ANZEIGE

Beiträge von GisiMisi

    Am Montag war ich mit meinem Hund beim TA.
    Ich hatte in seinem Bettchen rosane Flecken entdeckt.
    Es wurde eine Urinprobe genommen und eine Blasenentzündung
    diagnostiziert. Mein Hund bekam eine Schmerzspritze und Antibiotika.
    Dann bekamen wir noch Antibiotika mit nach hause für 6 Tage.
    Gestern habe ich zu hause einen Test aus der Apotheke mit meinem
    Hund gemacht. Immer noch werden weisse und rote Blutkörperchen
    im Urin nachgewiesen.


    Nun mache ich mir Sorgen, dass es noch nicht geheilt ist.
    Kann die Diagnose vielleicht falsch sein und er hat doch was schlimmeres?!


    Wer hat Erfahrung?!
    :hilfe:

    Also ich hab Mal gelesen...........
    Er juckt, kratzt und beisst sich auch nicht am Hintern.....
    oder rutscht so durch die Gegend. Also daran kann es nicht liegen.


    Wasser lässt er eigentlich auch ganz normal. Nichts Auffälliges-alles so wie immer. Die Farbe auf den hellen Strassen Steinen sieht auch normal aus. Nichts rosanes dabei..............


    Hm Speichel daran dachte ich auch schon. Vielleicht hat er was an den Zähnen oder am Zahnfleisch?! Aber dann nur einen Fleck?

    Seit Donnerstag hat Gismo nun jede Nacht einen Flecken mehr in seinem Bettchen.
    Die Flecken haben einen Durchmesser von ca. 5 cm und sind rosa Farben.
    Ich würde sagen es ist Wundwasser.
    Jede Nacht kommt nur ein Flecken hinzu aber ich mache mir trotzdem Sorgen.
    Nach eingehender Untersuchung finde ich auch nicht wirklich etwas an ihm. Er hat unterm Bauch 2-3 kleine Mini Rötungen, wie kleine Pickelchen..........
    Aber ich denke nicht, dass so kleine Pickelchen der Verursacher von 5 cm grossen Flecken sein können.
    Soll ich sofort zum TA ?
    Soll ich erst Mal weiter beobachten?
    Hat jemand eine Idee?
    :sad2:

    Hm ok ich habe Mal im Internet nach so einem kleinen Ledertäschchen geschaut. Ich denke ich werde das meiner Freundin schenken.
    Da kann sie dann alles drin verstauen und es klimpert nichts.


    Mein Grosser hat sein Halsband eh nur draussen an und da soll er ruhig klimpern. ich denke nicht, dass ihn das stört.

    Super ich freue mich über so viele tolle Antworten.
    ich werde es bei meinem Hund auch so belassen wie es ist.


    Meiner Freundin werde ich die Lösung mit dem Tesa vorschlagen.


    Und in der Hundeschule kann Sie die Dinger ja abmachen.
    Dann kann keiner dort meckern.

    Hallo Ihr Lieben,
    am Samstag war meine Freudin mit Ihrem Hund in der Hundeschule.
    Ich war etwas irritiert als sie von dort wieder kam.


    Mein Hund hat am Halsband seine Steuermarke und die Marke von Tasso.


    Nun sagte ihr die Hundelehrerin, dass das Geklimper sehr schädlich für das Gehör der Hunde ist und sie soll bitte alle Marken am Halsband abmachen.


    Nun frage ich mich allen Ernstes wofür die Marken sind - wenn nicht für das Halsband?!


    Vor allem was nützt die Tasso Marke wenn der Hund sie nicht tragen darf?!


    Ich hätte gerne ganz viele Meinungen ;-)

    Hallo,
    als ich meinen Hund bekommen habe lebten schon meine beiden Katzen im Haushalt.
    Alles lief von Anfang an gut und alle haben sich verstanden - sie kuscheln sogar miteinandner.



    Sobald wir aber draussen eine fremde Katze sehen oder bei Freunden zu besuch sind und dort den Katzen begegnen flippt mein Hund total aus.


    Nun möchte ich gerne eine weitere Katze aus der Tierhife anschaffen.


    Was ist wenn er dann auch so heftig reagiert?
    Wie kann ich die beiden dann am besten aneinander heran führen.
    Die neue Katze muss sich ja auch noch an die neue Umgebung und an die anderen beiden Katzen gewöhnen.


    Hat jemand eine Idee?

ANZEIGE