ANZEIGE

Beiträge von Benja

    Hallo!


    Als ich meinen Boxerrüden mit 10 Wochen bekommen habe haben wir vom Züchter einen Sack Royal-Canin mitbekommen.
    Wir haben relativ zügig auf Happydog Junior Croq GR 23 umgestellt, weil uns dieses von der Zusammensetzung her am besten gefallen hat. ;)
    Heute ist Karlo 5 Jahre alt und rückblickend kann ich sagen das es eine gute Entscheidung gewesen ist.
    Er ist sehr langsam aber gleichmäßig gewachsen, hat allerdings auch mehr Zeit gebraucht um seinen Body zu entwickeln. Während seine Wurfgeschwister schon recht früh "fertig" waren hat es bei ihm doch länger gedauert.
    Allerdings ist er einer der Nachkommen die keinerlei Probleme mit HD oder auch Spondylose hat. Seine Knochen, Gelenke und der Bänderapperat sind absolut ok und er ist voll fit. :D


    Wenn wir uns irgendwann eine Boxerhündin anschaffen, würde ich das Trockenfutter sofort wieder geben.


    LG Andrea

    Hallo!


    Ich finde immer noch die beste Methode den Ernährungsstand eines Hundes zu beurteilen ist, ihn von oben zu betrachten. :wink:


    Guck dir deinen Hund mal aus dieser Perspektive an. Wie sieht die Taillie aus???? (Der Rückenteil vor den Hinterläufen!)


    Zwischen dem Rippenbogen und den Hinterläufen sollte eine schmale Taillie zu erkennen sein. Also eine richtige Einbuchtung.
    Wenn du dann beim streicheln die Rippen ertasten kannst hat der Hund sein Idealgewicht. :gut:


    LG Andrea

    Hallo Anja!


    Der Beitrag ist ja nun schon ein wenig älter und ich weiß nun nicht für welches Futter du dich entschieden hast. :wink:


    Ich wollte nur noch mal schreiben, daß ich mit dem Happy Dog GR 23 immer gut gefahren bin.
    Mein inzwischen 4 jähriger Boxerrüde ist mit diesem Futter von uns großgezogen worden und ich würde es immer wieder so machen. :bindafür:


    Von der Zusammensetzung her finde ich das Trockenfutter nicht schlecht, auch wenn es vielleicht nicht ganz dem "Optimus" entspricht.
    Dafür ist es überall zu bekommen und wie gesagt ich war schwer begeistert.


    LG Andrea

    Hallo!


    Ich mache mit meinem Boxerrüden Hundesport und kann eigendlich nur bestätigen das es da viele Möglichkeiten gibt.
    Wir selber trainineren VPG (Fährte-Unterordnung-Schutzdienst) und zusätzlich Obedience.
    Eine zeitlang haben wir auch mal Agility gemacht. Leider mussten wir dort aufhören, weil zum einen die Trainingszeiten nicht passten und es auch mit der Unterordnung nicht so ganz harmonierte.


    Grundsätzlich ist alles möglich. :gut:


    LG Andrea

    Hallo!


    Grundsätzlich würde ich auch davon abraten irgendwelche Medikamente spritzen zu lassen bzw. gezielt irgendwas zu geben um den Muskelaufbau zu fördern.


    Eine Bekannte von mir hat einen Hund mit HD und muss auch dafür sorgen das ihr Hund eine gut ausgeprägte Muskulatur hat.
    Sie hat eine zeitlang das Happy Dog "Power Plus" zugefüttert und damit ganz gute Erfahrungen gemacht.
    Das Pulver ist auf Proteinbasis und eigendlich überall zu bekommen. Ansonsten kann man es auch im Handel bestellen.


    Ich persönlich habe mal einen Tipp von einer "alten" Boxerzüchterin bekommen. Ihre Hunde hatten immer eine schön plastische Muskulatur und die meinte zu mir das das beste "Knochenbrühe" und Sport sei. :)
    Einfach einen Röhrenknochen auskochen (ohne Gewürze), Gemüse je nach Geschmack, und regelmäßig lauwarm zu trinken geben.
    Das ist gut für den Body und die Seele!!! :bindafür:


    Dazu ein gutes Training (radfahren, schwimmen, Hundesport) und dann sollte es auch mit der Muskulatur hinhauen. :wink:
    Garantiert unschädlich und es wirkt.


    LG Andrea

    Hallo!


    Wenn man weiß wie hoch die Gewinnspannen beim Trockenfutter sind muß man sich nicht wundern das viele Tierärzte nebenbei solches verkaufen. :bindagegen:


    Wir haben hier eine Tierärztin (da gehe ich nur im Nofall hin) die mir auch schon was vom "Pferd" erzählen wollte. Von wegen Frischüttern ist absolut schädlich und blablabla.....
    Da sich aber aus dem Hundesportverein kennt gingen ihr irgendwann die Argumente aus, denn sie kennt ja meinen Rüden und weiß wie gut der drauf ist. :wink:
    Mein "Haustierarzt" ist da ein anderes Kaliber! :lol:
    Er steht auf dem Standpunkt das alles was der Hund verträgt auch gesund ist. :bindafür:


    Ich finde es immer ausgesprochen amüsant mich mit den Dokotoren zu unterhalten. :gut:


    LG Andrea

    Hallo Anja!


    Ich bin recht sparsam, was das zufüttern von "diversen Pülverchen" betrifft. :wink:


    Mein 4 jähriger Boxerrüde bekommt regelmäßig seine Kräutermischung und ein Bierhefepulver mit ins Fressen.
    Wenn wir viel trainieren, oder er körperlich sonst stärker belastet wird, gibt es schon mal kurmäßig Grünlippmuschelpulver oder Gelantine dazu. Aber ansonsten halte ich es so das ich Zusätze sehr bewusst gebe.
    ( Heilerde bei Verdauungsbeschwerden, Propolis bei Halsschmerzen usw.) :freude:


    LG Andrea

    Wir barfen nun seit gut zwei Monaten komplett und mir ist folgendes aufgefallen:


    - Sein Fell wächst wesentlich dichter nach.
    - Seine Verdauung hat sich zumindestens nicht verschlechtert. Die Kotmengen sind aber auf jeden Fall geringer geworden.


    Gleich geblieben ist:
    - Seine Ausdauer. Er ist nach wie vor sportlich fit und zeigt Leistung. :sport:
    - Sein ganzes Verhalten. Zuhause ruhig und ausgeglichen und auf dem Hundeplatz der "Knaller vor dem Herrn"!! :bindafür:


    Ich habe ja auch eine ganze Zeit nur "teilgebarft". Karlo hat morgens frisch und abends Trockenfutter bekommen.
    Während dieser Zeit war so gut wie keine Veränderung zu erkennen. Ich denke mal das Veränderungen schon Zeit brauchen. :wink:

    Hallo Daniela!


    Also, von der Zusammensetzung her gefällt mir das Robur von Bozita besser.
    Was mich da allerdings stört ist der Rohproteingehalt von 30% und der Rohfettanteil von 15%.
    Einen "großrassigen" Welpen würde ich eher ein Welpenfutter mit niedrigeren Protein-und Rohfettwerten füttern um das Wachstum im Zaum zu halten.
    Von "Bozita Junior" hab ich aber auch schon gutes gehört. :wink:


    Karlo, mein inzwischen 4 jähriger Boxerrüde, hat damals beim Züchter dieses Billigfutter von Royal Canin bekommen.
    Ich habe ihn dann relativ schnell auf Happy Dog umgestellt und mit 5 Monaten bekam er dann das Junior Croq 23.
    Ich hab damit die besten Erfahrungen gemacht und unseren nächsten Welpen werde ich genauso großziehen. :wink:

    Hallo!


    Bis auf eine Naturhaarbürste habe ich alle in den Müll befördert! :wink:


    Meiner Meinung nach kann man kurzes Fell wirklich am besten mit so einem gezahnten Striegel von losem Haar befreien.
    Meinen Boxerrüden "bearbeite" ich nur noch so und bin super zufrieden. :gut:


    Ich bevorzuge im übrigen so ein Teil was wie eine Schlaufe aussieht. Auf einer Seite sind die "Zähnchen" auf der anderen ist eine glatte Kante wo man im Sommer super Wasser mit "abziehen" kann. :wink:
    Die Naturhaarbürste verwende ich nur um Karlo zu massieren. :wink:

ANZEIGE