ANZEIGE
Avatar

Zu viel Action? Falsches Futter?

  • ANZEIGE

    Huhu zusammen,


    ich wusste nicht, ob ich es bei Gesundheit oder hier posten soll, daher hab ichs mal hier gepostet.


    Und zwar hab ich einige Probleme mit Luna. Sie kam ja aus dem Tierschutz bzw. aus der Töungsstation und ist vermutlich auf der Straße geboren.
    Luna ist jetzt etwa 1 - 1,5 Jahre und ein Viszla-Mix anscheinend, was den Körperbau angeht.
    Sie war schon immer sehr schlank und ist eine unruhige Seele.
    Als wir sie bekamen (vor 6 Monaten), war sie sehr krank und dürr gewesen, so dass alles an Knochen rausschaute, was möglich war.


    In der Zwischenzeit bei uns ist sie noch etwas gewachsen, war läufig, im Zahnwechsel, hat schöneres Fell bekommen, ist dunkler geworden und gut bemuskelt und hat auch einiges zugenommen.
    Sie hat en Zeit lang alels aufgefressen, was aber seit einigen Monaten anders ist, so dass sie nur das an Trockenfutter frisst, was sie wirklich braucht.


    Jetzt bei den kalten Temperaturen ist mir aufgefallen, dass sie weniger isst und man sieht wieder etwas Hüftknochen und auch Rippen.
    Ihre Leckerliesucht ist aber da, sie ist sehr aktiv, nur frisst eben nicht viel mehr Trockenfutter.


    Nun war meine Überlegung, dass sie eventuell ein anderes Futter (mehr Rohfett, mehr Rohprotein) brauchte?
    Momentan gibts für beide Mädels das Fenrier, nur ist sie doch ein sehr aktiver Hund, der in Windhundmanier über die Wiesen wetzt und tags über nur schwer zur Ruhe kommt.


    Wäre über konkreten Rat in jede Richtung dankbar.


    Grüße Manu



    und sorry fürs seltene Melden, aber die Abschlussprüfungen stressen ziemlich

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • Ich glaube so langsam, dass is ne Vizsla Krankheit :D Milla verbrennt auch jede Kalorie sofort. Alle anderen die ich kenne sind auch so unruhige Tiere und neigen immer eher zu Unter als zu Übergewicht. Jetzt im Winter ist es eigentlich normal, dass sie etwas abbauen (wenn das gleiche Programm wie immer gefahren wird) Bei Kälte verbrennt unser Körper auch mehr Kalorien.
    Hochleistungsfutter ist eine Möglichkeit, aber ich würde eher nach Futter mit einem hohem Fettgehalt Ausschau halten. Ein Hochleistungsfutter für einen Hund, der sich nur normal bewegt fände ich nicht ideal. Oder wie wärs wenn du ein bisschen Öl übers Futter gibst?


    Milla frisst auch nur eine bestimme Menge Trofu. Wir sind schon dazu übergegangen es rund um die Uhr stehen zu lassen, weil sie es sich selbst einteilt. Es war aber immer am Ende vom Tag noch was übrig. Seit ich Herrmanns füttere hat sich das Problem erledigt. Sie bekommt nur ganz wenig davon. Kenne mich mit Kalorienangaben nicht so aus, aber Userin naijra bestätigte mir, dass der Energiewert des Futters ziemlich hoch sei. Höher als bei zB Schlittenhundefutter. Dabei hat das Futter nur knapp 24% Protein und 11 % Fett. Ich denke es kommt also auch darauf an wie gehaltvoll das Futter ist. Milla gefällt mir richtig gut seit sie das Futter bekommt. Vielleicht ist das was für euch.

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Versuch doch, ihr tierisches Fett zuzufüttern. Das setzt am besten an, ohne sie zu sehr zu pushen. Ein Löffel Schmalz mit (zum Beispiel) Hirse als Zwischenmahlzeit sollte sehr gut helfen.


    Ich würde das erstmal zum FeFu zugeben und schauen, ob das nicht schon etwas hilft.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE