ANZEIGE

Beiträge von Wolfe

    Klinke mich hier auch mal ein. Unser Kleiner ist ähnlich drauf- Macho und Prolet. ;)
    Werde das mit Agils Wasserpistole mal versuchen, klingt gut.
    Bin kein Experte, aber ich denke, eine Kastration kommt bei so einem Problem nicht in Frage. Hat was von der Suche nach dem Weg des geringsten Widerstands, nicht meine Welt.
    Ist aber gut zu wissen, dass nicht nur unser Kleiner so ne Nervensäge ist! :D

    Unser Kleiner pennt auch im Bett. Anfangs wollten wir das nicht, aber als er sich das erste Mal angekuschelt und das Köpfchen auf meine Schulter gelegt hat, war zumindest ich besiegt. Etwas spoäter hat er Herrchen von oben bis unten abgeschleckert, und dann war das auch erledigt. :D Also teilen wir unser Bett jetzt mit nem 30-kg- Labbi, und seiner Schleckerzunge. :headbash:

    Also Nasenarbeit? Mal sehen, haben wir noch nicht versucht. Finde ich aber immer gut! Man müßte das allerdings mit Leckerchen machen, Spielzeuge findet er nicht so spannend. War auch mal anders... :sad2:

    Das mi dem Muskelkater könnte stimmen. Jedenfalls ist er schnell kaputt. ;)
    Ja, Übungen bauen wir schon ein, funzt noch nicht, aber das war eigentlich auch nicht zu erwarten.
    Schön ist: Lord hat draußen ne Menge Spaß! Rennt auch schon mal, was er zum Schluß nie mehr gemacht hat. Und dabei war das mal ein echter Flitzer!
    Halbe Stunde scheint so wenig zu sein...er kam ja so lange nicht richtig raus, und ist immer ganz aus dem Häuschen, wenn`s losgeht. Da tut`s mir immer leid, wenn es heim geht. Aber wenn es kürzer besser ist, auch gut.


    Was ist ZOS? :ops:

    Oh, und noch was: Wie oft müssen die beiden denn raus? Mit unserem Kleinen sind wir bislang immer 3x gegangen, mit beiden gelichzeitig gehen, ist im Moment nicht möglich. Also gehen wir erst mit dem einen, dann mit dem anderen. Nur ist das ziemlich zeitintensicv, und mein Mann und ich sind beide berufstätig. Gott sei Dank arbeiten wir beide von zu Hause aus, aber trotzdem. 3x wird eng.
    Wir dachten, wir machen es so: Morgens große Runde, Stunde oder so, Bespaßung inklusive. Abends 1-1,5 Stunden?

    Zitat von "asterix99"

    Soweit liest sich das doch schon klasse :gut:


    Wegen Deiner Frage. Bei mir ist es so, daß ich meine Ersthündin als erstes Leckerchen gebe. Aaaaaaaber vorher müssen beide irgendwas für mich tun.
    Aktuell finden es beide toll, Frauchen zum Klo zu folgen :headbash:
    Tja, dann werden halt mal leere Klorollen geschmissen, die sie mir bringen müssen. Danach gibt es halt ein Lecker.


    Solange nicht einer übertrieben drängelt, würde ich mit dem Bauch entscheiden.


    OK. Heißt das also auch, wir bevorzugen den Kleinen immer? Also zuerst begrüßen, zuerst streicheln, zuerst Futter, etc.?


    Irgendwer fragte nach nem Hundetrainer, hatte ich vergessen: Also, ja, wir haben einen, bzw, gehen am 15. 01. hin. Ging leider nicht früher.


    Oh, und die Geschichte mit meinem Mann und Lord: Im Moment klebt er ihm regelrecht an den Hacken. Das ist schon etwas nervig, kann und sollte man das unterbinden?

    Wit tauschen durch. 1-2 Sachen hat er immer rum liegen (bzw, "sie", denn jetzt haben wir ja zwei), nach ein paar Tagen werden die gegen andere lange nicht benutzte Sachen ausgetauscht. Ungefähr dann, wenn wir merken, dass die alten Sachen nicht mehr spannend sind.
    Draußen gibt`s keine Spiele in dem Sinne. Wir üben apportieren-neuerdings mit nem Futterbeutel, riesen Sache! :D , oder mit nem Ball. Dazwischen gibt`s Suchspielchen und Kommandos. Mal so mal so, kein festgelegtes Schema.
    Und im Freilauf machen wir nix, außer ab und zu mal "Hierher".

ANZEIGE