strafen, sondern richtiges Verhalten schon zu belohnen, bevor der Hund auf die Idee kommt, dass in deinen Augen falsche Verhalten zu zeigen?
    • Neu

      Als Besitzer von mittlerweile 2 Labbis kann ich dir nur eins sagen: gewöhn dich lieber an "unhygienische" Zustände (wobei ich Patschehände von fremden Leuten nicht unbedingt als gefährlich einstufen würde).
      Und nur zur Info: du kannst deinen Hund so oft abduschen, wie du willst. Nur Shampoo sollte man beim Labbi-Fell nicht verwenden. Shampoo kommt hier nur im Notfall zum Einsatz (z.B. nach einer Fuchs-Kacke-Kur). Wenn es nach meiner Emma ginge, könnte ich sie jeden Tag abduschen, denn sie steht total drauf. Ist mir nur zu aufwändig. Labbis sind für den Einsatz in nasser Umgebung (also Wasser) gezüchtet worden. Das Fell kann das somit ab.
      LG,
      JuMaRo


      Emma, Labrador Retriever, *28.07.2014
      Ivy, Labrador Retriever, *03.06.2017

      Ein Labbi-Radau-Retriever kommt selten allein
    • Neu

      Lockenwolf schrieb:

      PabloderFrechdachs schrieb:

      Hallo mein Hund ist 7 Monate alt und will mit jedem Spielen. Bei Tieren wäre das ja ok
      auch bei Tieren ist dieses Verhalten nicht ok. Komm mal an dien richtigen und dein Junghund bekommt ein richtiges Problem... Erzieh den Kerl und lass ihn nur nach Absprache mit den anderen Besitzern zu anderen Hunden!
      Ansonsten finde ich deine Einstellung schon etwas seltsam um nicht zu sagen krankhaft aber egal, denn auch zu Menschen hat dein Hund nicht hinzugehen. Auch hier hilft erziehung Wunder und wie schon geschrieben wurde, statt zu schimpfen, lieber richtiges Verhalten belohnen. Das heisst wenn du siehst dass er gleich zu irgendjemand hinziehen könnte lenk ihn ab! Lass ihn Sitz, Fuss, Plaz oder andere lustige Kunststücke machen die ihn durch wirklich hochwertige Belohnungen ablenken bis du am Objekt der Begierde vorbei ist. Und wenn die Leute auf dich und den Hund zukommen obwohl ihr so konzentriert seid dannn sag ihnen doch freundlich dass ihr gerade übt und du gerade nicht möchtest dass er angefasst wird. Das geht wirklich im Notfall stellst du dich eben vor deinen Hund. Dazu sollte dieser ab Sitz können sonst wird das ein Kampf. Aber eigentlich reicht weitergehen.
      das erste Verstehe ich nicht aber ok (ich möchte halt nicht das Urin von Menschen und Essens und Alkohol Rückstände auf meinem Hund abgewischt werden)

      Danke für den Ratschlag

    ANZEIGE