Beiträge von bad_angel

    Ach danke, die Erste hab ich mir gestern auch runter geladen und gleich mal beide Hunde hinterlegt. Und bei der Messung gestern, als Mio ruhig unter der Couch lag und eingedöst war hatte er eine Atemfrequenz von 20. Also völlig ok. Er lag auch mal nicht unter der Decke. Die Knalltüte liegt nämlich von O bis O auf jeden Fall unter irgend einer Decke, dick eingewickelt und meißt noch mit der Nase in einer Deckenfalte.

    Also auf dem Befund steht:


    Diagnose und Interpretation:


    -stabile kompensierte Mitralklappeninsufizienz aufgrund einer Klappenendokardiose

    - geringgradige Trikuspidalinsuffizienz

    - mgr. Pulmonalininsuffizienz (Hinweise auf erhöhten diastolischen Lungendruck)


    Interpretation:


    Die Mitralklappe zeigt eine Endokardiose. Die dadurch bedingte, zum Zeitpunkt der Untersuchung, geringgradige Mitralklappeninsuffizienz hat nur ggr. hämodynamische Auswirkungen. Zu diesem Zeitpunkt ist noch keine kardiale Therapie erforderlich.


    Die Trikuspidalinsuffiziens hat zum Zeitpunkt der Untersuchung nur eine ggr. Vergrößerung des RA zur Folge. Sie liegt zum Zeitpunkt der Untersuchung mit <2,8m/s unter der Grenze zum Hinweis auf erhöhten Lungendruck.


    Und dann folgen halt Kommentare zu möglichen Ursachen und zur Prognose der pulmonalen Hypertonie.



    Könnt ihr noch mal sagen, wie die App genau heißt. Es gibt Mehrere.

    Ich schau mir die App mal an.


    War heute bei der Arbeit sehr süß, alle haben gefragt was nun bei rum gekommen ist. Und mit unserer Haustierarztpraxis hab ich auch kurz telefoniert und warte noch auf Rückruf.


    Die TA-Helferin meinte, sie würde von der Untersuchung auf Lungenwürmer abraten, weil auch da nicht immer sicher ist das sie diagnostiziert werden.


    Ihrer Erfahrung nach ist es besser direkt zu entwurmen. Sie meinte auch die Untersuchung ist auch relativ teuer. Das bespricht sie noch mit der TÄ und sie melden sich dann.


    Dann werden beide Hunde entwurmt und gut.

    Oh diese Unsicherheit merke ich gerade auch.


    Die KArdiologin meinte ja gestern auch, die Insuffiziens ist da aber das Herz arbeitet super und ist nicht vergrößert.


    Was mich total kirre macht ist diese Atemfrequenz, da werde ich wohl die nächsten Tage helikoptern und ganz oft zählen.


    Also Rufus ist bei einer Atemfrequenz von 26, dabei schläft er nicht tief und hat sich gerade nur zusammen gerollt und döst.


    Mio war gestern bei beiden Zählungen bei 34 und ist aber größer. Ich hab das Gefühl er atmet auch flacher. Kann ich mir aber auch nur einbilden. Würde man, wenn irgendwo Wasser ist, das nicht auch hören? Oder sehen sofern es im Bauchraum ist? Würde es sich nicht am Gewicht bemerkbar machen?


    Es ist übertrieben, aber im meinem Kopf spinnen sich gerade Dinge zusammen, dass er einfach tot umfällt weil das Herz den dienst versagt und dafür gibt es gerade aber null anhalt.

    Ich hab mich entschlossen nicht weiter zu googlen. Ich verlass mich einfach auf die Aussagen der TÄ.


    Das Röntgen der Lunge dient ja vor allem dazu einen aktuellen Status zu sehen.


    Die letzten Seiten hab ich hier quer gelesen und im Vergleich scheint es Mio echt gut zu gehen. Sein Herz ist nicht vergrößert, kann noch kommen, das weiß ich.


    Die Atemfrequenz soll ich ja zählen, das werde ich immer mal sporadisch machen wenn er schläft und mir so einen Mittelwert ermitteln.


    Ist irgendwie voll seltsam, wenn du denkst "was soll schon sein" und dann kommt "oh da ist ein Herzgeräusch". Wobei Rufus das auch hat, aber der ist 13 und es ist so minimal, dass man wohl 2 mal hinhören muss. Da lauscht die TÄ einfach drauf.


    Aber ernährungsunterstützend kann man nix machen oder? Also die Klappeninsuffizienz ist da, aber erstmal nicht medikamentös zu behandeln/unterstützen. Ich meine das mit der Ernährung so wie man bspw. Grünlippmuschelpulver unterstützend für alternde Gelenke gibt.

    Ich reih mich mit Mio auch mal hier ein, aber aber noch nicht weiter gelesen. Es ist grau und hässlich, das hole ich nach.


    Wir waren heute beim Herzultraschall. Vor 14 Tagen hat unsere Haus-TÄ ein Herzgeräusch festgestellt, direkt gesagt sie könnte röntgen aber das nutzt uns nix.

    Also ging es heute zum Ultraschall in den Harz, diese Spezialistin macht aber nur Diagnostik.


    Er hat also nun auf beiden Seiten eine Klappeninsuffizienz, was aber nicht behandelt werden muss vorerst. Ich merke bei Mio garkeine Einschränkungen, ja er hat mal gehustet als es kühler wurde als bissl schonen und mal ne Jacke an draußen und dann war das noch am gleichen Tag erledigt.

    So ist er, meines Erachtens nach, fit und ich merke überhaupt nichts. Es war ein reiner Zufallsbefund bei der Voruntersuchung zur jährlichen Impfung.


    Aber er hat wohl auf der einen Seite einen zu hohen Lungendruck oder viel mehr, das Gefäß. Ich weiß nicht mehr ob zur Lunge hin oder weg. Das muss noch abgeklärt werden. Also muss er noch mal zum Röntgen und in einem halben Jahr wieder zur Kardiologin, sonst hätte ihr einmal im Jahr gereicht.


    Zum Lungenwürmertest sollen wir, was wohl noch das harmloseste wäre. Ob er eine Bronchitis hatte...kann ich nicht sagen, mir wäre nichts aufgefallen. Und dann stehen da noch so ein paar Sachen, die ich gerade nicht so recht verstehe.


    Google hab ich noch nicht gefragt.


    Je länger ich darüber nachdenke, desto schlimmer erscheint es mir. Wobei ich jetzt aber auch noch nichts weiter beachten muss. Klar wenn es ihm schlechter geht, aber ansonsten kann ich alles ganz normal mit ihm machen.