ANZEIGE
Avatar

Ein Tag im Tierheim...

  • ANZEIGE

    Heute war es endlich soweit:


    Bei klirrenden -6 Grad und strahlendem Sonnenschein habe ich mich auf zum hiesigen Tierheim gemacht, mit dem Ziel vor AUgen erstmal nur bekannschaft mit Mensch und Tier zu machen. Das ich beinahe mit 20 Hunden und 30 Katzen nach Hause gegangen waere hatte ich schon gedacht.


    DOch von Anfang an:


    Um 12 Uhr mittags, puenktlich zur oeffnung des Tierheimes "Het Dierentehuis" (das Tierzuhause) stand ich ausgeruestet mit schmutzigen Turnschuehen, alter Jacke und nem Beutel LEckerlies fuer Hund und Katze vor der Tuere und stellte mich vor als jemand der gerne ab und an zur Hand gehen moechte. Weil gerade eine neue feste Mitarbeiterin eigearbeitet wurde, war meine Einfuehrung eher chaotisch und hektisch, wovon sich aber die 2 Kantinenhunde und der Kantinenkater nicht im geringsten haben beeindrucken lassen. Schneller als ich dachte wurde ich schon rund gefuehrt und den HUnden und Katzen vorgestellt.


    Seit Kindheit an hatte ich schon immer gewissen "respekt" von grossen Hunden die eher enthusiastisch auf MEnschen reagieren und so war die BEgruessung von Barendt (BErnhardiner, 2 Jahre alt) Atje (Dobermann, 9 Monate alt) und Co erstmal recht verhalten. Nur Happy hatte ich sofort mitnehmen koennen. Schuechtern hatte sich die kleine in ihrem Zwinger in die HInterste Ecke verkrochen als sie gehoert hatte das jemand auf dem Weg zu ihr war, doch mit liebevollem ZUspruch kam sie gerne zu einer kleinen Streicheleinheit vorbei. Wie mir die Pflegerin dann gestand hatte sie sich wohl noch nie so schnell von jemand fremden streicheln lassen :D Maenner kann sie garnicht ab, genauso wie andere Hunde was spaeter eher lautstark deutlich werden sollte. Nach einer HErzerweichenden Runde durch das Katzenhaus wurde ich erstmal den anderen Menschen vorgestellt, alles bis auf eine aeltere Dame Praktikanten. 2 Voluntaere sind eher eine magere Ausbeute.


    Nun ja, frisch ans Werk, 15 Hunde wollten alle ihren AUslauf. Die erste Runde erfolgte noch unter Aufsicht mit der Neufundlaenderin Balou und Jack Russel Jacky. DOch die Zweite Runde durfte ich endlich "wie mit dem eignen Hund" machen. Stolz wie Kind CUrrywurst marschierte ich also los, und siehe da: Trotz blutigem ANfaenger gab es keinerlei Katastrophen, abgesehen davon das Balou auf der spiegelglatten STrasse ausgerutscht ist. Doch mit vielen Streicheleien war der Schock schnell ueberwunden. Leider konnte ich nur 10 Minuten von Balou geniessen dahe noch andere auf ihre Runde warteten. Die schwierigen Faelle, vor allem die Bullmastiff (2 rueden) Barendt und Atje kamen in den Auslauf weil Alle anscheinend alles was kleiner ist als sie als pure Beute ansehen und sich selbst von den staerksten beeindrucken lassen.


    Nun ja, nach und nach kam jeder an seine Runde.
    Schade fand ich nur das ich Happy nicht ausfuehren konnte dahe sich schon jemand anderes fuer sie eingetragen hatte.


    Und dann ist da noch Sandor, Schaeferhund Mix und ein Schatz von einem Welpen. 6 Monate alt ist er der Youngster in der Gruppe und derjenige der mich neben Happy am meisten beruehrt hat.


    Er heisst wie einer der Polizeihunde von meinem Ex-Schwiegervater. Er hatte sich damals einen 8 wochen alten Schaeferhundwelpen geholt um ihn zum TOp-Polizeihund zu trainieren. Doch eine Fehlbildung seiner Pfoten hatte ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Anscheinend sind Hunde in dieser Umgebung "nur" ein Sportgeraet, und bei jedem Anzeichen von Schwaeche entledigt man sich des kleinen anstatt die 1000 Euro zu investieren oder zumindest eine Familie zu suchen die bereit ist den kleinen auf zu nehmen. Denn als Familienhund haette er ein langes schoenes Leben gehabt laut Tierarzt.
    Sandor wurde mit 9 Wochen eingeschlafert, gegen den Rat des Tierarztes.



    Und jetzt? Nach einem Tag abgefrorener Zehen bin ich mir ueber 3 Dinge im klaren: Gummistiefel und dicke Socken sind keine Fehlinvestition, Ich komme sicher wieder zurueck UND ich werde mein ZIel eine gute Hundemamma zu werden weiterhin verfolgen!!!!!!!!

  • ANZEIGE
  • Gute Einstellung und ein guter Start ins Hundeleben.


    Und ja, die 200 Euro die ich bei Jack Wolfskin gelassen habe für Thermohose und gefütterte Regenjacke waren auch definitiv mit die besten Anschaffungen. Ohne gescheite Kleidung ist das Gassigehen einfach lästig, so gut gefüttert (bei Kälte) oder wasserdicht verpackt (Regen) macht mir das Gassigehen echt nix mehr aus.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • ANZEIGE
  • Hallo Teaspoon,


    herzlich willkommen im Forum und Respekt für Deine tolle Einstellung. Ich kann auch immer schlecht weg vom TH; die Fellnasen tun mir leid und ich möchte sie (fast :D) alle mit nach Hause nehmen. Heute hatte ich einen 9 Jahre alten Staff ausgeführt, der seit 4 Jahren im TH sitzt *heul*. Der Kerl ist relaxed, freundlich, verträglich und gut gelaunt, wenn es raus geht. Er hat sich mit Wonne im Schnee gewälzt und mir ist das herz aufgegangen, als ich das gesehen hab.


    Sag mal, wo ist denn das Tierheim "Het Dierentehuis" (das Tierzuhause) ? Hört sich holländisch an... Gibt es eine homepage? Als ich Bullmastiff las, sind ja meine Augen schon wieder ganz gross geworden :roll:

    Du wirst nie zuhause sein,
    wenn du keinen Gast, keine Freunde hast.
    Dir fällt nie der Zauber ein,
    wenn du nicht verstehst, dass du untergehst
    wie alle Menschenschänder aller Herren Länder.

    (Heinz Rudolf Kunze)


    BLUE (Am.Staff-Nashorn-Alligator-Mix)

  • also ja, es ist hollaendisch ;)


    http://www.dierentehuisdenbosch.nl


    thermo hosen und jacke hatte ich mir auch nach ner weile gewuenscht, kalte fuesse waren nicht so schoen. aber wie ich mir denke ist es egal wie kalt es ist (und ich kann mich schonmal dran gewoehnen wenn ich dann meinen eignen hund habe) dass es eben auch bei minusgraden rausgeht. und wenns dann soweit ist stehen auch thermosachen an (und ggf gefuetterte gummistiefel haha)


    mein freund war ganz aus dem haeuschen ueber den bullmastiff, das naechste mal soll ich bitte bitte fotos machen :lachtot:
    schade finde ich nur dass man sich nicht so ganz intensiv mit den einzelnen beschaeftigen kann.


    ich bin um ehrlich zu sein sehr froh dass ich jetzt erstmal die moeglichkeit habe um "trocken" zu ueben, es gibt so einiges wo ich mir einfach noch nicht sicher bin und sogar echt nerveus werde (grosse Hunde die bellen machen mir schon noch ein wenig angst).


    aber ich geb sicher nicht auf hehe :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Uiuiui, das hast Du ja was angerichtet! Meine Frau hat die HP gesehen und jetzt will sie da hin! ...Mal eben (150 Km)!. Naja, sind aber schon ein paar Schnuckel dabei. Laut Angaben auf der HP fast alles reinrassige Hunde, was für ein TH sehr erstaunlich ist. Wobei ich mir bei dem Benz (Bullmastiff) gar nicht so sicher wäre; ebenso wenig bei dem Cane Corso.


    Meine Frau findet den Shar Pei süß und wir beide schwärmen ja von Thai Ridgebacks. Der Narong muss aber mal ein bisschen Diät machen, um wieder ein richtiger TR zu werden, oder ?


    Naja, Dir aber auf jeden Fall viel Spaß bei Deiner Annäherungsphase. Du wirst sehr schnell erkennen, ob ein Hund aus Stress, Angst, Nervosität, Unsicherheit oder Freude bellt. Und dann Du wirst damit ungehen können.

    Du wirst nie zuhause sein,
    wenn du keinen Gast, keine Freunde hast.
    Dir fällt nie der Zauber ein,
    wenn du nicht verstehst, dass du untergehst
    wie alle Menschenschänder aller Herren Länder.

    (Heinz Rudolf Kunze)


    BLUE (Am.Staff-Nashorn-Alligator-Mix)

  • der shar pei ist einer usnerer Sorgenkinder. ruehrt sein Futter nicht an, auch wenn man ihm verschiedene sorten gibt und ist echt sehr mager.


    ich war auch erstaunt dass recht viele reinrassig sind, und vor allem noch recht jung. zwischen wenigen Monaten und 5 jahren sind die meisten, rinsai ist unser opa.

  • Wir haben gestern den festen Schnee, die Sonne und den klaren Himmel ausgenutzt und haben das halbe Tierheim durch den Wald geschleift :D Ich krieg dann immer solche emotionalen Anwandlungen, wenn es so schön und romatisch ist. Ich frage mich dann, wie man es ohne Hund aushält. Mir fällt es schwer, daß wir immer noch keinen eigenen Hund wieder haben. Naja, umso mehr haben sich die TH-Insassen gestern gefreut.


    Teaspoon
    Bist Du nächsten Samstag vormittag im TH? Vielleicht machen wir ja einen kleinen Ausflug nach 's-Hertogenbosch...

    Du wirst nie zuhause sein,
    wenn du keinen Gast, keine Freunde hast.
    Dir fällt nie der Zauber ein,
    wenn du nicht verstehst, dass du untergehst
    wie alle Menschenschänder aller Herren Länder.

    (Heinz Rudolf Kunze)


    BLUE (Am.Staff-Nashorn-Alligator-Mix)

  • heyhey!


    diese woche bin ich leider in england aber kommendes wochenende hoffe ich das meine schichten so fallen dass ich wieder dazu komme um zu helfen. ansonsten koennt ihr ja auch ggf ohne mich die hundchen besuchen ;) die Leute sind sehr nett und die meisten sprechen auch ein gutes Stueck deutsch. vielleicht koennt ihr sandor ja fuer mich mitnehmen :ops:


    dadurch das ich mit uni und arbeit ziemlich ausgelastet bin beschaeftige ich mich im moment auch etwas mehr mit der theorie und einigen rassen die mich sehr interessieren.
    vor allem schaeferhunde (berger blanc suisse) Aussie (mein favoriet) und belgischer schaeferhund haben es mir da angetan. warum ausgerechnet schaeferhunde bleibt mir schleierhaft aber ich hatte schon immer nen gewissen draht zu denen. ich glaub aktieve Hunde passen eher zu mir als schosshuendchen zumal ich selber am liebsten draussen aktiev bin. Agility ist auch so ne sache wo ich direkt mitmachen wuerde :lachtot:
    ohmann, so viel zu lernen und am liebsten wuerd ich alles in den wind schiessen und mit unueberlegt einen hundi anschaffen :/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE