ANZEIGE
Avatar

anspringen!

  • ANZEIGE

    hallo zusammen,
    erst einmal einen schönen sonntag :-)
    saaaagt mal, habt ihr einen tipp für mich? Unsere molly (fast 5 mon alt, Labi) freut sich über alles und jeden, was ich an sich schön finde! Nur, das wetter wird besser und im park sitzen viele leute und sie springt wirklich jeden an.
    Wenn molly andere sieht wirbelt sie durch das Piknikgedeck wie ein tornado und freut sich so dermaßen, das viele echt genervt sind. (verständlicher weise)
    hab auch schon versucht leuten, die es nicht so stört, zu bitten streng zu sein, machen aber die wenigsten......
    hatte ihr das auch bei euren hunden? Bei meinem anderen war es nicht so "ausgeprägt"
    liebe grüße
    holly :-)

  • ANZEIGE
  • Na klar jeder hund freut sich auf neue bekanntschaften und freunde!!
    Meiner war da auch ein richtiger tornado bis ihn dann mein kumpel aus versehen mal umgeschmissen hat weil er so schnell angetrabt kam!!
    seit dem begrüßt er leute nur noch mit einem großen, festen schwanzwedeln was auch weh tun kann aber mei...!


    Versuch sie doch mit der leine auf dem boden zuhalten.
    D.h. lass die leute die sie begrüßt zu ihr runter gehen und halte sie dabei mit der leine auf dem boden!!
    Is n bisschen unverständlich sorry wenn du ein foto brauchst melden!!

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

  • Hallo!


    Ich hab das leidige Problem auch - Luna (8 Monate) springt alle Leute mit Begeisterung an und freut sich wie ein Schneekönig. Kleiner Derwisch... . Manche Bekannte kann man ganz gut "impfen" - bei denen klappt es dann auch ganz schnell mit einer ordentlichen Begrüßung.
    Aber das hängt sehr vom jeweiligen Begrüßungsobjekt ab. Daher hat es bei uns auch nicht geholfen, Begegnungen mit Bekannten zu trainieren: bei den einen klappt es eh nach dem 1. Versuch, kriegt sie aber zuviel Beachtung wird sie auch beim 30. mal noch hochspringen.


    Da sie jeden erstmal austestet hilft zur Zeit alles nix: sobald ich ein potentielles fremdes Opfer entdecke rufe ich Luna ab und sie kommt ins Fuß, Platz oder an die Leine, macht sie keinen Aufstand und bleibt ruhig gibt's ne Belohnung. Macht die Spaziergänge zugegeben etwas stressig aber wie gesagt, hilft ja nix :nixweiss: . Ich baue einfach drauf, daß sich das mit dem Erwachsenwerden langsam gibt.


    Liebe Grüße,
    Katharina

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ja das Problem haben wir auch gehabt und zum Teil jetzt auch noch.


    Sky verteilt dann Sympathieküsschen an die Leute die es ihr von Anfang an erlaubt haben.


    Mittlerweile schaun wir immer das wenn uns jemand entgegen kommt, sie sofort ran gerufen wird. Dann wird sie angeleint und seitdem wir das machen, hört die Anspringerei auf.
    Ganz weg ist es nicht, aber wir arbeiten daran und es wird von Tag zu Tag besser.:wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo,


    wir haben es ähnlich gemacht wie Sky. Das Anspringen ist wirklich nicht schön und eigentlich eine Frechheit des Hundes. Wenn wir angesprungen wurden, haben wir uns weggedreht und den Hund absolut ignoriert. Das hat Wunder gebracht. Ich denke, je mehr man meckert, desto schlimmer wird es.


    Gruß


    Nele

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ja das kenn ich auch. Aber Gott sei Dank ist unsere inzwischen "erwachsen = 4 Jahre alt" und macht es unterwegs praktisch nicht mehr.
    Hier zu Hause ist es was anderes. Jeder Besuch wird mit anspringen begrüßt und obwohl ich ständig predige, bitte ignoriert diesen Hund, bekommt sie permanent ihre Bestätigung, indem sie gestreichelt wird. Inzwischen habe ichs aufgegeben und sage mir, selber schuld. 1x kommt von mir der Hinweis und wer sich nicht daran hält, der wird halt angesprungen. Ich habe keine Lust, meinen Hund ständig zu knechten, nur weils manche Leute einfach nicht kapieren wollen.


    Grüße Christine

  • bin iiiiich froh das es auch anderen so geht. werde es ab jetzt ignorieren und mich einfach wegdrehen, nur, bei mir macht sie es ja nicht mehr.
    wohnen in der stadt, da kommt uns quasi permanent jemand entgegen.Aber das mit" einfach wegdrehen2 das werde ich ausprobieren.Mag sie gar nicht mehr von der Leine lassen draussen, nachdem mich eine frau übel beschimpft hat.( zu recht, hatte nen schicken hellen mantel an, war vor dem theater, wollt wohl dort hin :-()

  • hallo,


    ich kann Neli nur zustimmen. Verhalten ignorieren. Das Anspringen ist nicht immer unbedingt ein Zeichen von Freude sein, sondern auch ein Kontrollverhalten des Hundes....
    Mal auf Körper-, Ruten-, Ohrenhaltung und Stirnrunzeln achten.

  • Bogart ist auch 10 monate alt und meist ist er schon recht gut wenn wir spazieren gehen. Ich hatte auch eine Zeit wo ich ihn fast jedes mal angeleint habe wenn mir Leute ohne Hunde entgegen kamen. Mach ich immer noch aber Leute die er von klein auf kennt die werden immer noch gnadenlos begruesst. Mein kleiner ist ein Golden Retriever und findet jeden der uns entgegen kommt toll. Besonders am Wochenende wenn die Sonntags spaziergaenger draussen sind ist es ein wenig Stressig. Wie gesagt es ist schon sehr viel besser geworden wie vor ein paar Monaten da gabs eine Zeit da konnte ich Ihn kaum von der Leine lassen.
    Es kann nur besser werden. Ich glaube die meisten Junghunde Besitzer koennen ein Lied davon singen es sei denn man laesst seinen Hund gar nicht mehr von der Leine.
    Elke, ZsaZsa und Bogart

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE