ANZEIGE

Beiträge von melantris

    Euer Flori ist ja aber auch echt ein Süßer vom Aussehen her!


    Mit am wichtigsten finde ich, dass ihr selbst erst mal vor Verletzungen geschützt seid. So lange der Hundetrainer noch nicht bei euch war, würde ich deshalb viel den Maulkorb verwenden. Das ist zwar keine Dauerlösung und auch keine gute Lösung, aber es hilft euch, erst mal die Zeit zu überstehen, bis ihr wisst, wie ihr mit ihm umgehen könnt, ohne dass es zu Agressionen kommt.


    Dass der Hundetrainer zu euch kommt, macht schon mal einen guten Eindruck. Ich drücke euch die Daumen!

    puuuuh....


    also noch kann ich dir nicht weiter helfen.


    Aber "meine" Hundeschule hat vor, sich Anfang des nächsten Jahres zu vergrößern. Es wird das erste Dogs-Zentrum in Norddeutschland und Hauptsitz des Zentrums wird in Kiel sein. Aber sie haben vor, auch an einem Tag in der Woche in Hamburg Training anzubieten.


    Ich bin mit dem Training in dieser Hundeschule SEHR zufrieden und werde wohl auch Dauerkunde werden, obwohl es natürlich deutlich tuerer ist als ein Hundesportverein (in den gehen wir noch zusätzlich ^^)


    Unter http://www.hundergarten.org ist die HP von denen, die leider nicht sehr gut gepflegt ist. Ruf doch einfach mal an und frag sonst auch, ob sie dir was anderes bei dir in der Nähe empfehlen könnten, wenn sie dir nicht weiter helfen können.

    dumdidumdidum


    Das freut mich sehr für euch, dass das jetzt geklappt hat!


    Was dein anderes Problem angeht... öhm... ich weiss ja nicht, was das für Menschen sind, aber ich würde mich beeilen gaaaanz schnell einen Titel gegen die zu erwirken oder etwas in der Art.. damit nicht nachher andere Gläubiger vor dir Vorrang haben und eventuell irgend wann das Haus weg ist, ohne dass du einen Cent dafür gesehen hast.

    Bei Mietzmietz habe ich den Aufruf verbreitet und auch mal die Luna-Hilfe angeschrieben.


    Wie sieht es mit dem ebay-Projekt aus? Ist da schon etwas klar?


    Falls ja würde ich gerne mal versuchen, ob das örtliche Futterhaus nicht die eine oder andere Sachspende zur Verfügung stellen würde.


    Gut wäre natürlich, wenn ich genau angeben könnte, welches Charity-Projekt das bei ebay ist.

    Hallo .....


    ich habe gehört, dass du demnächst in den Urlaub fahren willst und für deinen Hund einen Sitter gesucht hast, der einmal am Tag mit ihm raus geht. Auch habe ich gehört, dass du normaler Weise nur einmal am Tag und das in der Regel abends oder in der Nacht mit ihm rausgehen sollst. Gleichzeitig habe ich gehört, dass dein Hund als hyperaktiv und unverträglich mit anderen Hunden beschrieben wird. Wir haben uns ja schon so lange nicht gesehen, dass ich nicht weiss, ob das wahr ist und kennen uns ja auch nicht so gut.


    Ich hoffe, dass ich dir trotzdem einen Rat geben darf. Es kann natürlich gut sein, dass dein Hund sich schon an die wenigen Spaziergänge gewöhnt hat. Aber ich glaube nicht, dass es gut für ihn ist und dass seine Hyperaktivität und auch seine Agressivität gegenüber anderen Hunden unter anderem daher her rühren könnte. Das was ich gehört habe, hört sich für mich danach an, als könntest du deinem Hund bei seinen Problemen damit helfen, wenn sein Tag abwechslungsreicher wird, wenn er irgend eine Form von Beschäftigung bekommt.


    Wenn du magst, können wir uns ja mal näher darüber unterhalten und ich kann dir erzählen, was es da so alles an Möglichkeiten gibt. Du könntest dich aber auch an die Hundeschule XY wenden.


    Für deinen Urlaub würde ich dir raten, deinen Hund entweder direkt zu jemanden zu geben oder in eine Hundepension wie z.B. XY. Wenn dein Hund nur einmal am Tag für einen Spaziergang Gesellschaft bekommt, ist das auf jeden Fall zu wenig. ((Vielleicht können wir zwei uns ja auch mal treffen und schauen, wie sich unsere beiden Hunde verstehen. Falls es klappt, könnte ich ja vielleicht deinen auch für den Urlaub aufnehmen)) (Das in Doppelklammern natürlich nur, wenn du dazu wirklcih bereit bist ^^)


    Ich hoffe, dieser vorformulierte Brief gibt dir eine Anregung, was du machen könntest und ich hoffe, ich habe es geschafft ihn so zu formulieren, dass er nicht von vorn herein auf Abwehrreaktionen stößt.


    MfG


    Katja

    Mein Mann war grade in Bayern und hat für unseren Mudi glatt einen 50 cm Ball mit gebracht.


    Beim ersten freien Versuch heute Abend war Bandit auch ziemlich angetan von dem Ball.


    Aber jetzt haben wir ein Problem: Die nächste Welpenstunde, wo wir nachfragen könnten, wie wir die Übungen aufbauen sollen, ist leider erst in gut 10 Tagen.


    Mit welchen Übungen sollen wir anfangen, wenn er später den Ball nur mit dem Kopf und in von uns bestimmte Richtungen treiben soll? Für kleine und detaillierte Schritte wären wir dankbar.

    Und wie wäre es. wenn ihr schon jetzt viel zu dem Hund geht um mit ihm zu spazieren?


    Damit ihr ihm gar nicht mehr so fremd seid, wenn ihr ihn holt.


    Wenn ihr die Vermittlungsgebühr schon jetzt zahlt und mit dem Tierheim redet - auch über die Schwierigkeiten - ist so was oft kein Problem.

ANZEIGE