ANZEIGE

Beiträge von Smaddi

    Wie schön direkt von dir zu hören :)


    Jaaa, wir fühlen uns bisher auch sauwohl hier, habens echt gut getroffen. Nah zur Stadt, nah zur Bahn, nicht weit weg von den Seen - Brühl ist echt toll! Danke für die ausgiebige Bergsee-Info - haben uns nie getraut, direkt rum zu laufen, weil das immer so weit aussieht :D


    Wohnen nicht weit von der Haltestelle Brühl Nord und du?
    Bin jetzt aus Köln zugezogen, lebe aber erst seit Oktober im Rheinland - komme aus Dortmund und bin wg der Uni nu hier gelandet (und für Männe :D)


    Also wenn es nach mir ginge, dann würd ich gleich morgen mal nach Köln-Dellbück ins TH fahren und schauen, obs da einen katzenkompatible Pelznaserich gibt - aber da wäre ja noch mein Freund. Der will zwar auch nen Hund haben, aber noch nicht im Moment. Gut, Frühjahr ist auch ok, aber ob 2009 oder 2010 - da scheiden sich noch die Geister :D Aber von den Katzen war er ja auch sehr schnell überzeugt *lach* und bis jetzt hat er es noch kein Stück bereut.


    Was hast du denn für Mädels?


    Liebe Grüße - vermutlich irgendwo in die Nachbarschaft :D
    Kathi

    also ich hätte da noch nen anderen no-go-hund (ich hab nu nich alle 12 seiten gelesen, man möge mir verzeihen :D)
    chinesische nackthunde gehen echt mal gar nich!
    dackel sind süß, aber haben wollt ich keinen - bin mehr freund von größeren kalibern. pudel...kommt halt auf die pudel an - ich hab mal einen im urlaub gesehen, der hatte ne so unfassbar geile frisur, den hätte ich direkt mitgenommen :D

    ich komm auch aus brühl, bin aber leider (noch) hundelos :( wenn ich glück hab, dann können wir uns im frühjahr mal zum gassilaufen treffen :D sind grad frisch zugezogen...


    wie läufts sich denn so am heider bergsee? is da jemand schon mal komplett rumgelaufen? :D


    lg, kathi

    hi ihr zwei,


    ja muecke, wir sind uns voll und ganz bewusst, was dann auf uns zukommt ;) ich hab schon ein jahr an ner schule gearbeitet im fsj und hab dadurch sehr gute einblicke bekommen. mein freund weiß auch, was er sich da angetan hat :D


    ich war schon immer jemand, der nen ausgleich zu schule, job, etc brauchte und bin unheimlich gerne draußen, kann mir nur ohne triftigen grund nicht immer nen potritt verpassen ;D und wenn son hund kein grund is - was dann?


    Aennchen
    wir wollen auf alle fälle nen hund ausm TH oder vom tierschutz haben, was anderes kommt gar nicht in frage - und älter sollte er auch sein, kann auch gerne noch n etwas fitter hundeopi sein, dem wir noch nen netten lebensabend gestalten können :D wir machen ja nu auch keine 50 km mountainbiketouren sondern einfach ma n paar gemütliche ausfahrten *g*
    das mit der mail nehm ich gerne mal in anspruch :)


    liebe grüße,
    smaddi

    Danke, so sehe ich das auch. Man sucht ja manchmal auch nur Bestätigung in seinem Vorhaben ;) Mein Freund meinte gerade irgendwas von "Hund im Frühjahr 2010" - wie auch immer er darauf kommt. Ich bin da ja eher unproblematisch (so hat alleinewohnen eben auch seine Vorteile :D) und von der "ich höre auf mein Herz"-Sorte natürlich noch mit etwas Rationalität :D


    Aber auch ich wäre bereit für anderen Urlaub, etwas Verzicht auf Rest"luxus", etc. Mal schauen - irgendwann werd auch ich Hundemuddi von einem Smartie :D

    Ich bin dann im Schuldienst - an einigen Tagen halbtags und an 2-3 Tagen 6-8 Std. Mein Freund ist dann wohl ganztags unterwegs. Ich denke aber, dass man an den Tagen, an denen ich dann länger weg wäre, sicherlich jemand für eine Mittagsrunde organisieren ließe.
    Andere Gänge würden dementsprechend länger und intensiviert. Mein Freund hatte ja im Elternhaus 14 Jahre lang nen Hund, bei dem das auf diese Weise alles wunderbar geklappt hat.


    Wir würden niemals ein Tier abgeben (sagen wohl viele, aber ist bei uns definitiv der Fall.) - daher informieren wir uns ja vorher ganz gezielt und verstärkt. Wenn wir uns für ein Tier entscheiden sind wir konsequent und dann wird das Tier hier seinen Lebensabend verbringen ;)


    LG,
    Smaddi

    Hallo Ihr Lieben :)


    Wir überlegen uns, einen Hund anzuschaffen (längerfristig) - und um die Wartezeit zu überbrücken, informiere ich mich momentan ganz viel und lese dauernd etwas zum Thema.
    Wir - das sind mein Freund (hatte zu Hause nen Hund; ich hatte oft einen in Pflege), 27, Medizinstudent und ich, 21, Lehramtsstudentin aus Brühl. Mein Freund ist immer ca. 7 Stunden aus dem Haus, ich hingegen nur 3-4 mal die Woche und zu Semesterbeginn kann ich mir meinen Stundenplan selber zusammenstellen. ich bin dann an den Tagen 4-5 Stunden unterwegs.
    Wir wohnen sehr nah an ganz vielen Seen und Weihern, sind mit Autos mobil und machen am Wochenende gerne Fahrradtouren.


    Wir haben zwei Katzen (knapp 1 Jahr alt), von deren Hundeverträglichkeit wir leider noch nichts wissen :( Aber ich denke, dass die beiden da ganz umgänglich wären (würde vorher natürlic abgecheckt werden). Unsere Wohnung ist 75m² groß, hat nen Balkon und ist stufenlos per Aufzug erreichbar. Finanziell wäre es auch machbar.

    Also, Frage nun an euch:
    Wie hört sich das nun alles für euch hundeerfahrene Menschen an? Könnten wir zeit- und platztechnisch genug bieten? Es würde nicht auf nen Dackel oder Chihuahua hinauslaufen, sondern auf nen Hund in der Größenordnung eines Retrievers. :D


    Liebe Grüße - würd am liebsten sofort ins Tierheim fahren und schauen, aber da macht Männe nicht so ganz mit im Moment :D


    Smaddi

    Hallo Ihr Lieben,


    ich hoffe, so einen Thread gibts noch nicht, hab jedenfalls nichts gefunden, was mir die Frgaen beantwortet hat!


    Also, mein Freund und ich würden uns gerne auf längere Sicht einen Hund anschaffen und da wir Studis sind, versuchen wir natürlich zu sparen, wo es nur geht.


    Nun gibt es ja Satzungen für die Hundehaltung, wenn der Besitzer schwerbehindert ist. Mein Freund is Rollstuhlfahrer und da gibt es nun folgende Satzung:
    "(2) Steuerbefreiung wird auf Antrag gewährt für Hunde, die ausschließlich zum Schutz und der Hilfe Blinder, Tauber oder sonst hilfloser Personen dienen. Sonst hilflose Personen sind solche Personen, die einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen
    “B”, “BL”, “aG” oder “H” besitzen."


    Mein Freund hat aG, B und H - wir brauchen und wollen aber keinen ausgebildeten Begleithund haben ;) Gilt diese Satzung auch für normale Familienhunde oder wirklich nur für speziell ausgebildete Hunde?


    Und ich bekomm BaföG... Habe folgende Satzung gefunden:
    "(3) Für Empfänger von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz und diesen einkommensmäßig gleichstehende Personen wird die Steuer auf Antrag um die Hälfte des Steuersatzes nach § 2 gesenkt, jedoch nur für einen Hund."


    Fällt BaföG da auch drunter?


    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung und kann mir/uns helfen :)


    Liebe Grüße,
    Kathi :gott:

    Hey Ihr Lieben :)


    Bin gerade zu euch gestoßen, heiße Kathi, komm aus Brühl (eigentlich aus Dortmund, aber mich hats für die Uni nach Köln verschlagen), bin 21. Ich spiele mit dem Gedanken, mir auf Kurz oder Lang (eher auf länger ;D) einen mittelgroßen Hund mit meinem Freund anzuschaffen. Wir wohnen nun zusammen, sind beide Studenten (also erstma Job, dann Hund ;D) und hundeerfahren - die Elternhäuser sind ja weiter weg und da solls dann doch mal ein eigener Hund werden.


    Jetzt gehören schon 2 Katzen ausm Tierheim zu uns.


    Liebe Grüße,
    Kathi

ANZEIGE