ANZEIGE
Avatar

Welche Hunderasse?

  • ANZEIGE

    hallo zusammen,


    ich weiß es gibt viel anfragen wie meine... ich wälze auch gerade ein paar bücher...
    ich erzähle mal was von uns:
    wir (paar), Kinderlos (späterer kinderwunsch vorhanden), leben in einer großen wohnung mit balkon im 2. stock. wir sind beide berufstätig, ich muss früh aus dem haus, mein partner 2-3 stunden später (ich bin auch eher wieder da). würden uns gerne einen kleinen/mittelgroßen hund anschaffen. größe bis 40 cm. mein partner kann den hund mit zur arbeit nehmen (selbständig), der hund kann sich dort auch frei bewegen (auch große terrasse). ich könnte den hund dann vom büro meines partners auf dem rückweg abholen (liegt alles fußläufig auseinander)...
    frage nun: sind unsere tagsüber betreuungs-überlegungen ok? welche hunderasse eignet sich für ein berufstätiges paar? der hund sollte ein eher ruhiger hund sein, menschenfreundlich (--> büro), schmusebedürftig, kein "kläffer", spaziergänger (kein agility, Hundeschulenbesuch ist vorgesehen)...
    falls ich irgendwelche angaben vergessen habe- fragt bitte!


    liebe grüße
    schattenblume

  • ANZEIGE
  • Hi Schattelblume und herzlich Willkommen hier :)


    Also ich finde eure Bedingungen eigentlich optimal - besser als den Hund zur Arbeit mitnehmen zu können, geht es ja gar nicht!


    Es gibt ja ausser Agility noch viele andere Beschäftigungsmöglichkeiten - davon möchtet Ihr auch nichts machen? (dogdance, Fährtenarbeit, etc.)


    Bzw. wie wollt Ihr den Hund beschäftigen? Habt Ihr schon eine Idee?


    Habt Ihr irgendwelche Rassen, die euch ganz besonders gut gefallen? Vllt kann man euch da ja schon bestätigen oder euch von der Rasse abraten.


    Schaut doch mal auf Tierschutzseiten (zergportal.de zum Beispiel - vorsicht, gefährlich! :D) - vllt. kann es ja auch ein Mischling sein, der euch total anspricht und super zu euch passt!


    Liebe Grüße,
    Kathi

  • Smaddi: als beschäftigungsmöglichkeiten hatten wir eher an "normale" beschäftigung gedacht...lernen bestimmter kommandos (nicht nur sitz und platz), spiele mit ball, stock, frisbee je nachdem was der hund mag...
    es kann auch ein mischling sein. wir werden uns auf jeden fall auch vorher im tierheim umsehen...:-)

  • ANZEIGE
  • Das sind doch schöne Bedingungen für einen Hund.
    Ein Welpe macht viel Arbeit, schaut mal in das Unterforum Welpen und Junghunde.
    Da könnt ihr dann schon mal einen kleinen Einblick bekommen was für Arbeit so ein Baby macht.


    Könnt ihr den Hund nicht etwas spezieller beschreiben?


    -Kleiner bis mittelgroßer Hund---Okay
    --Soll ein normaler Begleithund sein---Okay
    -Kurz oder Langhaarig?
    -Kann Jagdtrieb haben oder eher weniger?
    -Ist denn Hundeerfahrung vorhanden?

  • Antoni: darf langhaarig sein- muss aber nicht. jagdtrieb sollte er nicht haben. ich würde uns in die kategorie anfänger stufen...meine eltern haben einen hund, den ich bei besuchen erlebe...und die ersten lebensjahre von toby (hund meiner eltern),- halt als ich noch zu hause gelebt habe, hab ich mitbekommen. weiß worauf ich mich einlasse, aber erfahrung in der erziehung etc hab ich nicht.
    ok, genauer beschreiben: ein sehr quirliger und unruhiger hund sollte es nicht sein. es sollte ein sozialvertäglicher, kinderlieber, eher ruhiger hund sein, der lernwillig ist. der beschützerinstinkt sollte auch nicht so stark ausgeprägt sein...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @liz&emma: klar,mit "kinderquatsch" rechnen wir ;-). wenn ich quirlig schreibe hab ich immer den jack russel unserer früheren nachbarn im kopf der nur am springen und hüpfen und am überm tisch rennen etc. war... (lag wahrscheinlich an der erziehung bzw. an der nicht-erziehung ;-) aber das bild hab ich immer im kopf...*lach* man konnte nicht in ruhe zusammen sitzen...

  • Na dann ist doch alles prima!
    Eigentlich sind dann fast alle Begleithunderassen für Euch geeignet.
    http://www.hunderassen.de/hunderassen/rasseng9.htm
    Informiert Euch einfach weiter und vergesst nicht, auch mal beim Tierschutz reinzuschauen. Vielleicht wartet EUER Hund ja irgendwo schon au Euch =)

    "I'm just trying to buy that stairway to heaven Jesus sang of."


    ... but when I wind up in the hay, it`s only hay - hey hey!


    LG, Liz&Emma

  • Okay, da kann man dann ja schon mal bisschen eingränzen.


    Ich finde diese Rassen könnten zu euch passen:


    Yorkshire Terrier
    Klein- oder Mittelpudel
    Havaneser
    Löwchen
    Malteser
    Papillon
    Phalene
    Schapendoes
    Sheltie
    Tibet Spaniel


    oder wie gesagt, einfach mal auf Tierschutzseiten gucken.
    Manchmal wartet da unerwartet der Traumhund ;)

  • Also ich würd euch n pudel oder ne franz. bullogge empfehlen.sin eigentlich beides sehr ruhige rassen(naja bis auf das grunzen der bulldogge) :lachtot:

    Lieben Gruß Steffi,Benny und Family

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE