Beiträge von Anne_Boleyn

    Emma ist halt mein Baby und das macht die kleine Nervensäge für mich wunderschön. Aber ich kenne einige Collies die ich hübscher finde.

    Und mein absoluter Traum ist und bleibt ein Aussie. Auch wenn das nie was werden wird, weil ich mir den nicht zutraue.

    Ist dieses Gekreische und Gejodel beim Collie eigentlich Linienabhängig? Ich frage, weil ich tatsächlich einige Collies kenne, die total lautlos sind.

    Soweit ich weiß, haben Emma und Lucifer gemeinsame Vorfahren. Emma ist auf jeden Fall sehr hibbelig, mit großem Außenfokus und eben leider laut.

    Wenn wir aber Gassi gehen und bleiben nicht stehen, dann gibt sie keinen Ton von sich. Es ist bei uns hauptsächlich irgendwie warten müssen z.B. unterhalten unterwegs oder Restaurant ist ganz schlimm.

    In der Wohnung ist es bei Besuch schlimm. Wenn der sich ausgiebig begrüßen, anspringen und abschlecken lässt, ist es danach okay. Wenn nicht, wie z.B. bei meinen Großeltern die das nicht so können aus gesundheitlichen Gründen, bleibt die Spannung die ganze Zeit und es wird durchgehend gefiept, gejault und gejodelt.


    Ich hab das anfangs sicher unbeabsichtigt verstärkt. Wir hatten ja monatelang Probleme mit Durchfall, also jedes Mal wenn sie Theater gemacht hat, bin ich mit ihr raus. Mal wars Durchfall mal nicht. Aber so hat sie schon gelernt, dass Terror machen dazu führt, dass ich mich mit ihr beschäftige.

    Aber die brüllen nicht mit 200 dB die Nachbarschaft zusammen.

    Hach ja, Augen auf bei der Rassewahl. Dumm sich laute Rassen zu holen, die einem dann zu laut sind.

    Ich verstehe das so gut. Aber ganz ehrlich unter laut und gesprächig hab ich mir sowas nicht vorgestellt.

    Wir haben gestern eine Nachbarin beim Gassi getroffen und wollten kurz stehen bleiben und uns unterhalten. Man konnte nichts verstehen, weil Emma gejodelt und gebrüllt hat, weil stehen bleiben ist doof, Frau nicht anspringen ist doof und überhaupt alles ganz furchtbar. Sie ist so lieb, aber ich gebs zu: Mein Hund ist mir peinlich :see_no_evil_monkey: :hear_no_evil_monkey:

    Ich hab auch den Cafusy Krallenschleifer, aber auch mit viel schönfüttern und langsamen Heranführen, wird das nichts. Dann lieber Maulkorb auf, festhalten und Augen zu und durch. Ist für uns beide nicht schön. Emma hinterher fertig, ich durchgeschwitzt, aber muss ja sein. Die hellen Krallen gehen, aber bei den Schwarzen mache ich mir viel Stress, weil ich Angst habe ihr weh zu tun und auch schon einmal ins Leben geschnitten habe.

    Emma kann auch Maulkorb tragen. Mache ich zum Beispiel beim Krallenschneiden oder Kletten entfernen drauf. Ich glaube zwar nicht, dass sie mich beißen würde. Aber sie ist bei sowas schon ein Schnappi und ich fühle mich wohler mit Maulkorb und wenn ich entspannter bin, ist sie es auch.

    Ist für sie auch gar kein Problem. Als sie eine Verletzung an der Nase hatte, hat sie auch draußen Maulkorb getragen und das war schon eine besondere Erfahrung. Komische Blicke, Straßenseite wechseln oder "so böse schaut er doch gar nicht aus".