ANZEIGE

Beiträge von Yankee

    Hallo,
    viele Hündinnen werden im Alter Zickig (meistens waren es früher sehr Ängstliche Hündinnen die dann irgend wann lernen wenn ich den verjage dann hat er Respekt vor mir). Wie Tine aber auch Momo schon schreiben kann man dieses Verhalten andere Hunde zu Akzeptieren trainieren. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten und kommt auf die stärke (Grund) der Aggression an.


    Wenn sie andere Hunde trifft oder treffen soll, dann lasse sie erst mal an der Leine (der andere auch) mit einem Abstand der deiner Hündin gerecht wird ohne Aggressiv zu werden. Jetzt geht erst einmal mit beiden eine weile los bis sie den anderen gar nicht mehr beachtet lobe sie usw. Irgend wann kannst du sie dann auch frei laufen lassen, fangen sie an zu streiten müssen beide Besitzer dazwischen gehen, schimpfen und beide trennen (dies ist ein Splitting das Hunde sehr gut verstehen da sie selbst auch Splitten). Notfalls wieder an die Leine, obwohl das meist nicht nötig ist, da beide eigentlich keinen Streß möchten und lieber sich aus dem Weg gehen (Beschwichtigen).


    Zum Üben mit Ihr ist es wichtig das du Hunde wählst die nicht so aufdringlich sind!



    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    ich lasse Cherry nicht Impfen da sie keine Zecken hat mit Spot-on´s! Yankee hat trotz Schutz immer mal wieder eine Zecke daher Impfe ich ihn zusätzlich gegen Zecken. Es gibt wie schon beschrieben wurde verschiedene "Stämme" von Borreliose daher ist eine Impfung keine Garantie.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    ich stimme den Vorredner erst mal zu, es ist klar, wenn deine kleine schon lange kein Training mehr hatte erst einmal sich so benimmt daher solltest du alle Übungen in kleinen schritten wieder aufbauen und natürlich auch mit Motivation (Leckerlis)!
    Dies bekommst du bestimmt wieder hin!!!


    Noch was zum Spielen:
    Es ist schon richtig das Border Collies gerne extrem aufdrehen beim Spielen, aber dennoch finde ich es sehr wichtig das Hunde Spielen um ihren Jagt und Beutetrieb freien Lauf zu lassen.
    Ich spiele viel mit meinen Hunden, manchmal heize ich sie sogar mit Absicht auf und das andere mal oder zwischen durch wird Ruhig gespielt, dies haben meine zwei ohne Probleme gelernt.




    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    so wie es die anderen schon beschrieben haben sind es verschiedene Möglichkeiten wie du das Verhalten abtrainieren kannst aber dies bedeutet auch immer wenn sie draußen im Garten ist dabei zu sein. Für Zeiten wo sie alleine ist würde ich ein Stück Garten abtrenne so das sie keine Möglichkeit hat direkt an den Zaun zu springen der zur Straße (Feld) führt.
    Es kommt auch immer wieder auf die einzelne Rasse an wie schnell du Erfolg oder auch nicht hast mit den einzelnen Methoden .
    Ich habe zum Training mit unsere Cherry die solches Verhalten auch zeigt mit Gehorsam wie heranrufen, Sitz, oder Platz usw. abtrainiert (mit viel Lob, Leckerlis ohne Strafe). Sie darf aber Trotz allem nur in den vorderen Bereich wenn wir dabei sind da sie von ihrer Rasse her (Dobermann) einen starken Schutz Trieb hat und sie sich nicht irgend ein Unsinn angewöhnen soll.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,


    hmm, wenn sie noch recht Jung ist dann ist das ganz normal, bei besonders sensiblen Hunden, dies legt sich dann wenn sie älter wird und mehr Selbstvertrauen aufgebaut hat. Ihr braucht nicht zu stark zu schimpfen den das Pinkeln zeigt eine sehr starke Unterwürfigkeit, wenn das schimpfen dann vielleicht noch nicht einmal direkt nach ihrer tat kommt dann kann sie es nicht verknüpfen und ist noch verunsichert.


    Das mit dem Bellen paßt zu dem Pinkelten Hund, den dies geschieht bei solchen Hunden aus Angst und sollte mit Ablenkung von Leckerlis und Spiel ab trainiert werden. Mache Hunde bauen ihre Angst so aus das sie dann später wenn sie Älter werden nicht mehr nur Bellen sondern auch gerne zuschnappen (dies muß aber nicht sein). Daher sollte sie unbedingt an alles gewöhnt werden sehr vorsichtig mit viel Positiver Bestätigung den anderen Leuten (euren Kindern) Leckerlis geben oder mit ihr Spielen, den Kindern sagen das sie nicht so wild dem Hund gegenüber sein sollen und statt dessen des öfteren mit ihr Unterordnung Übungen machen oder kleine Spiele und Kunststückchen.


    Na ja vielleicht konnte ich euch ein bißchen weiterhelfen?


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,


    Alexsandra hat alles geschrieben, zusätzlich kannst du dich immer mal hinter einem Baum verstecken so das du Plötzlich wenn deine Hunde nicht aufmerksam sind, verschwunden bist. Sie werden dich suchen falls sie dich nicht finden kannst du auch rufen ( viel Loben wenn sie bei dir sind oder sogar auch ab und zu ein Leckerli oder Ball geben) und wichtig währe auch das du ab und zu getrennt mit den zwei läufst und trainierst .


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,


    auf unserem Hundeplatz bringen wir das Platz mit Leckelis bei wie die oberen zwei schon beschrieben haben.
    Ich kenne auch die Beine wegziehe Methode dies geht zwar auch aber wenn Hunde etwas freiwillig machen lernen sie dies schneller und haben sogar noch Spaß dabei.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    dieses Spiel machen wir im Wald, wir verstecken uns wenn die Hunde gerade nicht auf uns achten plötzlich hinter einen Baum und die Hunde suchen uns dann. Mit der Zeit sind die Zwei so raffiniert geworden das es uns fast unmöglich ist, unbemerkt zu verstecken „grins“.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    meine Dobi Hündin war genauso wie du es bei deiner Hündin beschreibst, es dauerte sehr lange bis sie ein besseres Selbstbewußtsein bekam.
    Als wir dann Yankee (Border Collie) holten nahm er dieses Verhalten nicht an (wir sozialisierten ihn aber auch zusätzlich separat mit anderen Hunden) er liebt eigentlich andere Hunde, obwohl er kleiner und schwächer wie Cherry ist wurde er bis heute noch nie Tyrannisiert von anderen Hunden.


    Ich würde den neuen Hund aber auf jeden Fall als Rang niedrigsten halten den deine Hündin war zu erst da, es könnte sonst Rang Probleme geben bzw. Tanzt dann vielleicht der neue Hund ihr auf der Nase herum und Ärgert sie. So kann es sein das sie nicht nur Streß beim Spazieren gehen mit anderen Hunden hat sondern auch noch daheim.



    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

    Hallo,
    ich bin genau der Meinung von Petra, da ich mich auch sehr viel mit Hundephysiologie beschäftige!


    Ich wollte mit der Beschreibung von meiner Cherry nur sagen, das es sogar Möglich ist einem Hund das Verhalten wieder abzugewöhnen obwohl sie es 4 Jahre lang so machen mußte (da hast du es ja leichter da er dies noch nicht lange macht).


    Wenn du zu streng wirst kann es sein das er sich gar nicht mehr traut vor deinen Augen zu machen, dies ist doch auch nicht in deinem Sinne oder?


    Ansonsten machst du es ja schon richtig, nur brauchst du Geduld.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

ANZEIGE