ANZEIGE
Avatar

Warum hechelt meine "Süße" nachts?

  • ANZEIGE

    Hallo,
    heute mache ich mir echt Sorgen um meine Kleine. Sie hat heute Nacht mehrmals sehr stark gehechelt und war auch total unruhig. Sie ist jetzt 9 Monate alt und war bisher noch nicht läufig. Tagsüber ist sie fit und kann auch nicht genug kriegen, wenn wir mit ihr im Garten spielen.
    Hat jemand so etwas auch schon erlebt, oder muss ich zum Tierarzt mit ihr?
    Vielen Dank
    Wuschi

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    warte noch mal ab und beobachte sie. Hechelt sie vermehrt geh lieber einmal mehr zum Tierarzt als zuwenig.


    Allerdings kann es schon sein, das sie läufig wird. Da verändern sich die Hunde denn sie wissen ja nicht was mit ihnen passiert. :wink:


    War es sehr warm bei euch in der Wohnung?


    Momentan ist es bei uns warm, selbst die Wohnung kühlt nicht mehr aus. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo,
    sie schläft schon bei uns unter dem Dach, aber ausgesprochen warm war es nicht. Sie hatte solche Probleme eigentlich noch nie, aber es hat mich schon sehr beunruhigt. Sie hat, kurz bevor sie geschlafen ist, noch einmal gefressen, das macht sie normalerweise nicht. Vielleicht lag es auch daran.
    Ich beobachte sie heute mal und rufe vielleicht doch mal beim Tierarzt an.
    Viele Grüße
    Wuschi

  • ANZEIGE
  • Hi,


    und das sie nur geträumt hat? Wir haben auch so einen Starkträumer, läuft, frißt, bellt, alles im Schlaf. Da geht dann auch die Atmung ordentlich mit teilweise.


    Gruß

  • Nein das kann nicht sein. Ich habe sie auf den Arm genommen und sie hat noch eine ganze Weile so stark gehechelt. Wenn sie träumt hört es sich anders an.
    Seit heute morgen ist sie fit, frisst, schläft, spielt ohne Probleme. Mal sehen was die nächste Nacht bringt....


    Viele Grüße

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das kann mit dem abendlichen Fressen zusammen hängen. Fressen erhöht ja den Blutdruck und macht ordentlich warm.
    Der Hund sollte vielleicht, wenns geht, am offenem Fenster schlafen. Da wird er sich wohl fühlen. Wenns ihm zu kalt wird, haut er von selbst ab.
    Gruß Phönix

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE