ANZEIGE

Hund rennt zu jedem und lässt sich von jedem streicheln

    • Hund rennt zu jedem und lässt sich von jedem streicheln

      ANZEIGE
      Hallo mein Hund ist 7 Monate alt und will mit jedem Spielen. Bei Tieren wäre das ja ok aber ich kann es nicht leiden wenn fremde meinen kleinen streicheln (Ekel). Ich ziehe ihn immer zurück aber wenn sogenannte Hundeprofi kommen und unbedingt meinen den kleinen anzufassen kriege ich das kotzen.

      In meiner Umgebung leben viele Mitbürger. Einige haben Angst vor meinem Schwarzen Labbi und einige ekel sich (zu meinem Glück) allerdings rennen einige auf mich bzw meinen Pablo zu um ihn direkt zu streicheln. Ich finde es eklig weil es auch einige Betrunkene sind.

      Anfangs hab ich ihn mit Wasser abgewaschen nachdem 2ten mal war mir das zu doof und es ist auch schädlich so oft den Labbi zu waschen deswegen ist er seit mehreren Wochen trocken (wenn ihn betrunkene anfassen wische ich ihn mit einem seperaten Handtuch ab).

      Gibt es eine Möglichkeit ihm das abzugewöhnen?
      Ihr werdet mich sicher verstehen das ich nicht will das jeder meinen Hund anfässt (zu mal man nicht weiß ob derjenige sich die Hände wäscht)

      Er hat derzeit ein Geschirr. Kann man ihm das beibringen oder muss ich ein Arsc* sein und sagen: " Nein fassen sie ihn nicht an" ?

      Ich tue mich etwas schwer den Leuten das zu sagen aber lieber schläft mein teddybär da wo er will als das ich ihn von meinem Bett "verscheuche"

      Lg
    • PabloderFrechdachs schrieb:

      Ihr werdet mich sicher verstehen das ich nicht will das jeder meinen Hund anfässt (zu mal man nicht weiß ob derjenige sich die Hände wäscht)
      Du ekelst dich, wenn jemand Fremdes deinen Hund STREICHELT?
      Nun ja....sorry, normal finde ich das nicht....

      Aber eigentlich ganz einfach, den Hund nicht zu anderen Menschen rennen lassen, bzw. wenn der Hund bei dir ist, einfach das Anfassen verbieten, wo ist das Problem?
    • ANZEIGE
    • Du findest es also ok wenn jeder Hans und Franz deinen Hund streichelt?
      Man weiß nie was dieser Mensch angefasst hat.
      Hierbei geht es nicht um Leute aus meinem Umfeld es sind Leute die ich noch nie gesehen hab.
      Außerdem ist diese Freude meist mit hoch springen verbunden was manche Leute stört.

      Es wäre deutlich einfacher das dem Hund bei zu bringen falls möglich. Denn man löst diese Problem nicht durch verbieten es besteht dann ja weiterhin (bereits ausprobiert)
    • Ich hab dieses Problem mit meinem Junghund verstehe also nicht wieso es unpassend ist.

      Ich hab ihn zurück gezogen und "Nein!" gesagt das etwa 2 Wochen lang (leider nicht durchgehend).

      Dieser Thread wurde erstellt um eventuell Hilfe zu bekommen. Vielleicht eine Trainingsmethode?

      Es ist beides. 1. Soll ihn niemand ungefragt anfassen 2. aus Hygienischer Sicht! Wenn du dein Hund nicht allzu oft badest sammelt sich halt alles und da brauch man nicht zusätzlich die Patscher fremder Leute an dem Hund. Zu mal leckt der kleine dann auch die Hände und die Leute genießen es.

      Michi69 schrieb:

      Ich finde deinen Beitrag hier nicht passend, sorry. Hast du ein Problem mit anfassen , löse es und arbeite daran. Zudem kenne ich bereits einen so seltsamen Eintrag von dir bereits. Wenn du also ein Problem damit hast, arbeite daran, sowohl an dir auch am Hund..Punkt.
      Ich frag mich wieso dieser Thread erstellt wurde. Sicher nicht um das Problem zu lösen. Mich würde auch der seltsame Eintrag interessieren den du da ansprichst.
    • PabloderFrechdachs schrieb:

      aus Hygienischer Sicht! Wenn du dein Hund nicht allzu oft badest sammelt sich halt alles und da brauch man nicht zusätzlich die Patscher fremder Leute an dem Hund
      hallo . sorry, da läuft aber der Gedankengang mächtig schief. :/ Wenn man so denkt, sollte man kein Tier halten ..sorry. Auch wenn es nicht gerechtfertigt ist, das jeder den Hund antatscht... aber deine Erwartung ist nicht gesund, sorry
      LG Michi :-)

      Hier geht's zu unseren Pfotothread :
      Mister Knallkopf und seine kleine "Kirsche"
    • PabloderFrechdachs schrieb:

      2. aus Hygienischer Sicht! Wenn du dein Hund nicht allzu oft badest sammelt sich halt alles und da brauch man nicht zusätzlich die Patscher fremder Leute an dem Hund. Zu mal leckt der kleine dann auch die Hände und die Leute genießen es.
      Was wirst du mit dem Hund machen, wenn er den Urin von Hündinnen für sich entdeckt und diesen aufschleckt um ihn zu testen. Oder, Gott bewahre und das wäre nicht der erste und letzte Hund, der sich einen Kothaufen einverleibt. Bekommt er dann Bleiche zu trinken? Sorry, aber die Argumentation ist echt schon grenzwertig. Menschen sind keine laufenden Bazillenschleudern und 99% der Dinge vor denen du dich fürchtest, leben ohnehin schon in und auf dir.


      Wenn du nicht willst, dass dein Hund von Menschen angefasst wird, dann halte ihn und die Menschen davon ab. Du hast einen Junghund, noch dazu einen distanzlosen Labrador, für den Menschen nur deswegen existieren, weil er auf der Welt ist und gestreichelt werden will.

      Dein Problem wird sich wahrscheinlich dann regeln, wenn der Hund groß ist. Kaum einer fasst große, schwarze Hunde an. Ob Labrador oder nicht. Dann wird es allein an dir liegen, den Hund von fremden Menschen fern zu halten.

      Hast du es schon mal mit Umorientierung versucht? Also nicht ein Verhalten mit zurück ziehen zu strafen, sondern richtiges Verhalten schon zu belohnen, bevor der Hund auf die Idee kommt, dass in deinen Augen falsche Verhalten zu zeigen?
    • PocoLoco schrieb:

      Hast du es schon mal mit Umorientierung versucht? Also nicht ein Verhalten mit zurück ziehen zu strafen, sondern richtiges Verhalten schon zu belohnen, bevor der Hund auf die Idee kommt, dass in deinen Augen falsche Verhalten zu zeigen?

      Den Satz werde ich auswendig lernen , der ist genial ! :dafuer:

      Ich schreib ihn noch mal richtig ab:

      ... also nicht ein Verhalten mit zurück ziehen zu strafen, sondern richtiges Verhalten schon zu belohnen, bevor der Hund auf die Idee kommt, das in deinen Augen falsche Verhalten zu zeigen.

    ANZEIGE