ANZEIGE

Beiträge von Nikka


    Nachdem der Juckreiz hauptsächlich an wenig behaarten Stellen auftritt würde ich einen Sarcoptes-Milbenbefall nicht so schnell ausschließen.


    Du schreibst, dass das Blutbild 9 Tage nach Auftreten des Juckreizes erstellt wurde, wenn ich das richtig verstanden habe (2 Tage nach Auftreten warst du bereits in der Klinik, eine Woche später wurde ein Bluttest gemacht).


    Ein Bluttest auf Sarcoptes ist erst nach 4 Wochen Befall aussagekräftig, solange dauert es bis sich ein nachweisbarer Titer aufbaut. Da würde ich sicherheitshalber nochmals untersuchen lassen.


    LG Nikka

    Zitat von "NeoNorwich"

    Sind die Warzen denn nicht eigentlich nur an den Schleimhäuten, also Maul etc?


    Kommt bei älteren Hunden auch schon mal an den Pfoten oder am Geschlechtsteil vor. Sehe gerade, dein Hund ist noch jung. Na, der TA wird's schon rausfinden. :smile:

    Zitat von "DSHRottlador"

    Es kann deine Hunde vergiften .
    Wenn zB grüne Stellen dran sind oder Keimlinge .
    Kartoffeln ( und rohe Bohnen ) enthalten das giftige Solanin, welches durch kochen unschädlich gemacht wird.


    Angekeimte Kartoffeln sowie solche mit grünen Stellen enthalten die Glykoalkaloide Solanin und Chaconin. Diese sind hitzestabil und werden durch Kochen nicht zerstört, gehen allerdings beim Kochen teilweise ins Kochwasser über. Angekeimte und grüne Stellen sollten deshalb großzügig entfernt werden.

    Zitat von "Tarlancriel"

    Nur beim Tierkrankenschutz Exclusiv.


    Danke für die Info. :)


    Das ist dann vielleicht bei neu abgeschlossenen Verträgen der Fall. Mein Vertrag ist von Anfang 2010 und da war der Kostenersatz noch unbegrenzt so weit ich weiß - normal und exklusiv gab es damals, denke ich, auch nicht. Muss mal den Vertrag raussuchen....

    Zitat von "Steffi E."

    Haltet mich nicht für verrückt, aber ich denke schon an die Gerbsäure in einigen Blättern...
    Wir haben vorm Haus Eichenbäume an der Straße stehen und diese verlieren gerade ihre Blätter, welche dann in unsere Einfahrt wehen und den ganzen Bürgersteig überdecken.


    Schon mal an Eichenprozessionsspinner gedacht?

    Zitat von "Fekovicedina"

    Bin ja nun kein ta, was sind denn staphylokokken, bzw.
    Wo holt er sich die her, wie bekommt er diese?


    Staphylokokken sind Bakterien und befinden sich bei vielen Tieren und Menschen auf der Haut ohne Probleme zu bereiten. Wenn das Immunsystem angeschlagen ist können sie überhandnehmen.


    Mögliche Gründe sind z.B.: Allergien, Flöhe, Wurmbefall, Stress oder, wie bei meiner Hündin, hormonelle Gründe (Auftreten kurz vor der Läufigkeit). Es ist wichtig die eigentliche Ursache herauszufinden, da Staphylokokken in fast allen Fällen lediglich ein Symptom sind und immer wieder auftreten wenn die jeweilige Ursache nicht behandelt wird.


    Zitat von "Fekovicedina"

    Wie hast du es denn ohne AB in dem Griff bekommen,
    Will ihm das ja nun auch Eig. Ersparen..


    Du weißt noch gar nicht ob es bei deinem Hund Staph. sind und ob dein Hund ein AB oder etwas anderes benötigt.


    Egal, ob ich selbst Kleinigkeiten bei meinen Hunden behandel oder für schwierige Erkrankungen den klassischen Tierhomöopathen aufsuche, immer war ich vorher zur Diagnosestellung beim Tierarzt.


    Vorsicht: Es gibt TAs, die ohne genaue Untersuchung einfach irgendein AB verordnen wollen.


    Ich würde an deiner Stelle die Wunde genau beobachten. Wenn sie kleiner wird, war es wahrscheinlich nur eine Abrasion, sollte sie sich vergrößern auf jeden Fall zum TA und Abstrich machen und auf Bakterien / Pilze / Milben etc. untersuchen lassen.


    Sollte mit einem AB behandelt werden müssen, kann ich dir Alternativen nennen, die du erst einmal (innerhalb von 2 Tagen sollte dann aber eine Besserung eintreten) anwenden kannst.


    Eine Behandlung macht erst Sinn wenn eine genaue Diagnose vorliegt.


    LG Nikka

ANZEIGE