ANZEIGE
Avatar

Hilfe! Was ist bloß los mit meinem Hund?

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich habe einen Mix Hund. 5Jahre und kastriert.
    Ich bin der dritte Besitzer und er litt sehr in seiner Vergangenheit aber leider kommen bis heute noch Dinge zu Vorschein die ich nicht verstehe.
    Ich habe ihn gute 2Jahre aber leider kommt immer mal wieder wo ich nicht weiter weiß.
    Ich hoffe ich bekomme hier ein paar Tips.


    Bei Charly tritt auf einmal das hecheln ein, das kann von 1 Stunde bis 2 Stunde dauern.
    Dazu hat er eine warme, trockne Nase.
    Sein Maul, also da drin ist so warm wie im hoch Sommer.
    Er zuckt auch dazu, es kann auch sein das er zittert.
    Er mag sich auch nicht bewegen.
    Dies kommt ca. alle 2 Monate einmal vor (seit ich bei meinem Freund bin öfter, er fühlt sich aber gut bei ihm.)
    Wenn er denkt er ist unbeobachtet dann sieht man an seinen Ohren und sein Köpfchen das es ihm nicht gut geht.


    Meine Frage, was ist das?
    Es kommt auf einmal, es geht wieder so wie es kam.
    Ich kann mit ihm raus oder warten bis es weg ist, der Weg ist der gleiche.
    Ist das was schlimmes? :cry:

  • ANZEIGE
  • hi,
    hast du mal einen tierarzt konsultiert?
    das mit dem zittern könnten auch epileptische anfälle sein. aber auf entfernung ist es sowieso immer schlecht eine diagnose zu stellen. mein tipp also: auf zum tierarzt!
    alles gute und ich drück die daumen das alles gut wird!!
    serafina

  • BlauerStern:


    Ich denke auch, daß da der TA nötig wird. Habt ihr schon mal eine Blutuntersuchung gemacht und Fieber gemessen? Meine Vermutung geht jedoch eher in Richtung Nierenproblem oder auch Bauchspeicheldrüse. Wie siehts mit dem Durst aus, trinkt er recht wenig?


    Auf jeden Fall wünsche ich euch daß es nichts ernsteres ist.


    Wuff

    Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
    (Friedrich II. der Große)


    ......................lllllll.....................
    -...................(@ @)..................-
    -----------oOO--(_)--OOo----------

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich würde auch zum Tierarzt gehen.


    Die Blutuntersuchung sagt dir schon viel, ob eine Krankheit im Körper ist.


    Leider ist das Problem, wenn nichts im Körper zu finden ist, das es vielleicht wirklich eine Form von Epilepsie sein könnte. Dies kannst du aber duch das Ausschlußverfahren einiger Untersuchungen machen lassen.
    Diese Blutuntersuchung grenzt aber schon einige Sachen aus und gibt euch eine Rückmeldung ob er krank ist.


    Wann hat er diese Hechelanfälle? Kommen sie in seinen Ruhephasen, beobachte ihn genau und führe ein Tagebuch über diese Vorkomnisse. Wie lang oder welcher Art sie sind. Der Tierarzt kann dir dann anhand deiner Aufzeichnungen schon einiges dazu sagen.


    Ich drücke euch die Daumen, das ihr es wegbekommt und es nichts ernstes ist. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE