ADVERTISEMENT

Welpe will nicht richtig fressen :(

      Welpe will nicht richtig fressen :(

      ADVERTISEMENT
      Hallo ihr lieben, wir haben ein Problem mit unseren 13 Wochen alten Boxer-Mix Hündin.
      Sie mag ihr Futter nicht fressen. Wir hatten zuerst das HappyDog, dies hat sie zuerst auch super gefressen aber von heute auf morgen wollte sie es nicht mehr, da hatte unsere Tierärtzin dann gemeint das es ja sehr wichtig sei das sie ihr Futter zu ihren Zeiten frisst weil sie ja ein Welpe (dazu noch eine Handufzucht und deswegen ja so schon zu klein und zu leicht und sie war auch erst krank und hat an gewicht verloren und jetzt müssen wir das nachholen).
      Da meine die TÄ dann as wir das Royal Canin Boxerfutter mal probieren sollen, hat auch zuerst gut geklappt, sie hat richtig geschlungen, doch bei der nächsten Mahlzeit wollte sie es wieder nicht.
      Wir haben dann wieder bei der TÄ angerufen da meinte sie wir sollen es ein wenig einweichen und mit Nassfutter mischen und dies klappt super, das schlingt sie richtig runter.
      Was meint ihr, weiter so machen oder anders an ihr Futter gewöhnen?

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      "Kimileinchen" wrote:

      Hallo ihr lieben, wir haben ein Problem mit unseren 13 Wochen alten Boxer-Mix Hündin.
      Sie mag ihr Futter nicht fressen. Wir hatten zuerst das HappyDog, dies hat sie zuerst auch super gefressen aber von heute auf morgen wollte sie es nicht mehr, da hatte unsere Tierärtzin dann gemeint das es ja sehr wichtig sei das sie ihr Futter zu ihren Zeiten frisst weil sie ja ein Welpe (dazu noch eine Handufzucht und deswegen ja so schon zu klein und zu leicht und sie war auch erst krank und hat an gewicht verloren und jetzt müssen wir das nachholen).
      Da meine die TÄ dann as wir das Royal Canin Boxerfutter mal probieren sollen, hat auch zuerst gut geklappt, sie hat richtig geschlungen, doch bei der nächsten Mahlzeit wollte sie es wieder nicht.
      Wir haben dann wieder bei der TÄ angerufen da meinte sie wir sollen es ein wenig einweichen und mit Nassfutter mischen und dies klappt super, das schlingt sie richtig runter.
      Was meint ihr, weiter so machen oder anders an ihr Futter gewöhnen?


      Beide Futtersorten sind nicht gut - Roayl Canin ist dazu noch sauteuer. Das Einwiechen ist gut, das machen viele wegen der Theorie, dass es besser für die Nieren ist. Mit Dosenfutter mischen machen auch viele, das verträgt aber nicht jeder Hund. Und Zähne trainierne Hund am besten mit dem nagen von Knorpel, Knochen und den vielen vielen getrockneten Sachen, die man so kaufen kann.
      Ich würde sagen, macht weiter mit dem Einwiechen und dem Nassfutter, aber kauft bitte Sorten, die nicht nur aus Füllstoffen, künstlichen Proteien und Abfällen bestehen.
      Eine Liste mit guten Futtersorten ist hier dogforum.de/link-sammlung-zum-thema-fertigfutter-t61358.html
      Jünger und deshalb nicht mit drauf sind beim Trofu auch Wolfsblut und ich glaube Acana (man kann mich aber korrigieren, wenn ich da falsch liege, oder andere Sachen hinzufügen) Und beim Nassfutter ist Lukullus gut und nicht sooo superteuer. Ich kaufe zur Zeit Activa Gold vom Futterhaus (nicht zu verwechseln mit Select Gold von Fressnapf) weil mir die Zutatenliste sehr gut gefällt und ich es nicht im Internet bestellen muss.

      Auch die Sorten auf der Linkliste werden nicht von allen Hunden gleich gut vertragen. Orijen vertragen z.B. einige nicht, Josera ist nicht glutenfrei, das können auch viele Hunde nicht gut verdauen (weicher Kot und viele Blähungen) usw usw. Aber Royal Canin, das ich am Anfang auch gefüttert habe, ist wirklich Mist. Da muss man nur mal die Zutatenliste mit der von Wolfsblut oder Lupovet etc. etc. vergleichen um zu sehen, dass da Welten dazwischen liegen.
      ADVERTISEMENT

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      Hallo, wir haben einen 16 Wochen alten Yorki Mix und der macht das auch so, zu erst mag er es einmal und beim nächsten mal rührt er es nicht mehr an, hab auch schon sehr viel probiert, Rocco, Rinti, royal..., HappyDogs, und und und, auch ganz teures, weiß jetzt nicht wie das heißt, Trocken- wie Nassfutter, sind auch schon am verzweifeln, Leckerlis mit 100 % Kaninchen findet er immer super, aber er kann sich ja nicht nur davon ernähren! :headbash:
      Du bist nicht alleine, ich kann dir da nicht viel helfen aber es gibt wohl mehrere die wählerisch sind!
      VIEL GLÜCK :rollsmile:

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      Oh ja, Yorkies sind geradezu berüchtigte Futtermäkler.
      Zum Großteil ist das anerzogen. wenn ihr immer Futter stehen habt ist das schon mal
      nicht so gut, jedenfalls bei Hunden die zum mäkeln neigen. Futter hinstellen, was nach
      10 Minuten nicht im Hund ist wieder weg nehmen und später wieder anbieten. Auch wenn
      man bei jeder Verweigerung versucht was besseres anzubieten erzieht man seinen Hund
      geradezu zum rummäkeln. Er wartet dann aufs bessere Angebot. Leckerli zwischendurch
      weglassen, auch davon wird ein Hund satt.
      @Kimileinchen
      Wieso fütterst du nicht nur Dosenfutter? Warum unbedingt Trockenfutter? Hat das
      einen bestimmten Grund? TÄ sind meist kein guter Ansprechpartner wenns um die
      Fütterung geht.
      Sabine mit Sandro, Yorkshire-Terrier, geb. Juli 2008
      und Bungee, Biewer-Yorkshire-Terrier, geb. 2009

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      Hier war es ähnlich und sie bekommt jetzt Morgens und Abends Platinum Naßfutter mit Hüttenkäse.
      Von Platinum braucht man sehr wenig !

      Das ist das einzige was sie wirklich liebt und immer auf ihre Menge kommt.

      Da sie Mittags eh nie sehr hungrig ist ziehe ich nur wenig von der Tagesration ab und verteile ihr Soll also auf nur 2 Portionen.

      Mittags bekommt sie dann ein gutes Trofu zum Üben, als Leckerlie.

      Vorteil: Hund frisst gerne, nimmt zu und ich hab nicht mehr dieses Fressensthema was schon zum Krampf wurde, man hat ja bei sehr dünnen Welpen echt gleich Sorge wenn sie mal wirklich ein paar Mahlzeiten nur ein paar Krümel fressen und probiert dann ständig rum.

      Ich bleib dabei und kanns ja nach ein paar Monaten immer noch ändern, denn Mittags mag sie ein bisschen trofu durchaus gerne.

      LG

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      kann mich nur anschließem einen mäkler erzieht man sich. ein gesunder hund wird am vollen napf nicht verhungern. auch ganz feste essenszeiten gibt es bei uns nicht. unser hund bekommt irgendwann morgens, mittags und abends sein futter - nicht zu einer bestimmten uhrzeit. fällt eine mahlzeit aus - stirbt der hund davon nicht - ich würde dann auch erst wieder zur nächsten regulären mahlzeit etwas anbieten.
      klar ich hab gut reden - mit nem labrador - der alles frisst - muss ich eher in die andere richtung denken, das er nicht zu viel frisst. sein futter ist in 15 sek. im hund (mein sohn hat mitgestoppt).
      wir füttern markus mühle und sind bisher sehr zufrieden.
      lg

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      Mein Hund ist auch sehr mäkelig.
      Wir haben ihm anfangs Trockenfutter gegeben was er gar nicht mochte. Also Trockenfutter auf ne andere Marke umgestellt, hat auch nix gebracht. er hat teilweise nur 1x am Tag gegessen, was natürlich viel zu wenig für einen Welpen ist.
      Jetzt bekommt er Nassfutter und es ist wesentlich besser geworden.
      Man sollte nicht ständig was neues geben, aber wenn man merkt dass er das Futter über längere Zeit gar nicht mag
      dann sollte man was neues ausprobieren.

      Re: Welpe will nicht richtig fressen :(

      "Kimileinchen" wrote:

      Was meint ihr, weiter so machen oder anders an ihr Futter gewöhnen?


      Geschmackssache, würd ich sagen. Wenn es für dich okay ist, bei jeder Mahlzeit das Futter so zu vermischen, kannst du es doch ruhig so machen. :smile:

      Wenn es sich hingegen nervt, nur noch Trockenfutter und wie beschrieben nach einer Zeit wieder wegstellen.

      Wie kritisch ist denn ihr Gewicht? Ist sie einfach nur klein oder auch ein Klappergestell?
      Wie viele Mahlzeiten bekommt sie am Tag?