ANZEIGE

Beiträge von Rimarshi

    Die Qualzuchtfreunde (Mopsis) meiner eigenen Qualzucht (Miniyorkie) können tatsächlich Kauartikel kauen.


    Es sieht ziemlich seltsam aus, da quasi das Mäulchen nur aus 'vorne' besteht, aber sie können sowas kauen.


    Und die Mops-Freunde sind wirklich sehr extreme Vertreter ihrer Rasse, deren Nase quasi im Kopf sich befindet und die Falte über der Nase steht weiter vor, als die Nase selbst.


    Mir treibts jedes Mal die Tränen in die Augen, wenn ich diese missgebildeten Körper ansehe.

    Keine Nase, kein Hals, viel zu viel Haut und die Hinterbeine sind so grotesk gewinkelt, dass es einfach nur furchtbar aussieht, wenn sie gehen oder laufen.


    Die Hündin atmet immer mit Geräusch, auch beim Schlafen. Die ist nur bei etwa 0-5 Grad und Luftfeuchtigkeit überhaupt in der Lage, länger als um den Block zu gehen. Der Rüde atmet leiser, kann auch mal rennen oder eine Stunde spazieren gehen. Allerdings wirds, sobald er sich bewegt, lauter, dann röchelt er. Ich mag schon gar nicht mehr von atmen sprechen.


    Wenn dann mein Zwergi spielen will, geht das, für ne Minute oder zwei, auch mal fünf, dann unterbinde ich das Spiel, weil ich Angst habe, dass die Mopsis kollabieren.


    Mein Hund ist in meinen Augen schon eine Qualzucht, weil viel zu klein mit den daraus resultierenden Problemen. Aber im Vergleich zu den Mopsis sieht Kikis Körper noch 'normal' aus, von den Proportionen her.

    Aus welchem Grund steht auf einer Holzhundehütte, dass man diese weder mit Decken noch mit Stroh auslegen soll?


    Das Einzige, was uns halbwegs logisch erschien, war eventuelle Schimmelbildung an Decken und Stroh thinking-dog-face


    ist die Hütte für draußen?

    dann eventuell auch, weil man damit für ungebetene Gäste (zb Mäuse und Co) einen Nistplatz schafft

    Ja, die ist für Draussen...


    Danke dir, das ist auch ne Möglichkeit.

    Natürlich hat der Hund (nicht meiner) trotzdem ein bequemes Kissen und zwei Decken in die Hütte bekommen.


    Ich werde mal auf Mäuse hinweisen,sie haben da eine, die auf der Terrasse wohnt.


    Danke!

    Ich habe jetzt nicht alles gelesen und weiß nicht, ob das schon kam. Ich würde mit dem Hund trotzdem noch zum Tierarzt gehen wegen inneren Verletzungen.


    Der Typ hatte doch nicht alle Latten am Zaun... Ich würde Anzeige gegen Unbekannt stellen. Und das nächste Mal wenn ich ihn sehe, direkt die Polizei rufen und hinter ihm bleiben.

    Mein like für den Hinweis, den Hund trotzdem beim Tierarzt vorzustellen wegen eventueller innerer Verletzungen.


    Anzeige wird nur dazu führen, dass der Hundehalter samt Hund Ärger bekommt.

    Wenn am Geschirr angeschnallt im Auto, würde ich - gerade bei einem grossen Hund - nur ein Sicherheitsgeschirr nehmen. Alles andere wäre mir nicht sicher genug.

    dass sich dort keiner aufführen würde bloß aus Prinzip, weil es da ein Gesetz gibt.

    Es fühlt sich ja offensichtlich jemand gestört. Und wenn Du Dir die persönlichen Geschichten einiger User und ihrer (Listen-)Hunde ansiehst, dann sollte es auch ganz leicht zu verstehen sein, dass es nicht um Prinzipien, sondern um Vermeidung von Konsequenzen geht, die in erster Linie die Hunde tragen müssen.

