ANZEIGE
Avatar

Angst vor Dunkelheit

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Tierfreunde,


    mein kleiner Malteserhund Bobby hat schon seit Welpenalter sehr große Angst vor der Silvesterknallerei. Meisten hat sich das innerhalb 24 Stunden wieder gelegt, aber seit dem Silvester von diesem Jahr raubt er uns jede Nacht den Schlaf. Sobald wir uns schlafen legen und das Licht ausmachen, beginnt er zuzittern und zu wimmern. Die ganze Nacht tut er kein Auge zu. Wir haben schon versucht die Räumlichkeiten zu wechseln, aber auch das hilft nicht.
    Was können wir tun, dass unser Hund wieder vertrauen gewinnt? Bitte helft uns!


    Claudia

  • ANZEIGE
  • Hmm, vieleicht hilft so ein kleines Orientierungslicht. Die Dinger, die man in die Steckdose steckt. Oder erst mal eine normale kleine Lampe anlassen. Vieleicht könnt ihr dann das Licht langsam ausschleichen?
    Eigentlich keine Ahnung,
    Karin

  • Also bei dem heiklen Fall bin ich auch etwas hilflos aber ich probier mal ein paar Denkansätze zu geben...


    Ich würde auch irgendwo eine Lampe brennen lassen. Oder das zumindest mal ausprobieren, ob es überhaupt was bringt!


    Schon mal mit ner Box probiert??? Damit der kleine Hund ein Eck hat, in das er sich zurück ziehen kann und in dem er sich sicher(er) fühlt. Damit er nicht die ganze Nacht durch die Gegend tigern muss und unter Dauerstress steht!


    Und vielleicht hilft auch eine Desensibilisierung was Geräusche betrifft. Also langsam an diese Geräusche gewöhnen. Es gibt da auch CD's, die solche Geräusche drauf haben. Die einfach tagsüber (wo es noch nicht so stressig ist) einlegen und ganz leise laufen lassen. Aber den Hund nicht beachten wenn er gestresst ist und nur lauter machen wenn er sich an eine Stufe gewöhnt hat und nicht mehr drauf reagiert! Aber nicht zu viele Stufen an einem Tag, lieber nur einmal erhöhen und der Hund ist ruhig als dreimal gut erhöht und beim vierten Mal kommt er wieder in ne Stresssituation dann ist alles wieder dahin. Beim nächsten Training dann wieder auf der vorletzten erreichten Stufe beginnen...


    So, ich hoffe Du kannst irgendwas davon brauchen. Vielleicht hilft ja was (oder es kommen bessere Vorschläge, würde mich auch interessieren)!

  • ANZEIGE
  • Da würd ich evtl. mal mit einem Tierheilpraktiker reden. Da kann man bestimmt was mit Bachblüten machen. Das ist schon ein Trauma.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE