ANZEIGE

Beiträge von *miss marple*

    Zitat von "Cerridwen"


    Wenn man sich die Wanderung der Leute anschaut, wird der nächste beliebte Bezirk Kreuzberg werde, weil sie nun dort anfangen zu renovieren und sanieren und von daher zieht die Kultur dorthin weiter.


    Sorry Cerridwen, aber da kommste 20 Jahre zu spät!


    Hallo nantanya!
    Also an Wien- Preise kommt Berlin (zum Glück) noch nicht heran, aber die Mieten sind gerade stark am steigen.
    Wenn ihr übergangsweise eine Wohnung gestellt bekommt, könnt ihr euch doch in Ruhe verschiedene Stadtgebiete anschauen. Auf einen Park als gute Auslaufmöglichkeit würde ich mich in Berlin aber nicht verlassen, da dort allgemein Leinenpflicht herrscht.
    Muss an dieser Stelle aber noch eine Lanze für Charlottenburg brechen :ops: grün, zentral, nette Leute...und mit der S- Bahn ist man in 10-15 Minuten in der Friedrichstraße :p


    Wünsch dir einen guten Start in Berlin und viel Erfolg!

    Bei ihrer ersten Läufigkeit hatte Lilli auch kein Höschen an, sie hat sich und ihre Umgebung super sauber gehalten. Allerdings war die Blutung auch sehr sehr schwach.


    Ich dachte, das würde so bleiben, aber zu früh gefreut. Beim letzten Mal (2. Läufigkeit) hatte Lilli regelrechte Sturzblutungen,also musste ein Schlüpfer her, da sie aufs Sofa, ins Bett usw. darf. Ich muss dazu sagen, dass Lilli die Hose erstaunlicherweise gar nicht unangenehm fand und mich auch mit keinem ZIEH-MIR-DAS-DING-AUS-ABER-SOFORT-Blick anschaute. Außerdem konnte sie sich trotz Höschen gut sauber machen.


    Fazit: Bei uns herrscht Dress-Code während der Läufigkeit!

    Also ich wäre da mit Scheibe einschmeißen sehr vorsichtig und würde wohl eher die Polizei rufen, aber wirklich nur im Notfall. Und der Begriff "Notfall" ist für manche Leute leider ein sehr dehnbarer Begriff.


    Gerade gestern hatten unsere Freunde so´n Flyer am Auto (zum Glück keine eingeschmissene Scheibe). Sie standen für 10min. im Schatten und hatten die Klima auf 18Grad eingestellt. Sorry, aber das finde ich ein wenig übertrieben.


    Wenn hier jeder den Retter in vermeindlichen Notfällen spielen will, dann soll er doch bitte die Polizei rufen oder vielleicht erstmal ins Geschäft & Co gehen und den Halter ausrufen lassen.



    Liebe Grüße von Amelie, die auch schon mal ein Tierquälerin war, weil der Hundi an der Straße Sitz machen musste

    Danke für den link...hab mich da grad durchgearbeitet. Fand den thread ein wenig suspekt.
    Die TS hat ihre Bilder (auf denen auch der Besitzer zu sehen war) in ein öffentliches Forum gestellt und dann die Fotos einer bekannten Zeitung überlassen. In einem späteren Beitrag hat sie sogar den Vornamen mit Nachnamenskürzel genannt und wieder später behauptet, dass sie ja niemanden denuzieren würde! Wie soll man das bitte verstehen!!!

    Ich könnte dir viele Gründe nennen, warum diese Nachbarin lügen oder -ich sag´s mal anders- übertreiben sollte. Will damit aber nicht sagen, dass sie es macht! Bitte versteh mich nicht falsch!

    Zitat von "tagakm"


    Falsch...Aggression wird auch genetisch vererbt.....Unsicherheit, Wachsamkeit etc, pp....


    :gut: Danke, dass du das mal richtig gestellt hast!


    Zitat von "tagakm"


    Das haben die Nachbarn der Familie behauptet.


    Und genau solche Behauptungen finde ich immer etwas kritisch.

    Zitat von "SineundAmy"


    der arme charly tut mir echt leid :sad2: das einzigst gute daran ist, das er jetzt nicht mehr geschlägen und mit härte erzogen wird.


    Woher weisst du, dass er geschlagen und mit Härte erzogen wurde?

    Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie sich hier einige in einen Sachverhalt hinein steigern können, den sie selbst nicht miterlebt haben. :???:


    Wenn ich mir hier die vielen "überzüchteten" Goldis & Labbis im Auslaufgebiet ansehen, wundert mich so ein Artikel gar nicht. Vielleicht war in diesem Fall wirklich ein gesundheitliches Problem die Ursache.


    Zum Thema Halter...ich lese von euch auch immer wieder von Problemen mit euren Nachbarn und Anwohnern. Möglicherweise hatten die Nachbarn in diesem Fall kein Verständnis für die Erziehung und Beschäftigung (Hundeplatz, Gartenspiele) der Familie mit ihrem Hund. Da kann aus einem kurzen Anbinden des Hundes - um das Auto aus der Garage zu fahren - schnell mal eine stundenlange Quälerei werden. Diese üblen Nachreden haben hier im Forum doch auch schon einige von euch erfahren müssen!


    Es tut mir leid, dass ein Hund eingeschläfert werden musst...und über die Zusammenhänge kann und will ich mich nicht äußern.

ANZEIGE