ANZEIGE
Avatar

Gemüse für den vierbeiner: auch Bohnen???

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich habe solche "schweinebohnen", die hissen so, weil sie so groß sind im vergleich zu Nnormalen Bohnen, ich habe gerade meinem Lenny eine davon gegeben ohn e schale und er mag die total... und der mag soo wenige sachen... aber jetzt weiss ich nicht ob er die essen darf.. wir menschen neigen ja von Bohnen :furz: jaa, etwas mehr zu Pupsen.
    Darf ich meinem Hund Bohnen geben... oder sind die schlimm für ihn, nicht nur hinsichtlich :furz: sondern allgemein gesundheitlich..
    Danke schon ml im Voraus... der tut mir leid, der steht grad da un schut mich mit solchen Augen an... fühle mich soo böse, erstmal eine oder mittlerweile schon 2 gegeben, und dann sagen: warte ich frage erst im Forum...
    :hilfe:

  • ANZEIGE
  • Also ich gebe meinen Hunden fast alles.
    -Möhren,Erbsen,Bohnen,Kohlrabi,Broccoli,Blumenkohl ,Porree,Rosenkohl,Spinat... Manches was bläht aber nur in Maßen und alles ohne Salz.
    Aber auch Obst mögen sie besonders gerne w.z.B. Äpfel,Erdbeeren,Himbeeren,Birnen,Bananen...
    Ich schnippel das roh unters Fleisch.
    Nur Kartoffeln nicht roh geben. Ist giftig. Und keine Zwiebel oder Knobi.
    Googel mal unter Hund und Gemüse. Da findest alles dazu.
    LG Simone :D

    Mein bester Freund ist ein Hund. Ich habe zwei Hunde und somit zwei beste Freunde.


    Meine Rabauken


    "Der Mensch verdient erst diesen Namen
    wenn er sich seiner ethischen Verantwortung
    dem Mitgeschöpf gegenüber bewusst geworden ist"

  • O, danke für die schnelle Antwort, dann kriegt mein kleiner Schatz gleich noch eine oder die andere Bohne. :herzen3: , ich habe ihm gerade im gegensatz getrocknetes Hünchen gegeben, damit er nicht da sitzt und auf Bohne wartet, aber der hat es nur vergraben, und wartet weiter... :???:
    Jetzt kriegt er dann welche...
    Danke für die Antwort... :gott:

  • ANZEIGE
  • Also, nicht dass das jetzt unbedingt ein Maßstab ist, aber in den Aluschalen Nafu aus dem Aldi ist in einer Sorte auch eine Gemüsemischung, die Bohnen enthält. Ich hab das zwar noch nie gefüttert, aber ich denke mal, wenn Bohnen gefährlich wären, würden die die nicht da rein packen. Und wenn er dir die Luft verpestet, war es halt ein einmaliges Experiment. ;)

  • Wichtig: Das wurde hier zwar nicht explizit erwähnt, aber Du solltest die Bohnen ausschliesslich gekocht geben. Roh enthalten sie Phasin und sind giftig!

    Liebe Grüsse


    Patrizia mit Rani & Balou

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bohnen enthalten Phasin und sind roh absolut giftig. Man kann jedoch Bohnen füttern, allerdings gekocht, eingelegt oder blanchiert.


    Phasin zerstört oder verklebt die roten Blutkörperchen. ab einer bestimmten Menge führt es zu erbrechen, durchfall und Magen-Darm-Beschwerden. Im schlimmsten Fall kann es tödlich enden.


    Meine Hunde bekommen selten Bohnen und wenn nur gekocht, da ich sie selbst nicht so gerne essen.

    Simone mit Akuma & Akira

  • Hallo,
    dnke auch an die anderen Antwortern :gott:
    Ich habe die auch gekocht, roh würde ich selbsst nicht essen, und auch nicht Lenny geben. Allerdings habe ich zum Kochwasser etwas salz gegeben... ist das schlimm? Ich habe jede einzlene Bohne vorher selbst probiert die er bekommen hat, da einige waren tatsächlich gesalzen und einige kaum... dann bekam er die, die kaum salzig schmeckten.
    Mal grunsätzlich Frage: ich lese hier dass die Hunde eben gekochte kartffeln, nudeln, reis usw. bekoen können, Heisst das gleich, das nur wenn man die separat kocht und OHNE salz, oder darf man schon mal aus dem eigenem topf was rausfischenund dazugeben?? :irre:
    Karotten und sowas habe ich schon für Ihn gekocht ohne alles, das geht aber schnell, dasssie leicht weich sind... aber andere dinge immer extra kochen??? :ka:
    Wie macht ihr das?

  • Wenn Nudeln, Kartoffeln und so übrig bleiben, dann bekommen das auch meine Hunde. Ich kennen eigentlich niemanden der soviel Salz in das Wasser gibt, daß das Gekochte anschließend ungenießbar ist.


    Ein wenig Salz schadet auch dem Hund nichts.

    Simone mit Akuma & Akira

  • Danke Lakasha, stimmt, es gibts ja leute die immer salz benutzen, aber wenn ich dann weiss kriegt auch mein kleiner schatz was, dann tue ich noch etwas weniger salz als sonst rein..
    :rock1green:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE