ANZEIGE

Beiträge von Pandura

    Ich will die Schleppleine nutzen, um die Aufmerksamkeit zu steigern und den Freilauf zu üben (wegen ihrem starken Jagdtrieb kann ich sie nämlich noch nicht freilaufen lassen, da sie sich nicht immer abrufen lässt..außer gestern). Generel stört es mich nicht, dass sie an der kurzen Leine zieht, nur, dass sie nicht auf mich reagiert. Was sie aber seltsamerweise an der Langen macht. Es hat alles super funktioniert, wovon ich an der kurzen nur Träumen kann. Bei den drei spaziergängen anschließend an der kurzen reagierte sie ebenfalls besser (ich konnt sie wenigstens 2mal von ner Fährte abrufen.. klappt sonst nie). Ob gestern ein Ausnahmefall war oder nicht, wird sich aber auch erst später zeigen. Ich würd sie nämlich später gerne mal freilaufen lassen. Ohne Leine ist es eben doch wesentlich angenehmer für uns beide.. Erst recht, wenn sie nicht mehr versucht auf Tuchfühlung mit anderen Tieren zu gehen...

    Hab heute mit dem Schleppleinentraining angefangen und push daher den Thread nochmal hoch (wurd in letzter Zeit sooo oft drauf verwiesen ;)). War zwar "nur" am See, aber da mein Beaglemix sonst immer beim Gassigehn auf Durchzug stellt, war ich echt verwundert. An der 2m Leine reagiert sie NULL, heute hatte ich ihr mal Testweise 15m gegeben und siehe da: Madame kommt mit dem ersten "Hier" sofort angewatschelt und lies sich sogar vom Enten "untersuchen" abrufen. Nur beim Schwan musste ich einen etwas strengeren Ton anwenden, aber letzten endes kam sie schön brav angetapst. Sie hat auch kaum Fährten aufgenommen und wenn, dann lies sie sich ebenfalls abrufen. Ich bin echt überrascht, dass sie auch so oft ohne Kommando zu mir gekommen ist und dass, wenn sie wirklich dabei war in die Leine zu rennen(!), ich sie mit einem "Halt" stoppen konnte und sie zu mir lief. Ich bin echt sprachlos, gassi gehn kann ja richtig angenehm sein xD Nichts desto trotz wird mit der 5m Leine angefangen (ist schließlich schon auf dem Weg hierher)


    Nimmt mein Hund die 2m Leine nicht für voll und denkt sich "warum soll ich kommen, bin doch Nah bei dir?"? xD Kennt das wer oder fällt meine kleine Zicke wieder vollkommen aus der Reihe?

    http://www.dogforum.de/viewtop…light=schleppleine+fluffy


    Hatte mir das gestern selbst durchgelesen und als Favoriten gespeichert ;)
    Zum einen, weil ich generel mehr Aufmerksamkeit von meinem Hund brauche und zum anderen, weil meine kleine bereits 2 Hühner erlegt hat und seitdem nicht mal mehr in den Garten meines Freundes darf (sie springt ohne Anlauf über den doppelt so hohen Zaun..). Werd den Thread hier wohl auch beobachten, immerhin interessiert es mich, was bei raus kommt =D[/url]

    Zitat von "cazcarra"

    Hallo pandura!


    Herzlichen Glückwunsch zum Beagle-Mix :D Sorry, dass ich so grinsen muss, aber das ist so typisch Beagle - immer die Nase am Boden und ab dafür....


    stimmt scho, stimmt scho... Und alles, was sich bewegt erstmal in Lauerstellung beobachten.. Teilweise echt komisch, wenn sie nachts versucht ein Blatt zu jagen bzw es sieht, anfängt geduckt zu laufen und dann merkt "mh.. uninteressant"



    Zitat

    Zum einen möchte ich dir gern ein Buch empfehlen, dass dir gute Anregungen und Tipps hinsichtlich des "Kommunikativen Spaziergangs" und des Antijagdtrainings gibt:


    "Unerwünschtes Jagdverhalten", Clarissa von Reinhardt, animal learn Verlag. Zu beziehen über amazon.


    Danke für den Buchtipp, werd ich die Tage mal bestellen =)


    Zum anderen habe ich mir gestern ne 5m Schleppleine bestellt. Hab dazu nen Superthread hier gefunden und werds mal auf die Art und Weise versuchen. Immerhin kann ich bei 5m schneller umdrehn ohne das sie es am ziehen merkt, als
    bei 2m. Und vorallem kann ich da ja ruhig länger stehen bleiben.. Immerhin hab ICH das interessante Zeug und amüsier mich damit, sie hat nur ne Duftspur xD
    Hatte mir im übrigen mal ne 40m Leine ausgeliehen, um mit ihr richtig spielen zu können. Da hatte sie in den ganzen 2 Stunden nicht einmal geschnuppert, außer um ihren Ball zu finden. Da waren auch 5 andere Hunde und die haben sie 0 interessiert. Als sie jedoch an der kurzen Leine war, hing die Nase wieder auf dem Boden.. Ich KANN also interessant genug sein, immerhin etwas xD

    Hihi, danke =)
    Ich habs mit Standartleckerlies probiert, dann mit Würstchen, frischer Leber, Pansen... wurd alles ignoriert.
    Und beim laufen in die andere Richtung bleibt sie sturr stehen und bewegt sich keinen milimeter von der Stelle.
    Hier in der Nähe (Umkreis von 50km) gibt es nur eine HuSchu und die ist nicht gerade empfehlenswert.. außer man findet es gut, dem Hund einen Eimer Wasser über den Kopf zu kippen, wenn er nicht spurt.. Die Empfehlung vom Tierheimleiter (wo ich sie auch her hab) war, "nimm ein Stachelhalsband und dreh die Stacheln nach innen. Dann lass sie ruhig ihre 10m rennen und zieh mit aller Kraft. Die wird nie wieder abhaun" aber DAS werde ich unter garantie NICHT tun!
    Extra eine Duftspur zulegen habe ich noch nicht probiert, wüsste auch nicht, ob sie sich dann auf diese konzentriert oda doch der anderen nachgeht... Oo

    Hallo!


    Seit knapp 5 Wochen lebt nun meine kleine bei mir (Border-Collie-Beagle-Mix ca 1-2Jahre) und sie ist echt ein lieber Hund (mittlerweile zumindest), nur leider ist sie an der Leine nahezu unkontrollierbar, wenn sie erstmal eine Fährte aufgenommen hat. Da hilft weder zurufen, noch Leckerlie, noch ihr Ball. Wenn ich einfach stehen bleibe, sobald sie anfängt zu ziehen, probiert sie es kurz weiter, schaut mich dann an, kommt evtl sogar kurz zu mir.. Doch wenn ich dann weiter gehe, hängt sie wieder mit der Nase auf dem Boden und reagiert absolut NULL. WENN ich es mal schaffe, dass sie beim schnuppern zu mir schaut, dann ignoriert sie alles was ich ihr anbiete. Ein kurzer Blick an mich, ein kurzer Blick auf ihr Lieblingsleckerlie und ohne einmal dran zu riechen gehts wieder ab auf den Boden.
    Im Haus hört sie wunderbar und ohne eine Fährte in der Nase ja auch, aber ich schaff es einfach nicht sie davon irgendwie..naja, nicht abzubringen (schnuppern darf sie ja, aber die Fährte mit aller Kraft zu verfolgen is dann auch nicht soo optimal). Mir fehlt die Möglichkeit ihre Aufmerksamkeit für längere Zeit auf mich zu ziehen, da für sie nichts interessant genug zu sein scheint.
    Ich würde später gerne mit ihr ohne Leine (in weiter weiter Zukunft) oder vorerst mit Schleppleine gehen, aber wenns nichtmal bei 2m klappt ist das doch fraglich. Schließlich bringt sie bei beispielsweise 10m doch eine enorme Kraft auf und selbst bei 2m ist es manchmal schon nicht so einfach sie noch halten zu können.
    Futtersuchspiele interessieren sie auch nicht. Entweder sie findet alles auf Anhieb oder gibt auf. Dafür apportiert sie umso lieber und springen liebt sie auch über alles und kommt auf eine beachtliche Höhe. Jeglichen Hundesport kann ich aber wohl kaum anfangen, ehe ich nicht ihre volle Aufmerksamkeit besitze...
    Ich brauche wirklich einen Rat, da bisher nichts funktioniert hat und ich so auch kaum vernünftig mit ihr spielen kann...
    Liebe Grüße

ANZEIGE