ANZEIGE

Hund gefunden (Stadtroda, Thüringen)

  • ANZEIGE

    Hallo ihr, habe um 18 Uhr rum einen Hund gefunden und mitgenommen.
    Sie ist ein Münsterländermix, da sie nicht wirklich so groß war. Schätze sie auf 40 - 45 cm. Das Tierheim, dass sie abgeholt hat schätze sie so auf 3 Jahre. Gefunden habe ich sie in Stadtroda im Zeitzgrund. Sie lief total hysterisch rum. Weibchen mag sie überhaupt nicht. Rüden bedingt. Scheint als hätte sie ein Hüftproblem da sie sich nicht wirklich hin legen konnte, nur unter stöhnen. Hatte auch nen extrem dicken Bauch. Kann nur nicht genau sagen ob sie trächtig war oder evtl Krank war.


    falls ihr was wisst wäre das Tierheim in Eisenberg dafür zuständig.


    Danke

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Sam-Benni"


    Scheint als hätte sie ein Hüftproblem da sie sich nicht wirklich hin legen konnte, nur unter stöhnen. Hatte auch nen extrem dicken Bauch. Kann nur nicht genau sagen ob sie trächtig war oder evtl Krank war.


    Hoffentlich hat man sie nicht ausgesetzt wegen eines Hüftproblems oder weil sie trächtig ist. :motz:
    Weisst Du denn schon was neues, hat sich jemand gemeldet?
    LG Noora und Jerry

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • Ja genau die Befürchtung hatte ich auch.
    Werde Heute Mittag mal anrufen im Tierheim.

  • ANZEIGE
  • Hoffentlich wurde sie nicht angefahren und hoffentlich hat man sie auch gleich eingehend untersucht.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Bin mal gespannt, es wäre schön, wenn sie jemand vermisst und abgeholt hätte!
    LG Noora und Jerry


    @ mollrops
    Werden zumindest Fundtiere denn nicht gleich tierärztlich untersucht, wenn sie abgegeben werden? Ich hoffe doch.

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn es spät abends ist - ich weiss nicht, ob da ein Tierarzt sofort zur Hand ist und ggfs. röngt ?

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Aber dann ja wohl am zumindest am nächsten Tag.

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • Also habe gerade angerufen, es ist eine Hündin vom Jäger gewesen.
    Sie ist bei der Jagt ausgebüchst. Sie wurde dann noch gesucht aber da ich sie ja mitgenommen habe konnten sie sie ja nicht finden.
    Der Jäger war trotzdem sehr sehr dankbar und erstaunt dass sie mit mir mit gegangen ist. Es sei seine beste Jagdhündin. Er hat sie gleich am nächsten Tag aus dem Tierheim wieder abgeholt.
    Zu dem dickeren Bauch meinte er nur, sie frisst eben gerne und Hüfte war scheinbar nur ne Einbildung von mir oder es lag an der kälte.


    Happy End

  • Schön, dass sie wieder zu Hause ist und dass Du Dich gekümmert hast.
    LG Noora und Jerry

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE