ANZEIGE

Der Katzen-Laber-Thread

    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      ANZEIGE
      Ich denke auch, du meinst Feliway. D.A.P. ist quasi das Pendant dazu für Hunde. Wird also bei Katzen nicht soviel bringen. Feliway ist nicht verkehrt, ich würde allerdings inzwischen Zylkene empfehlen, weil du das übers Futter geben kannst und schon ne ganze Weile vorher.
      Meine zwei haben damit den letzten Umzug perfekt gemeistert. Vom Transport mal abgesehen, aber die Ankunft im neuen Domizil war ein extremer Unterschied. Ich muss dazu sagen, ich bin sehr oft mit ihnen umgezogen. Jedesmal war der Katzo einen Tag gar nicht zu sehen und lief mindestens 4-5 Tage nur tiefergelegt ;)
      Mit den Zylkene ist er noch am selben Tag aufrecht durch die neue Bude gestiefelt und hat alles erkundet =)
      Habs allerdings ne ganze Weile vorher schon gegeben um einen Spiegel aufzubauen. So ungefähr drei Wochen, wenn ich mich richtig erinnere. Kann auch etwas kürzer gewesen sein.
      Linda mit Lennie, Butch und dem dicken Katertier

      ...everything looks perfect from far away
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Vielen Dank schon mal für die Rückmeldungen.
      Umzug hatten meine auch schon genug und bis vor 5 Jahren haben sie das auch alles sehr gut weggesteckt. Eingewöhnung lief eigentlich immer ziemlich unproblematisch, trotz Ängstlichkeit und ohne Medikation.
      Mache mir jetzt einfach nur mehr Gedanken, weil inzwischen die Schilddrüse dazu gekommen ist und ich keinen Bock hab, mich von Jerry zu verabschieden, weil die Krise durch den Stress zu massiv ist. Ist halt ein "alter Sack" inzwischen, bei dem man über jeden Tag froh sein muss. Vor einem Monat stand es eh noch ziemlich in Frage, ob er überhaupt mitkommen kann, aber das sieht GsD jetzt anders aus, so dass ich ihn auch ohne schlechtes Gewissen hab impfen lassen.
      Zeit haben wir noch genug, um ggf. die Vorlaufzeit unterzukriegen. Nochmal Check beim TA ist geplant für Januar, wo auch die Sache mit den Medis für den Transport näher besprochen werden und der Umzug ist für Mitte März anvisiert. Wenn die Zeit als Vorlauf nicht ausreicht, weiß ich es auch nicht ;) :)
      lg Tanja
    • ANZEIGE
    • Re: AW: Der Katzen-Laber-Thread

      Ich schon wieder. Pepper ist bald drei Wochen bei uns, hat sich gut eingelebt. Ich merke, sie will raus. Laut TH stammt sie ursprünglich von einem Bauernhof, dh. ich gehe davon aus, dass sie Freigang kennt. Möchte sie jedoch behutsam dran gewöhnen. Wie stelle ich das an und vorallem wann? Sie kann im Prinzip über unseren Wintergarten auf unseren Hof, von dort kann sie in unseren Garten und von da aus auch in andere Gärten, nach hinten ist alles sehr ruhig. Auch unsere Strasse, die zur Vorderseite des Hauses liegt ist eine 30er Zone, allerdings ist hier für eine 30er Zone recht viel Verkehr. In der Nachbarschaft sind viele Katzen, die kennen den Trubel auf der Vorderseite ohne Probleme. Ich weiss allerdings nicht, wie sie darauf reagiert. Haltet ihr das für utopisch, dass sie nicht direkt unter das nächste Auto rennt? Bei unserem alten Kater habe ich mir nicht so viele Gedanken gemacht, der war sein Leben lang Freigänger und hielt sich nur im Garten oder zumindest in der ruhigen Gegend auf.

      Wie würdet ihr sie an den Freigang gewöhnen? Und wann? Habe gelesen, nach ca. 6 Wochen Eingewöhnung. Das würde bedeuten, im neuen Jahr. Oder würdet ihr es jetzt schon probieren? Immer wenn ich mit den Hunden rausgehe, sitzt sie mit grossen Augen auf dem Fensterbrett und möchte mit.
      Je mehr ich den Mensch kennenlerne, desto mehr liebe ich das Tier.

