ANZEIGE
Avatar

Hund mit OCD, was für ein Futter?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Meine Hündin Joy (Retriever/Schäferhund) ist jetzt eineinviertel Jahre alt. Mit vier Monaten hat man festgestellt, dass sie OCD in beiden Schultern hat und sie wurde auch operiert, seitdem läuft sie wieder prima. Sie hat wohl auch leichte HD (wurde noch nicht geröntgt), aber das merkt man ihr nicht an.
    Ich füttere ihr seit der OP J/D futter von Hill's, dass ich aber mit dem Futter von Aldi zur Hälfte mische (Geld !?!)
    Jetzt ist meine frage, ob ihr vielleicht schon erfahrung mit diesem J/D futter habt und ob man das durch zum Beispiel fütterung von Grünlippmuschel - Kapseln ersetzen könnte- die sind ja billiger und wenn sie die gleiche Wirkung erzielen würden....


    Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit dieser Krankheit generell mitteilen würdet, da ich bis jetzt noch weig Erfahrung habe und mich noch nicht mit jemandem austauschen konnte, der mehr Erfahrung hat.


    Danke für eure Antworten!


    Möchte mir denn niemand schreiben, hat echt NIEMAND Erfahrung mit OCD?

  • ANZEIGE
  • Ich würde folgendes vorschlagen.
    Getreidearmes hochwertiges Futter, und Grünlippmuschelextrakt wären eine gute Wahl.
    Hills wäre kein Futter meiner Wahl und ALDi erst recht nicht.
    Und dann noch diese Futtersorten mischen, würde ich auch nicht tun.


    Vielleicht schaust du hier mal rein, da gibt es viele Informationen zum Thema Trockenfutter und auch Tipps zu hochwertigen Futtersorten.


    http://www.dogforum.de/ftopic61358.html

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE