ANZEIGE
Avatar

Narbenbruch kennt sich jemand aus?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Erstmal vorweg es handelt sich um die Hündin meiner Eltern (Malteser)
    sie wurde vor 4 Jahre Sterelisiert!


    Vor etwa einer Woche fing es an am Bauch ein kleiner knubbel direkt oben an der OP stelle.
    Ich dachte dann schon an einen Nabel oder Narbenbruch die TÄ meinte es sein eine Fettgeschwullst.
    Der Knubbel wurde aber größer und färbte sich Blau/Lila wie ein Hematom und wurde hart.
    Meine Eltern sind dann am Freitag noch in die Tierklinik die meinten dann auch es sei ein Narbenruch.
    Sie wird nun am Mittwoch Operiert.
    Ist es normal das man da noch so lange wartet?


    Kennt sich jemand aus oder hatte das bei seinem vierbeiner auch schon?


    Lg

    Es grüßen Ralf,Melli,Leo,Lisa und Chiara

  • ANZEIGE
  • Hallo


    Auf ein oder zwei Tage kommt es da auch nicht an, im moment kann nichts passieren,etwas zurückhaltung beim Gassie gehen nicht toben.


    Gamby

  • Unsere Hündin wurde vor 12 Jahren kastriert. Damals gab es noch eine ganz große Narbe. Wir haben wohl den Halskragen zu früh weggemacht. Sie hat daraufhin an den Fäden herumgezupft und sie sich so ca. 2 cm selbst gezogen. Die damalige TÄ hat dann diese 2 cm noch geklammert. Ein paar Jahre später war an dieser Stelle auch so ein dicker Knubbel. Ich dachte zuerst an einen Tumor. Das war es aber Gott sei Dank nicht. Es war ein Bauchdeckenbruch. Der Knubbel war Fettgewebe der das Loch verschlossen hat. Der TA meinte dann, wenn Fett das Loch verschließt kann der Darm nicht "durchrutschen" und von einer OP abgeraten.
    Liebe Grüsse
    Mira-Bella

    In Dog we trust

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE