Dauerndes Anspringen....

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben!!!


    Puhh sehr viele Eindrücke auf einmal :) aber vielen dank..


    Vorab: Bitte nicht streiten...das bringt uns ja echt nix...ich akzeptiere hier die Meinung von jedem!


    Mit der Klapperdose bin ich nach wie vor skeptisch...ich möchte auf gar keinen Fall dass sie Angst vor mir bekommt. Es hat lang genug gedauert das vertrauen aufzubauen. und sie hat eh angst vor lauteren geräuschen, dann fängt sie an zu zittern.


    Wie gesagt ich weiss nicht was sie in ihrer Vergangenheit erlebt hat.
    Das mit der Kiste können wir glaub ich vergessen. Sie war fast 2 Monate in Spanien in der Tötungsstation...über die Unterbringung da muss ich euch glaub ich nicht viel erzählen...wenn es eng wird, dann kannste aber mal nen hund weinen und fast schon schreien hören. :(


    Mich springt sie teilweise auch an wenn ich nach hause komme, aber sie weiss halt dass ihr das bei mir so gut wie gar nichts bringt. weil ich sie dann wirklich komplett ignoriere...


    Und mit anderen leuten ist das halt so ein Problem..Achso...auf die Türklingel reagiert sie überhaupt nicht...erst wenn die wohnzimmertür aufgeht und die leute reinkommen reagiert sie...dann aber mit übermäßiger freude...
    gibt einige wenige die das ignorieren, aber manchen kann ich das halt echt nicht klar machen...entweder die leute freuen sich total mit meinem hund und finden das total toll dass luci sich so freut...(auch wenn ich sag ignorieren, aber dann kommt "aber guck doch mal" und dann knuddel knuddel knuddel)...oder die anderen, die das nicht wollen, ignorieren sie einfach nicht sondern sprechen sie immer wieder an..so aus, geh runter, hör auf und so weiter...denen krieg ich das fast nicht klar gemacht.


    Das mit dem Bleib werde ich auf jeden fall mal versuchen mit ihr zu üben!!...sie hat im Wohnzimmer ein Körbchen am Ende des Zimmers, wenn sie ihre ruhe haben will, und ein hundekissen an der Couch wenn sie nah bei uns bleiben will...denn die Couch ist tabu...hat der hundetrainer gesagt, weil das noch eine bestätigung für sie ist...doch auch das kann sie manchmal nicht ganz akzeptieren..manchmal kommt sie einfach hochgesprungen ohne dass ich sie irgendwie angeschaut oder angesprochen habe...wenn ich dass sage "runter" dann geht sie auch..aber sie probiert es halt immer wieder...sie muss immer kuscheln und sowas...immer körperkontakt...


    Puhhh.. :)


    Liebe Grüße
    Martina und Luci

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hey - das ist doch prima schonmal als Voraussetzung. So kannst du in Ruhe deinen Besuch reinlassen, im Flur warten lassen und dann mit deinem Hund zum Körbchen gehen, den Besuch reinrufen, sich setzen lassen und den Hund erlösen (ich würde dann zwischendrin, während sie warten muß, sie evtl. sogar anleinen (bewahrt vor Fehlern) und sie dann angeleint und ruhig zum Besuch führen, sich setzen lassen und dann dürfen alle begrüssen. Das kriegt ihr dann schon hin :gut:


    Ja ok, wenn sie Boxen so negativ verknüpft, ist es schwer. Meine Face (auch Tötungs-Kandidatin) haben wir einfach so lange in der offenen Box gefüttert, bis sie Boxen ok fand. Und ich muß sagen, Face ohne Box geht heute gar nichtmehr, so liebt sie sie. Aber muß ja nicht sein. So habt ihr doch schon tolle Voraussetzungen.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!