DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Dackel am Fahrrad?

Alles rund um Welpen & Junghunde.

Moderator: DF-Mods

Dackel am Fahrrad?

Beitragvon FelixFledermaus » 30.05.2008 08:06

Hallo zusammen!
Ich habe da mal eine Frage wo ich gerne eure Meinungen zu hören würde.
Und zwar haben wir einen Dackel, 10 Monate. Ist es wohl völlig daneben wenn man mit einem Jahr mit ihm beginnt etwas neben dem Fahrrad herzulaufen? Langsam steigern bis so auf eine halbe Stunde? Oder ist das zu lang oder für einen Dackel überhaupt nicht gut. Was meint ihr?

liebe Grüße,
Lena
FelixFledermaus
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

ANZEIGEN




Beitragvon souma » 30.05.2008 08:13

Also ich sehe da keine Probleme, wenn Ihr noch abwartet, bis er ausgewachsen ist, ihn vorab umfassend auf Gelenkprobleme durchchecken lasst, es dann langsam steigert und aufpasst, dass der Dackel nur im Trab läuft (was er ja auch richtig schnell kann :D).
42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.
Benutzeravatar
souma
 
Mitglied
 

Beitragvon FelixFledermaus » 30.05.2008 08:19

Ich habe mal gehört dass die kleinen Rassen schneller ausgewachsen sind. Könnte man das wohl auch schon bißchen eher beginnen?
Ich hatte auch schon mal daran gedacht einen Korb vorne am Lenker anzubringen. Kennt sich da jemand mit Mountainbikes aus?
Bloß irgendwie behagt mir das auch nicht weil er ja doch ein paar Kilos auf die Waage bringt und das dann vone am Lenker? :schockiert: Gepäckträger hab ich leider keinen ...
FelixFledermaus
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Beitragvon souma » 30.05.2008 08:38

FelixFledermaus hat geschrieben:Ich habe mal gehört dass die kleinen Rassen schneller ausgewachsen sind.


Das stimmt zwar, aber Dackel sind ja eigentlich riesige Hunde leider nur mit kurzen Beinen. :D

Scherz beiseite. ;) Aufgrund ihres Körperbaus sollte man bei Dackel eher später als früher anfangen und sie auf jeden Fall vorab genau untersuchen lassen.

Aber wo ist Dein Problem, ein paar Kilos am Lenker rum zu kutschieren?
42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.
Benutzeravatar
souma
 
Mitglied
 

Beitragvon Metatron » 30.05.2008 08:48

Ich würde meinen Dackel niemals nebenher laufen lassen. Das überfordert das arme Tier maßlos. Überleg mal was der Hund da leisten müsste!!!

Unser Dackel war jahrelang im Körbchen, das am Fahrradlenker befestigt war. Kein Problem. Später kam sie in ein Körbchen auf meinem Gepäckträger. Ebenfalls kein Problem.

Gepäckträger gibt's zum Nachrüsten oder lass dich mal im Fachhandel (Fahrradgeschäft wie auch im Zooladen) beraten, was du da machen könntest.

Aber nebenher rennen lassen wäre einfach nur verantwortungslos und es liegt auch absolut nicht in der Natur eines Dackels, lange Strecken so zu rennen. Dackel stöbern lieber und wollen schnuffeln und alles erkunden. Bandscheibenvorfall und Gelenkerkrankungen sind meiner Meinung nach jedenfalls vorprogrammiert, wenn der Hund regelmäßig lange Strecken neben dem Rad rennen muss.
Viele Grüße, Kerstin

Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.

Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.
Benutzeravatar
Metatron
 
Mitglied
 

Hallo Lena...

Beitragvon timmi » 30.05.2008 08:51

was hast Du für einen Dackel? Es gibt ja 3 verschiedene Größen. Wir haben einen Kaninchenteckel und der ist mit 7 Monaten lt. Züchter komplett ausgewachsen. Am Fahrrad mitlaufen lassen ist kein Problem, so lange wie es nicht so große Strecken sind. Probier es doch mal aus. lg
Benutzeravatar
timmi
 
Mitglied
 

Beitragvon souma » 30.05.2008 08:57

Metatron hat geschrieben:Ich würde meinen Dackel niemals nebenher laufen lassen. Das überfordert das arme Tier maßlos. Überleg mal was der Hund da leisten müsste!!!


Täusche ich mich, oder ist ein Dackel ein Jagdhund, der einiges leisten kann und soll. :???:
42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.
Benutzeravatar
souma
 
Mitglied
 

Beitragvon Steffi E. » 30.05.2008 09:01

Hallo,

ich würde mich auch erstmal im Geschäft bezüglich eines Korbes beraten lassen. Es gibt ja auch welche mit einem Gitter vorne dran, damit der Hund nicht einfach vom Fahrrad springt.

Mit so einem Korb hast Du halt viele Möglicheiten.
Du kannst ihn im Korb bis zum Feld mitnehmen, dort dann absetzen und ohne Leine laufen lassen.

So kann er sich dann frei bewegen und selbst das Tempo bestimmen. Nach einiger Zeit kannst Du ihn dann wieder in den Korb setzen und weiterradeln.

Da beneide ich ehrlich gesagt die "Kleinhundehalter", da diese ihre Hunde einfach in einen Korb setzen können und auch mal ne große Radtour machen können.
Bei einem "Großhundehalter" braucht man da schon einen Anhänger.

Liebe Grüße

Steffi
Benutzeravatar
Steffi E.
 
Mitglied
 

Beitragvon AuraI » 30.05.2008 09:01

Metatron hat geschrieben:Bandscheibenvorfall und Gelenkerkrankungen sind meiner Meinung nach jedenfalls vorprogrammiert, wenn der Hund regelmäßig lange Strecken neben dem Rad rennen muss.


Bandscheibenvorfall wohl eher weniger... Gelenkerkrankungen/verletzungen nur bei ÜBERMÄSSIGER Belastung.

Das ist ja, wie immer, die Frage bei allem... das Maß der Dinge.

Mein Hund hat Dackelbeinchen^^

Und wenn ich ne STunde am Stück ohne Pause und permanent mit ihr Sprinten würd, wär der kleine Hund sicher tot und gut für ihn wäre das nicht, aber wir fahren auf jeden Fall ab und zu Fahrrad mit der Kleinen.

10-15 Min schnell, dann langsam (dass ich fast vom Fahrrad falle)^^

Für sie ist das viiiel angenehmer, als an der Leine gehen, weil wir Menschen ja immer zu langsam gehen.
Liebe Grüße

Anne
---

"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
aber nie kann, wenn er will,
dann mag er auch nicht,
wenn er muss."
AuraI
 
Mitglied
 

Beitragvon Metatron » 30.05.2008 09:08

souma hat geschrieben:Täusche ich mich, oder ist ein Dackel ein Jagdhund, der einiges leisten kann und soll. :???:


Das ist richtig. Aber den Jagdeinsatz kann man schwerlich mit dem dauerhaften Rennen neben dem Fahrrad vergleichen. Dazu ist ein Dackel vom Körperbau einfach nicht geeignet. Langer Körper, kurze Beine: Nicht unbedingt ideal um kilometerweise neben einem Rad herzurennen. Und als Jagdhund sind Dackel vor allem für Stöberarbeit gezüchtet, nicht um Wild zu hetzen.

Ich persönlich habe es meinem Dackel nie ernsthaft zugemutet und werde es auch niemals tun. Flottes laufen fand ich immer geeigneter und hat meinem Hund auch viel mehr Spaß gemacht.
Viele Grüße, Kerstin

Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.

Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.
Benutzeravatar
Metatron
 
Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.
Nächste



Zurück zu Welpen & Junghunde



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder