Beiträge von Anne_Boleyn

    Alles gut, ich hab ja nach unterschiedlichen Meinungen und auch Vergleichen gefragt. Gerade weil man so viel unterschiedliches liest im Netz. Einerseits sieht man draußen fitte Hunde bei Hitze, gleichzeitig liest man, dass Gassi nur früh morgens und spät abends stattfinden soll und es normal ist, dass die Hunde bei Hitze nur schlafen wollen.

    Da sind mir Erfahrungsberichte deutlich hilfreicher als pauschale Internetseiten.

    Also gerne mehr davon:)

    Meine lernen alle auf Kommando zu trinken. Also, sie tun es dann tatsächlich auch, nur weil ich es sage. Das kann man Zuhause üben. Das Wasser geschmacklich attraktiver zu machen kann dabei helfen. Die Verknüpfung schafft man relativ einfach, indem man vor dem Trinken (davor, nicht währenddessen) das Kommando sagt, das es werden soll. Wenn der Hund die Handlung verknüpft hat, gehe ich dann dazu über den Hund zu "zwingen", bleibe also so lange vorm Wasser mit ihm stehen bzw. halte es hin und lasse ihn nicht weg bis er was getrunken hat.

    Das Kommando zum Trinken kennt sie und manchmal klappt es auch. Aber gefühlt klappt es umso weniger, je nötiger das Trinken eigentlich wäre. Also bsp. kühler Tag, wir kommen an einem Gewässer vorbei, ich schick sie trinken, dann geht sie hin und trinkt dann ein oder zwei Schlucke, weil ich es will. Aber gerade dann, wenn sie stark hechelt, es warm ist und sie erschöpft ist, klappt es nicht. Wenn ich ihr dann den Napf hinhalte, dreht sie den Kopf weg. Erst wenn sie sich etwas beruhigt und erholt hat, geht sie dann auch freiwillig trinken.



    Am Donnerstag haben wir einen Termin beim Tierarzt. Drückt bitte die Daumen, ich hab echt Angst um die Maus.