ANZEIGE
Avatar

Hundehotel Horror...

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Ich suche hier Meinungen so wie hilfe was ich machen kann...


    Ich habe meinen Hund über den Jahreswechsel in ein Hundehotel gegeben von 31.12. - 02.01.09 und habe dafür 45 Euro gezahlt, was auch normal ist.


    Ich habe dann am 02.01. meinen Hund wieder abgeholt und er hat total schlimm(schlimm ist noch weit untertireben) nach alten Orin und noch nach vielen andern sachen gestunken. Es war echt nich auszuhalten.
    Es kann doch nicht sein das die es nicht hin bekommen Ihre Dienstleistung die sie anbitten, nicht zu leisten oder?
    Kann man da was gegen machen?
    Ich glaube nicht das es ein einzelfall dort ist.
    Das besagte Hundehotel ist in EDIT: Gelöscht! Bitte auch hier lesen!.


    Was meint ihr dazu ?


    Liebe Grüße,


    Ravager

  • ANZEIGE
  • Hast Du vor Ort die Missstände denn angesprochen ? Welche Begründung wurde abgegeben ?

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Nun hast du das Thema direkt angesprochen?
    Hast du dir vorher mal die Räumlichkeiten angeschaut?


    Es war Silvester und ich kann nicht sagen, wie sicher dein Hund bei Feuerwerk ist und wie stark das Feuerwerk dort war. Wenn er sich vor Angst zum Beispiel angepinkelt hat, dann kann es schon zu einer solchen Geruchsentwicklung kommen. Nur ist es dann eher fraglich, ob man einem eh schon gestressten Hund auch noch den Stress antuen soll und ihn direkt baden. Ich persönlich hätte den Hund dann auch erst mal zur Ruhe kommen lassen und dann geschaut, was zu machen ist oder nicht. Das zur Ruhe kommen kann schon mal 1 - 5 Tage dauern.


    Man kann also ohne die Pension zu kennen, sagen, ob die ihren Pflichten und den Vorschriften nachgekommen sind oder nicht.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • ANZEIGE
  • ich würde meinen Hund niemals irgendwo hingeben, wo ich nicht schon von Bekannten oder Mundpropaganda wüßte, dass die Tiere dort optimal betreut werden(ich würd sie überhaupt niergendwo hingeben, wenn ich nicht durch eine Notlage dazu gezwungen wäre und silvester ist in meinen Augen keine Notlage)Wie hast Du denn dieses hundehotel gefunden? Über das netz, oder durch Bekannte?
    wo waren die Tiere denn untergebracht in dem Hundehotel? In zwingern? Im Inneren eines Hauses mit Boxen für jeden Hund??
    Zudem find ich 45,- euro für drei tage sehr wenig für ein gutes Hundehotel , ich denke, bei dem Preis ist keine gescheite Betreuung(Beschäftigung, Versorgung zu gewährleisten, die Leut, die dort arbeiten, wollen schließlich auch bezahlt werden , u.a. auchdafür, dass sie Silvester mit Tieren verbringen und nicht selbst auf die Piste gehen.
    Und wie Mollrops schon schreibt: Hast Du die Leute vor Ort direkt darauf angesprochen?
    wie hat sich Dein Hund verhalten , als du ihn abgeholt hast?

  • Zitat von "leahlein"


    Zudem find ich 45,- euro für drei tage sehr wenig für ein gutes Hundehotel , ich denke, bei dem Preis ist keine gescheite Betreuung(Beschäftigung, Versorgung zu gewährleisten, die Leut, die dort arbeiten, wollen schließlich auch bezahlt werden , u.a. auchdafür, dass sie Silvester mit Tieren verbringen und nicht selbst auf die Piste gehen.


    Nun für eine Kundin von mir war Silvester eine Notlage. Ich selber habe mehrfach empfohlen den Hund zu diesem Zeitpunkt aus der Stadt zu bringen und wenn sie nicht selber wegfahren können, dann muss der Hund halt in eine Pension.
    Die Leute dort sagen zum Beispiel das die Hunde mit dem Verkaufsbeginn dort abgegeben werden müssen und erst am 2.1 wieder abgeholt werden sollen. Das wird damit begründet, das die Hund einfach ihre Ruhe haben und nicht durch den ständigen Wechsel in Unruhe gebracht werden. Gekostet haben diese 5 Tage insgesamt 60 Euro - also gerade mal 12 Euro pro Tag.
    Also am Preis alleine kann man das bestimmt nicht festmachen, ob eine Pension gut ist oder nicht.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wichtig ist auch zu wissen, ob der Hund das erste Mal überhaupt in eine fremde Umgebung abgegeben wurde.


    Im Nachhinein wirst Du da sicher nichts mehr machen können. Sowas bespricht man einfach vor Ort. Die Möglichkeit der Aufklärung des Sachverhaltes hättest Du dem Hundehotel geben müssen. Wie Du ja sagst, hast Du Dienste in Anspruch genommen - und dort müssen auch die Beschwerden ankommen.


    Mich würde auch nicht interessieren, ob Missstände auch anderen Hundebesitzern bekannt sind - hier ginge es um die schlechte Versorgung meines Hundes - für die die Leitung der Unterbringung gerade zu stehen hat.


    Natürlich kann man spekulieren: Der Hund hatte Angst, machte auf seine Decke und legte sich dann auch noch drauf. Aber trotzdem kann die sonstige Versorgung gut gewesen sein können.


    Also - mit dem Hotel nochmal in Verbindung treten. Schlechte Propaganda wollen die sicher auch nicht - obwohl, bei dem Preis werden sie immer volles Haus haben - ist ja total billig.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Mein Hund ist es gewohnt abgegeben zu werden da ich Soldat bin und schon mehrmals weg musste (Übung z.b.).
    Auch mit der knalllerei hat er keine Probleme.


    Mir ist der missstand leider erst bei der fahrt im Auto aufgefallen.


    Also für mich steht fest das ich mein Hund dort nicht mehr abgeben werde.
    Ich hab auch ein Hundehotel in Reglinghausen ( DogHouse ) was super gut ist und die Betreuer dort mein volles Vertrauen haben. Leider hatten die kein Platz mehr.


    Ich denke nur das in dem besagten Hotel dies kein einzellfall ist.
    Zumindest ist das mein eindruck im nachhinein. Mein Hund ist einfach komisch vom Verhalten und das ist sehr ungewöhnlich für ihn.


    Lieben Gruß!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE