ANZEIGE

Beiträge von BergerBlanc

    Bilder kommen bestimmt :D


    Naja, das muss halt wirklich alles passen. Das Pferdchen (meine Reitbeteiligung) mag und kennt Hunde, auch die Besitzerin ist jahrelang mit Begleithund geritten. Außerdem ist das Pferd total brav und ruhig - einfach optimal.


    Mit meinem eigenen Pony, das ich leider im letzten September einschläfern lassen musste, wäre das leider auch nicht möglich gewesen. Das war selbst viel zu ängstlich und schreckhaft, konnte Hunde zudem nicht wirklich leiden. Das wäre dann doch zu heikel gewesen.



    Aber nun, da es eben so gut klappt, ist es fast so, als würde ein Traum in Erfüllung gehen. Es war so schön, zu dritt durch den Wald zu streifen. Und auch im Trab lief die Schäfi-Maus mit gebührendem Abstand freudig nebenher - als hätte sie nie was anderes gemacht. :smile: :D :gut:

    Uff, da gibt es ja einiges nachzulesen. So viele tolle Schäfis!


    Zu mir gehört Emma, eine vierjährige weiße Schäferhündin. Sie ist in jeder Hinsicht ein toller, unproblematischer Hund. Eine total intelligente und eifrige supernase. Dabei sanft und anhänglich. :gut:

    Der Thread ist zwar schon älter, aber ich MUSS ihn hochholen!


    :D


    Juhu, ich freue mich so --- wir hatten am Samstag Premiere!


    Unserer beinahe vierjährige weiße Schäferhündin lief zum ersten Mal bei mir am Pferd mit. Und es hat einfach nur unglaublich viel Spaß gemacht, uns allen dreien.
    Klar waren wir zuvor schon zu dritt (Pferd, Hund und ich) spazieren, oder mein Mann lief mit ihr nebenher, während ich auf dem Pferd saß. Aber da orientierte sie sich dann doch immer sehr am Menschen auf dem Boden. Daher dachte ich mir am Wochenende einfach "so, jetzt probiere ich es einfach mal". Und es war so toll.


    Nun gut, sie bringt auch gute Voraussetzungen mit, hat kein Interesse am Jagen und einen sehr guten Grundgehorsam. Aber dass letzterer auch so gut vom Pferd aus funktioniert, hat mich doch erstaunt. Es war fast so, als würde sie angesichts der neuen Situation sogar besonders auf mich achten.


    Und auch das Pony war einfach nur total cool und super gut drauf.


    Hach, wie schön. Das üben wir ab sofort öfters.


    LG von BB :D


    Ich kann Malika nur zustimmen. Gerade diese Verpaarung finde ich, was das Wesen angeht, recht fragwürdig. Optisch bestimmt wunderschöne Hunde, aber ... siehe oben.

    Na, dann reihen wir uns mal ein!


    Hallo Zusammen!


    Ich bin auch ein großer Fan der Weißen! Wir sind eher durch Zufall zu unserer Hündin gekommen, aber seidem von der Rasse begeistert!


    Unsere Hündin heißt Emma und ist inzwischen 19 Monate alt. Sie ist mit ihren 64 cm recht groß geraten und wiegt ca. 30 kg. Bisher ist sie in die Höhe gewachsen, jetzt geht sie langsam in die Breite.


    Unsicher war sie anfangs schon, insbesondere auch Fremden gebenüber sehr zurückhaltend. Aber inzwischen hat sie sich ganz toll gemacht. Sie ist Fremden gegenüber schon sehr aufgeschlossen geworden und zeigt sich immer wieder sehr nervenstark.


    Zudem macht sie ALLES problemlos ist und ist unglaublich unkompliziert. Lange Autofahrten, Hotels, Restaurants. Alles super!



    Beste Grüße von BB


    .... Fotos habe ich auch, aber ich bin immerviel zu faul, mich mit dem Hochladen zu beschäftigen :ops:


    Ach herrjeh :???: Na zum Glück habe ich mich kürzlich für den Hängertransport entschieden ;-)


    Das aber eigentlich eher deswegen, weil das Pferd länger nicht bewegt worden war, zudem noch recht jung und flausig im Kopf, und ich ihm und mir das nicht gleich zumuten wollte.


    LG von BB

    Zitat von "Askoo"

    Solange der Welpe Spaß daran hat und genügend Ruhezeiten hat, würde ich es nicht unterbinden aber aufpassen, dass es nicht zu wild wird oder die Leute Mist machen wie Zunge festhalten oder an der Rute rumzuppeln, um Reaktionen zu provozieren.



    So sehe ich das auch. Ein Stück weit sollte der Welpe solche Situationen schon auch kennenlernen. Aber eben stets von mir kontrolliert. Außerdem erwarte ich dann auch, dass die Leute es unterlassen, wenn es offensichtlich zuviel wird. Leider ist das eher das Problem :???:

    Zitat von "Casper12"

    es gut nun ma leute die haben selber nichts zu tun und maßregeln dann in der zeit andere....
    das ist mir auch schon passiert und ich hatte es sogar shcon draußen und da rief einer unserer nachbarn ey muss das sein??


    Bei uns ist das ab und an noch verschärft und das macht mich richtig sauer! Morgens und spät abends gehen wir immer zu einem Grünstreifen an der Straße. Emma macht aufs Grün und wir machen es auch weg. Aber: Die Straße ist viel befahren und der ein oder andere Knallkopf macht sich einen Spaß draus und hupt beim Vorbeifahren sobald Emma kackt. Das Resultat ist meist ein Riesenschreck bei Emma, die natürlich sofort abbricht und Tage braucht, bis sie an der Stelle wieder entspannen kann! :zensur: gibts.....

ANZEIGE