ANZEIGE
Avatar

Spontaninvasion!!!

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe gerade erfahren, dass ich auf die Schnelle einen Hund für zwei Tage in Pflege nehmen muss, weil die Besitzerin ins Krankenhaus muss. Das Problem ist: Beide sind recht eifersüchtig. Was kann ich so auf die Schnelle tun, damit ich die Situation möglichst neutral und entspannt halten kann?


    gruß
    freileben

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • ANZEIGE
  • Wenn wir einen Hund in Pflege bekommen haben taten wir so als wäre alles ganz selbstverständlich, ein Körbchen stand für den Neuzugang schon da auch ein Napf usw. Dem Neuzugang alles gezeigt und dann sich einfach die beiden beschnuppern lassen.
    Wenn wir spazieren gegangen sind dann nur zu zweit, jeder hatte einen Hund damit man sich jeweils auf ihn konzentrieren kann.
    Bis jetzt ging es jedesmal gut.


    Kennen sich die beiden schon?

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Ja, die kennen sich zum Glück schon. Sehen sich auch relativ oft. Es ist nur halt sehr extrem bei den beiden: Streichelt man die eine, kollabiert die andere, und ich will nicht unnötig Eifersucht schüren.


    Danke für die Tips!

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • ANZEIGE
  • Das ist wirklich schwierig, auch wenn es schwerfällt versuche so zu tun als wäre alles selbstverständlich und du hast alles Unterkontrolle.


    Wenn du den einen streichelst, dann am besten gleichzeitig auch den anderen, stelle dich zwischen die beiden, dann sollte es klappen und wenn du dem einen Leckerli gibst am besten auch dem anderen usw. bis sie sich daran gewöhnt haben das noch einer da ist.
    Mach viele Spiele mit den Hunden so Leckerli - Suchspiele, erst mit dem einen dann mit dem anderen Hund. Das hat bei uns immer so funktioniert, das einer der Hund in der Zeit auf die Terasse musst und so hatten wir ein paar Minuten alleine mit jedem der Hunde, denn das brauchen sie auch.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE