ANZEIGE

Beiträge von GisiMisi

    Ja auf jeden Fall soll er Freigang bekommen. Sow ie die ältere Katze auch.
    Ich glaube wir können alle den Tag seiner Kastration kaum erwarten......
    und dann den späteren Freigang. Im September wird er 6 Monate und dann
    wird er kastriert. Wenn er sich erholt hat werde ich ihn an den Garten gewöhnen.


    Im Moment leben wir alle nur im Stress. Ich bin hinter dem kleinen her wie ein Wiesel............

    Hallo,
    vor etwa 3 Wochen ist bei uns ein kleiner Kater eingezogen.
    Die Zusammenführung mit unserer alten Katze hat prima geklappt. Wir waren positiv überrascht.
    Leider klappt es mit unserem Hund aber überhaupt nicht.
    Der kleine Kater (12 Wo.) ist natürlich super frech und geht auf alles los was sich bewegt (also
    auch auf den Hund) und das findet der natürlich gar nicht gut.
    Der kleine Kater beisst Gismo in den Schwanz, in die Pfoten, in die Nase..........
    Na ja und Gismo schnappt dann ab und zu nach dem kleinen Kater - manchmal wird er richtig böse.
    Was ich natürlich gut verstehen kann - irhendwie muss der Hund sich ja wehren. Natürlich lasse
    ich die beiden nie unbeaufsichtigt und versuche alles, damit der kleine Kerl sich nicht ständig
    unserem Gismo nähert.....aber das ist ganz schön anstrengend.


    :hilfe: Kennst sich jemand aus mit Katzenwelpen und Hunden? Meint ihr das legt sich wenn der Kater Mal etwas älter und ruhiger wird?

    Ach ja und gemeinsame Spaziergänge oder sonst irgendwas geht gar nicht- weil sich unsere Hunde nicht verstehen.
    Ich habe ein gutes Verhältnis zu diesen Nachbarn - aber über den Hund wollen sie nicht reden.
    Dann blocken sie sofort ab.


    Bei uns im Haus leben viele Rentner und mein Hund wurde damals schon nicht gerne gesehen.
    Ich hatte viel Ärger mit den Leuten.
    Nun habe ich halt auch Angst, dass wenn es zum Ärger bei der Hausverwaltung kommt wegen
    des Nachbars Hund - dass ich den dann auch ab bekomme.
    Was wenn die anderen Nachbarn es durchsetzen, dass Hundehaltung verboten wird?!

    Ich glaube Du hast die Nachrichten nicht ganz richtig gelesen.
    Ich bin selber ganztags berufstätig.
    Ich bin also nur zu hause wenn ich Mal krank bin und dann höre ich den Hund.
    Beschwert habe ich mich auch nicht, sondern die Anderen - älteren Nachbarn.
    Diese sind Renter und ganztags zu hause und die Hören den Lärm von morgens
    bis abends.
    Mir tut nur der Hund leid, weil die Besitzer sich nicht kümmern und denen das
    alles egal ist.


    Ich habe selber einen Hund der nicht alleine bleiben kann und dieser ist Montags
    bis Freitags tagsüber bei meinen Eltern.

    Habe Sie drauf angesprochen, dass der Arme Kerl ja völlig durchdreht wenn er alleine ist.
    Man sagte mir, das wäre wohl nur eine Aussnahme gewesen - normalerweise kennt er das.
    Hm ich war eine Woche krank zu hause und komischerweise gab es da 4 von 5 Tagen diese
    "Ausnahme".
    Von anderen Nachbarn, Rentnern die immer zu hause sind, habe ich nun gehört, dass er ständig
    jammert.
    Ich habe die Leute nochmal drauf angesprochen, aber sie meinen er macht sich........
    Nur merkt davon keiner was.
    Na ja und wie gesagt seit einiger Zeit sind die Rolladen in jedem Zimmer bis unten hin gezogen.
    Nun sitzt der Hund auch noch ohne tageslicht.

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe da eine Frage bezüglich unserer Nachbarn.
    Die haben sich vor ca. 1/2 Jahr einen Hund aus dem Tierheim angeschafft.
    Find ich ja grundsätzlich eine tolle Sache nur ist da ein winziges Problem.
    Dieser arme Kerl kann nämlich nicht alleine zu hause bleiben.
    So wie ich das mitbekomme, sind die lieben Nachbarn aber mindestens 4
    Stunden ausser Haus.
    Der Hund heult und bellt sich die Seele aus dem Leib und wie ich höre muss
    er auch an Türen oder Möbel bzw. Wände scharren.
    Ich habe die Nachbarn schon Mal angesprochen, aber die reagieren Gleichgültig.
    "Meinen der muss das halt lernen......"
    Nun verdunkeln sie auch noch alles bevor sie weg gehen. Der arme Kerl sitzt
    dann noch im Dunkeln.
    Kann man da nicht irgendwas tun? Er tut mir so leid und die anderen Nachbarn
    beschweren sich schon über den Lärm, den er veranstaltet.

    Hallo,
    ich bin ganz verzweifelt.
    Im vergangenen Jahr hat man mir einen Hundetrainer empfohlen - der auch Hunde tagsüber in Pflege nimmt.
    Irgendwie war das in der Nähe von Düsseldorf- aber auf der anderen Rheinseite eher etwas ländlich.
    Grevenbroich, Kleinenbroich, Korchenbroich - verdammt ich weiss es
    nicht mehr......... :???:
    Ich habe die e-mail verlegt und weiss nicht mehr weiter.
    Die Leute waren damals so nett aber es war nicht mehr nötig.
    Nun wollte ich mir das doch Mal vor Ort ansehen -
    nun finde ich sie nicht mehr. Auch über google ist nichts zu finden.
    Weder unter Tierbetreuung noch unter Tierpension finde ich diese
    Leute.........


    Weiss jemand weiter?
    LG Tanja

    Ja ist gut, habe heute eh noch einen Kontroll Termin.
    Habe heute Morgen schon eine Urinprobe abgefüllt und in ein
    Gläschen gepackt.
    Mache mir nur so Sorgen, dass es vielleicht was mit den nieren sein
    kann oder so.
    Aber wenn die TA sagt es sei eine Blasenentzündung - ist das wohl
    auch so, oder?!

ANZEIGE