    Mich nervt dieses "wenn sich jeder in Deutschland an Gesetze halten würde, könnte sich hier niemand mehr frei bewegen". Ganz ehrlich: es wird ja niemand gezwungen, hier zu leben und einen Hund zu halten. Und wer hier lebt, akzeptiert damit eben das geltende Recht- ob es dem Einzelnen nun gefällt oder nicht.

    Danke, das ist für mich (!!!) genau der Punkt.


    Ich kenne den Typen mit dem Pitbull oder Amstaff aka Labrador-Rottweiler-Mischling nicht, nur vom Gassi gehen und er ist nett zu seinem Hund, was ich ja schonmal toll finde.


    Was ich schlimm finde, ist, dass die Hunde es ausbaden müssen, wenn die Leute sich nicht an dieses idiotische Kat1-Hunde-Halteverbot halten.

    Die landen dann häufig im Tierheim und da kommen sie nicht mehr raus.

    Die Polizei macht hier wegen all der Labrador oder Boxermischlinge DNA Tests und dann kannst du nix mehr machen. Dann ist der Hund weg. Butz sässe jetzt auch im Tierheim, hätte ich den Gutachter vor dem Verein informiert.


    Ich werd ihm sicher nicht das OA auf den Hals hetzen. Aber ihm empfehlen, den Hund als Kat2 Hund anzumelden und einen Wesenstest abzulegen. Dann ist der Hund deutlich sicherer unterwegs.


    Es fällt mir schwer zu verstehen, warum es ein Kat1 Hund sein muss, illegal, mit all den damit verbundenen Risiken. Es gibt auf der 2er Liste auch Bollerköpfe, die mit entsprechenden Auflagen gehalten werden dürfen.


    Und btw, ich finde diese Listen bzw Gesetze ziemlich dämlich.

    Ich lebe in Bayern, Kat1 Hunde darf man hier nicht halten, auch keine Mischlinge...

    Deshalb hab ich letztes Jahr Butz weitervermittelt, damit er nicht irgendwann doch im Tierheim landet.


    Leider ist hier in meiner Ecke der Staff bzw Pit immer noch ein Statussymbol oder die Kompensation, wenn Mann nicht so gut ausgestattet ist und sich kein dickes Auto kaufen kann.


    Wenn er ihn wenigstens tatsächlich als Rottweiler Mischling angemeldet hat, wird sich der Gutachter zwar totlachen, aber immerhin müsste er dann einen Wesenstest ablegen. Was ich gut fände.


    Es ist so schade um die Hunde.


    Mein neuer Nachbar hat auch einen jungen Pit, der (noch) freundlich ist und immer ohne Leine und ohne Halsband mit der 10 jährigen Tochter 'Gassi geht'. Also, kurz mal auf der Hundewiese des Grauens rennen und andere Hunde umbolzen darf. Bald zieht noch ein zweiter ein...

    Ich hoffe, dann fällt dem Pitti das allein bleiben nicht mehr so schwer, er jault, durchgehend, wenn er allein ist.

    Schlimm fände ich es, wenn der Typ es wirklich glaubt, weil er so einen gekauft hat!!!

    Es ist vielleicht gemein, wenn ich das sage, aber so wie der Typ auf mich gewirkt hat, Optik und Benehmen, weiss er ganz genau, was er da an der Leine hat.

    Leider ist es hier in der Ecke so, dass bestimmte 'Typen' Kat1 Hunde halten, immer noch. Zudem gibt es hier jemand, der munter Bollerköpfe verpaart und für tausende Euro verkauft.


    Aber trotzdem bin ich jetzt nachdenklich. Vielleicht sprech ich ihn nochmal an...

    Es sitzen doch schon so viele Kat1 Hunde im Tierheim hier... loudly-crying-dog-face

    Kiki ist auch läufig seit Montag.

    Weltschmerz, kuschelig ohne Ende heart-eyes-dog-face und ein wenig neben der Spur...


    Bin am Wochenende eingeladen, mit läufiger Hündin und muss nun ein Höschen für den Zwerg finden.

    Ich überlege noch, ob Fressnapf oder erstmal Kik, wo auch immer ich so Minihöschen bekomme... thinking-dog-face

ANZEIGE