      Der Herdi und das Wassertier
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      wir haben für unsere damals nen katzengeschirr und leine geholt und sind dann immer mit ihr rausgegangen bis wir das gefühl hatten das sie alleine kann, die erstem male mit beobachtung... bei uns war recht wenig verkehr, trotzdem wurds einer leider zum verhängnis :(
      jeder hat da so seine eigene meinung zu... die kunst besteht darin, diese zu akzeptieren ohne den gegenüber zu beleidigen...

      dogforum.de/eine-portion-pommes-t146056.html

      ein traum in nackt pommes(inkahund *08) und plüsch morchel(katze *05)
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Welche Beschäftigungen habt ihr so für eure Wohnungskatzen?

      Hab schon viel von selbstgemachten Fummelbrettern gelesen, aber hab aktuell kein Material dafür zuhause. Derzeit wird ihnen regelmäßig was aus Kartons, Schnürsenkeln und Klopapierrollen gebastelt. Aber junge Katze von Welt will natürlich am liebsten täglich eine neue Herausforderung.
      Hab schon überlegt mit den Beiden zu clickern, macht das jemand von euch?

      Was gibts denn sinnvolles zu kaufen in dem Bereich?
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      ich hab für morchel schon viel beschäftigungsspielzeug ausprobiert, aber das ist nichts für die feine dame und wird nach jedem neuen versuch im freundeskreis verteilt ;)

      ich versteck manchmal leckerlis. außerdem lieeeebt sie flummis, das geht aber nur wenn der hund in nem andern zimmer ist (hab angst das er den frisst). oder nen einfachen faden mal irgendwo hinlegen, findet sie super. oder diese stäbe mit federn dran, das is große party... hab auch das intelligenzspielzeug von tchibo für sie, aber dafür is sie zu ungeduldig :p auch toll is bonbon papier, kleingeknüllt einfach mal werfen und frau katze is nen nachmittag glücklich. ich hab nen kleinen roten kong, den findet sie auch total super... morchel is eher ein schlichtes günstiges gemüt was spielzeug angeht.
      oh und mega geil findet sie ihr baldrian raschelkissen hehe

      ne kollegin hat son fummelbrett, ihre stehn total drauf. mir wars bisher zu teuer. aber aus nem brett und n paar klopapierrollen und irgendwas stiftartiges (und vll son waschmittelding- die in die waschmaschine kommen oben mit ner öffnung-wie heißen die?)kannst bestimmt eins selber bauen
      jeder hat da so seine eigene meinung zu... die kunst besteht darin, diese zu akzeptieren ohne den gegenüber zu beleidigen...

      dogforum.de/eine-portion-pommes-t146056.html

      ein traum in nackt pommes(inkahund *08) und plüsch morchel(katze *05)
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Meine stehen total auf Laserpointer. Als Perser sind sie ja nicht grad leicht zu motivieren und auch Leckerchen interessieren sie nur wenns futtern keine Arbeit macht :roll:
      Aber sobald sie den roten Lichtpunkt sehen sind alle 3 hellwach :D

      Ansonsten ist einer von den 3 ganz gut mit Leckerchen in einer Klopapierrolle mit Klopapier zugestopft zu motivieren. Aber auch nur wenn der Herr grad eh in Spiellaune ist und ich das nicht zu oft anbiete.

      Was auch gut klappt ist ein altes Lederarmband von mir welches ich bestimmt 2 Jahre Tag und Nacht getragen hab. Dessen Geruch finden sie anscheind super anziehend und kicken das Armband immer mal wieder durch die Wohnung.

      Am meisten spielen sie aber einfach miteinander was auch ok so ist denn dafür hsbe ich ja 3 :p
      Liebe Grüße von Saskia und Chili der Boxerschnute

      [url]http://www.dogforum.de/chili-kleine-boxerschnute-t131901.html[/url]

      Sternenhund Rocky 23.11.1997 - 18.05.2011
      Sternenhund Benji 30.04.1985 - 05.05.1999
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Nix was man kaufen könnte, die suchen ihr Spielzeug immer selbst - Taschentücherpackungen, Ohrstäbchen, irgendwas was man klauen und zweckentfremden kann. Schnürselsenkel, die Mensch bewegt sind auch klasse - Cleo spielt auch mit einem, der an der Türklinke hängt, aber das wars auch.
      Ich hab schon soviel versucht: Futterball, Mäuse, Bälle ... im Endeffekt blieb es unberührt liegen und war selbst, wenn Mensch es bewegte, völlig uninteressant.
      lg Tanja

    ANZEIGE