ANZEIGE
Avatar

Eigenblutbehandlung

  • ANZEIGE

    Hallo ihr ,


    hat jemand Erfahrung mit einer Eigenblutbehandlung ????
    Mein Felltier ( 12 jährig Schäfermix ) hat seit Jahren ED.Sie soll nun eine angereicherte Eigenblutbehandlung bekommen .Siet 2 Jahren wird ihr Cortison in die Gelenke gespritzt.
    Unser Doc hat jetzt ein neues Verfahren aus den USA mitgebracht , welches wohl hier in Deutschland bei Pferden angewendet wird .Der Erfolg spricht wohl für sich .
    Nun bei Pferden kann ich mir das vorstellen aber bei Hunden ???


    Wer hat Erfahrung mit diesem Thema ??


    Liebe Grüße


    Martina samt Pelzi

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich kann dies beim Pferd nur bestätigen.


    Bei unserem Pferd ist die Sehne durch. Dies wurde auch zunächst mit Eigenblut Therapie behandelt. Innerhalb kürzester Zeit war die Schwellung weg, und er kann wieder besser laufen.


    Ich denke das beim Hund die Wirkung nicht viel anders sein wird.


    Ich kann es nur empfehlen und würde es sofort wieder tun.


    Lg

    Life is short! Break the rules! Forgive quickly! Kiss slowly! Love truly, laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile!

  • Ich hole den Thread aus der Versenkung hervor.


    Mein Kollege fragte mich heute, ob ich schon mal was von einer Eigenblutbehandlung gehört habe.


    Sein 14 Jahre alter Golden Retriever wurde mit Cortison behandelt, weil der Arzt Asthma diagnostiziert hatte. Aber das Cortison hilft nicht und nun meint der Arzt, er würde eine Eigenblutbehandlung empfehlen.


    Interessant fand ich, dass das Herrchen dem Hund zwei, drei Tage anderes Futter (ohne Getreide) gab und das vermeintliche Asthma in der Zeit weniger war. Mein Rat war daher schon, auf anderes Futter umzustellen.


    Er weiß selbst, dass sein Hund alt ist und abbaut, würde ihm aber einfach noch etwas Lebenszeit mit Lebensqualität schenken.


    Meine Frage daher: Wer hat noch Erfahrungen mit Eigenblutbehandlung bei Hunden? Waren das gute oder schlechte Erfahrungen?

  • ANZEIGE
  • Von wirklich anhaltenden Erfolgen habe ich noch nicht gehört.
    Ich würde da eher die klassische Homöopathie empfehlen.
    Dies schreibt ein Tierarzt zur Eigenblutbehandlung:


    Zitat

    In unserer Praxis ist die Homöopathie nicht mehr eine von mehreren Alternativen, sondern die Therapiemethode erster Wahl. Das bedeutet z.B. den weitgehenden Verzicht auf Antibiotika, denn mit homöopathischen Medikamenten können wir gleiche Therapieerfolge sicher stellen.


    Das bedeutet auch den Verzicht auf (Gold-) Akupunktur und Eigenblutbehandlungen. Nach meiner Erfahrung sind diese Methoden nicht effektiv genug, vor allem, wenn es um chronische oder psychische Erkrankungen geht.


    http://www.dr-danowski.de/

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich danke Euch beiden und gebe diese Info morgen weiter. Mal sehen, wie sich das Herrchen entscheidet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE