ANZEIGE
Avatar

Zahnwechsel - Milch(Reiß)zahn fällt nicht aus

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich hätte da mal eine Frage zum Zahnwechsel.


    Jule ist jetzt bald 6 Monate alt. Der Zahnwechsel ist bisher unproblematisch, bis auf den einen oberen Milch(Reiß)zahn, der bombenfest sitzt, obwohl der bleibende schon komplett da ist. Ich hab unten ein Foto eingesetzt. Jule hat keine Schmerzen, entzündet ist auch nichts. Sieht schon heftig aus. Würdet ihr den Zahn ziehen lassen (geht halt nur mit Narkose).


    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Rat geben könntet.


    lg, marebima



    lg, marebima mit schröder, timmi, julchen und maja

  • ANZEIGE
  • Ab zum TA, der zieht ihn raus. Der Zahn sollte gezogen werden ansonsten können sich Schwierigkeiten bei der weiteren Entwicklung des Gebisses ergeben und die Zähne schief werden.
    Gerade wenn der Bombenfest sitzt ist es besser einmal mehr einen TA bzw. nen Spezialisten drüberschauen zu lassen.


    Der HausTA kann helfen oder noch besser ein DentalTA - die gibts auch :)


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Najaaa, bei sechs Monaten hätte ich da noch nicht so ein Problem. Ich würde der Kleinen jede Menge zum Kauen geben und Zerrspiele spielen. manchmal dauert es eben ein bischen länger, bis sich ein Zahn verabschiedet. Bei Hunden mit NICHT künstlich kurzgezüchteter Schnauze, sollte das kein Problem sein!


    Die Zähne sehen übrigens toll aus!!!!!

  • ANZEIGE
  • Ich würde auch zum Tierarzt und ihn entfernen lassen.


    Wir hatten das gleiche Problem (sogar gleicher Zahn) und wenn er jetzt noch bombenfest sitzt und der neue ist ja auch schon ganz draußen dann würd ich ihn schnellstmöglich entfernen lassen.


    Lucie war auch nur 2-3 Wochen älter als sie ihn rausoperiert bekam. Und die TÄ meinte es wird echt Zeit dass er gezogen wird. Problem ist, dass das die anderen Zähne verschieben kann etc.


    Ist auch kein großes Ding. Konnten sie nach ner guten Stunde wieder abholen.

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Chicco hatte das bei 3 Reißzähnen und sie mussten gezogen werden . Mir wurde gesagt, dass es erst problematisch wird, wenn die Milchzähne auf gleicher Höhe wie die neuen Zähne sind. Man sollte sie entfernen lassen, um Fehlstellungen zu vermeiden.


    Er hat die Narkose gut verkraftet und war nach ein paar Stunden schon wieder fit. :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat


    Ähm meienr Meinung nach sind sie auf gleicher höhe. ;)


    Auch bei 6 Monaten würde ich mir da Gedanken machen, besonders wenn der wirklich noch bombenfestsitzt und der neue Zahn schon so weit draußen ist!
    Ein Stückchen finde ich nicht schlimm, das hatten wir auch schon öfter mal.
    Aber so...


    Nina[/quote]

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Normalerweise bauen die Körperzellen die Wurzeln des Milchzahngebisses ab. Sie fallen aus. In Eurem Fall handelt es sich wohl um einen persistierenden Milchzahn - die bleiben sitzen, und das bombenfest.


    Auf dem Bild sieht man schön, dass der bleibende Zahn richtig sitzt, also keine Fehlstellung besteht. Eventuell fällt der Milchzahn ja noch von alleine aus. Da die Vollnarkose immer mit Risiken verbunden ist, würde ich das Gebiss röntgen lassen, inwieweit der Abbau des Milchzahnes doch fortschreitet und von allein ausfallen wird.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich werde morgen zur TÄ gehen, damit sie sich Jules Beißerchen mal ansieht.
    Das blöde ist, dass sie erst vor 4 Wochen eine Vollnarkose hatte (dicke Warze an den inneren Lefzen) und die garnicht gut vertragen hat.


    Wenn es euch interessiert, halte ich euch auf dem laufenden.


    Danke, lg marebima :D

    lg, marebima mit schröder, timmi, julchen und maja

  • Klaro interessiert uns das ;)


    wieso hast du denn den zahn nicht gleich mit entfernen lassen?


    Inwiefern hat er die Narkose nicht gut vertragen? Gibt ja auch verschiedene Narkosemittel...

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE