ANZEIGE

Hündin unterwirft sich jedem...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      xminimaxix schrieb:

      Macht mein Rüde fast genauso. Wobei er sich nicht immer auf den Rücken wirft, sondern oft einfach ganz ruhig sitzen bleibt und abwartet bis die anderen Hunde fertig mit schnüffeln sind.
      Das ist ein selbstsicherer Hund
    • Hallo alle zusammen,

      danke für die vielen Antworten.Ja,wir haben Sie schon als Welpen bekommen,und bei uns hat sie nie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht.Das mit der Manipulation könnte stimmen,denn sie schmust unheimlich gerne.Als Welpe war sie für andere Menschen ja noch "klein und niedlich" und viele wollten sie streicheln,das sie das nutzt um an ihr Ziel zu kommen (gestreichelt zu werden)wäre jetzt logisch,da sie ja noch nie schlechte Erfahrungen mit dem "hinschmeißen" vor Menschen gemacht hat.Als Welpe hatte sie aufjedenfall viel Kontakt mit anderen Hunden,wobei es leider auch die ein oder andere schlechte Erfahrung gab.Interesse hat sie nur an ruhigen Hunden die nicht aufdringlich sind.Ein richtiges Problem habe ich mit ihr nicht,doch manchmal (wenn man z.B. in der Stadt ist) ist das Ganze leider sehr nervenraubend.Was könnte ich in solchen Situationen machen um zu vermeiden,dass sie sich vor jedem Menschen hinwirft?Ansonsten hört sie sehr gut und ist sehr unkompliziert...

      Lg

      MoonLightz
    • ANZEIGE
    • Liv schrieb:

      MoonLightz schrieb:

      Seit zwei Jahren haben wir eine Border Collie Hündin die sich "leider" jedem Hund ........"unterwirft" bzw.sich auf den Rücken legt.
      Das ist eine Verhaltensstörung.
      Also bei meiner Hündin, die das auch macht und ebenfalls ein selbstbewusster gefestigter Hund ist hat Günther Bloch es bei einem Seminar als geschickt manipulativ bewertet...
      LG Sabine mit Abby (15.06.2011) & Mila (05.08.2015)
      unvergessen Pepper (24.05.2013- 28.10.2015)
      Der Seelenhund und die Lakritznase
    • ANZEIGE
    • Liv schrieb:

      xminimaxix schrieb:

      Macht mein Rüde fast genauso. Wobei er sich nicht immer auf den Rücken wirft, sondern oft einfach ganz ruhig sitzen bleibt und abwartet bis die anderen Hunde fertig mit schnüffeln sind.
      Das ist ein selbstsicherer Hund
      Kam glaube ich falsch rüber, also er bleibt schon sitzen aber man merkt dass es ihm unangenehm ist. Er wendet dann den Blick ab, beschwichtigt usw. Bei ganz Dominanten Hunden legt er sich auch schonmal auf den Rücken
    • Ich finde es immer schwierig sowas zu bewerten ohne es im Kontext zu sehen. Sprich sie unterwirft sich und was dann bzw wie sieht gleichzeitig ihre restliche Körpersprache aus ?
      Ich weiß nur das meine Hunde es blöd finden wenn sich erwachsene Hunde so verhalten und genervt reagieren.
      Liebe Grüße Jana und Wuffel
    • SabineAC69 schrieb:

      Liv schrieb:

      MoonLightz schrieb:

      Seit zwei Jahren haben wir eine Border Collie Hündin die sich "leider" jedem Hund ........"unterwirft" bzw.sich auf den Rücken legt.
      Das ist eine Verhaltensstörung.
      Also bei meiner Hündin, die das auch macht und ebenfalls ein selbstbewusster gefestigter Hund ist hat Günther Bloch es bei einem Seminar als geschickt manipulativ bewertet...
      Was durchaus sehr gefährlich ist, weil Hunde dieses Verhalten bei erwachsenen Hunden oft nicht dulden und durchaus böse werdene können.

      Das weiss auch Günther Bloch, der ich sehr schätze.

      Eine Störung im Verhalten wird immer "durch irgendwas" ausgelöst.
    • Warum wertest Du denn ein manipulatives Verhalten als Störung? Günther fand es übrigens sehr intelligent und geschickt von Abby und sah darin keine Verhaltensstörung ;)

      Ich persönlich finde, daß man das gar nicht pauschal beantworten kann, sondern die Gesamtsituation sehen und bewerten muss. Sich auf den Rücken werfen kann zig verschiedene Aussagen haben. Der eine macht es total verängstigt um sich zu unterwerfen, der andere manipulativ und der 3. eben einfach aus der Situation raus um zu zeigen, daß er keinen Ärger sucht. Dies pauschal als Verhaltensstörung abzutun kann ich nicht nachvollziehen.
      LG Sabine mit Abby (15.06.2011) & Mila (05.08.2015)
      unvergessen Pepper (24.05.2013- 28.10.2015)
      Der Seelenhund und die Lakritznase
    • xminimaxix schrieb:

      Kam glaube ich falsch rüber, also er bleibt schon sitzen aber man merkt dass es ihm unangenehm ist. Er wendet dann den Blick ab, beschwichtigt usw. Bei ganz Dominanten Hunden legt er sich auch schonmal auf den Rücken
      Das ist eine Störung im Verhalten.

      Ich würde ihm helfen.

      Was meinst du mit "dominanten" Hunden?

    ANZEIGE