Malteser für Freundin

  • ANZEIGE

    Hi,


    Meine Freundin jammert schon seid knapp 2 Monaten, dass sie einen Hund will.


    Leider habe ich keine Ahnung von den Tieren. Sie meinte nur sie will einen Malteser-welpe (weiblich)


    So nun zu meinen Fragen:


    Was kostet so ein Hund?
    Wieviel frisst so ein Hund?
    Ist so ein Hund pflegeleicht?
    Woher bekomme ich am besten so ein Tier? (Wohne in Österreich, Kärnten)
    Was muss ich sonst noch alles beachten?


    Ich entschuldige meine Unwissenheit und hoffe auf zahlreiche Antworten die meine Unwissenheit und meine Freundin stillen *fg*


    Liebe Grüße
    Alex

  • ANZEIGE
  • Ich habe erst einmal ein paar Fragen an dich :-D


    Was sagen die Eltern von deiner Freundin dazu?
    Wie lange wäre der Hund allein?
    Stehst du auch dahinter das ihr euch einen Hund holt?
    Wie sieht eure Zukunft aus (Hund wir min. 10Jahre)?
    Darf ein Hund in eure Wohnung?


    Darüber solltet ihr euch erst einmal Gedanken machen.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Hi,


    Danke für deine Antwort.


    Ich wohne mit meiner Freundin in einer eigenen Wohnung 200m von dem Elternhaus entfernt.


    Der Hund ist eigentlich niemals alleine, weil entweder meine Freundin oder ihre Mutter oder Die Großmutter auf das Tier acht gibt.


    Unsere Zukunft sieht sehr gut aus. Sind jetzt schon knapp ein Jahr zusammen und es passt alles perfekt :)


    Finde die Hunde eigentlich sehr süß und habe kein Problem damit, dass wir einen Hund haben.

  • ANZEIGE
  • Sorry wegen der Privatenfragen, habe halt das Alter gesehen.


    Ich würde mal in Tierheimen schauen, da Malteser keine seltene Rasse ist gibt es sie leider oft im Tierheim.
    Wenn es euer erster Hund ist würde ich nicht umbedingt einen Welpen nehmen, einen etwas älterer Hund aus dem Tierheim ist meistens schon ein wenig erzogen und sehr dankbar für ein neues Zuhause.


    Überlaßt die Erziehung bitte nicht euren Eltern, sonderen verwöhnt ;-) oder erzieht den Hund wie ihr es meint, denn es kann den Hund sehr verwirren wenn jeder was anderes sagt und dann macht er was er will.


    Malteser brauche viel Auslauf auch wenn sie so klein sind und ihr Fell sollte jeden Tag gekämmt werden damit es keine Knoten gibt.


    Ansonsten weiß ich leider nichts über die Rasse Vor - und / oder Nachteile.


    Habe folgendes im Internet gefunden:

    Hunderassen - Malteser


    Beim Malteser denkt man gerne an verwöhnte Schoßhündchen mit Schleifchen im Pony. Aber obwohl diese Hunde klein sind, sind sie doch auf gar keinen Fall „langweilig“. Sie sind munter, aufgeweckt und bewegungsfreudig. In der Entstehungszeit war der Malteser als Ratten- und Mäusefänger geschätzt, heute ist er ein beliebter Gesellschafts- und Begleithund. Der Malteser ist eine sehr alte Hunderasse, die nachweislich schon mehr als 2000 Jahren existiert. [zur Hunde Rasse]

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Hallo Claros!


    Erstmal finde ich es natürlich toll, dass du dir im Vorfeld Gedanken machst!
    Nun zu deinen Fragen.


    Zitat von "Claros"

    Was kostet so ein Hund?
    Wieviel frisst so ein Hund?
    Ist so ein Hund pflegeleicht?
    Woher bekomme ich am besten so ein Tier? (Wohne in Österreich, Kärnten)
    Was muss ich sonst noch alles beachten?


    1. Soll es ein Welpe von einem seriösen Züchter sein werden mindestens 500-600 Euro fällig.
    2. Man geht davon aus, dass ein Hund etwa 2-4 % seines Körpergewichts an Nahrung braucht.
    3. NEIN!!! ganz sicher nicht! Mit ihrem bodenlangem Fell fegen Malteser und andere Bichons die gesamte Strasse. Wie dieser Hund aussieht wenn du mit ihm bei Regenwetter in den Wald gehst will ich mir gar nicht ausmalen! Ausserdem neigt ihr Fell zum Verfilzen, es muß also regelmäßig gepflegt werden.
    4. Ich weiß nicht so genau wie die Verhältnisse in Österreich sind aber mit Sicherheit gibt es auch bei euch einen nationalen Hundezuchtverband (in D ist das der VDH) bei dem man Züchteradressen erfragen kann.
    5. Gehe ich recht in der Annahme, dass es euer erster Hund wäre? Ich kann dir nur wärmstens ans Herz legen, informiert euch, im Netz durch entsprechende Literatur usw. Ein Hund ist mit keinem anderen Haustier zu vergleichen! Gerade ein Welpe wird in der Anfangszeit eure volle Aufmerksamkeit brauchen, er muss erzogen werden, er will spielen, rennen usw. Es gibt soviele Dinge zu beachten, dass ich bis heute abend weiterschreiben könnte!
    Hast du denn noch spezielle Fragen?
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!