ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Mein Züchter empfiehlt "Hokamix30" zur Immunstärkung. Weiß jemand woher ich das bekomme? Finde immer nur "Hokamix". Oder ist das egal ob mit oder ohne 30ig???


    Erfahrungen???

  • ANZEIGE
  • Hokamix 30 gibt's unter anderem hier

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo,
    ich habe bei meiner Lütten damals keine guten Erfahrungen damit gemacht (massive Verdauungsprobleme) und es weggegeben. Ich würde das auch höchstens kurweise einsetzen. Permanent 30 Kräuter zu geben, davon halte ich nicht viel, denn Kräuter sind ja auch Arzneien und sollten i.d.R. gezielt und bei Bedarf eingesetzt werden.
    Das Immunsystem kann man auch mit anderen Mitteln stärken wie gesunder Nahrung, dem Aufbau der Darmflora (z.B. mit Symbiopet o.ä.), Terrakraft, Propolis, Spirulina, Hagebuttenschalen usw.
    LG Petra

  • ANZEIGE
  • Nun ja, es ist iwe es immer ist, die einen vertragen es super und genießen ihr Hoka-Mix-Kur und die anderen haben Probleme und reagieren mit Durchfall und Co. Man sollte sich am Besten eine eigene Meinung bilden und schauen, was der eigene Hund verträgt.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Mit Nala mache ich 1-2 mal im Jahr eine Hokamixkur...


    Sie verträgt es super und seit ich regelmäßig die Kur mache, hat sie schöneres Fell....


    Aber das muss jeder selber mit seinem Hund versuchen wie man es verträgt, kenne auch Hunde bei denen es nicht prickelnd ist und dauerhaft würde auch ich es nciht empfehlen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kenne das hokamix schon sehr lange und habe das Hokamix früher auch gefüttert - und vielen Hundehaltern empfohlen.
    Bisher hatte ich eigentlich immer positive Rückmeldungen bekommen. Auch Freddy hat es vor einigen Jahren sehr geholfen.
    Was mich mittlerweile ein bisschen "stört" ist diese "hilft gegen Alles" Beschreibung.
    Ich bevorzuge Kräutermischungen mit denen ich etwas gezielter arbeiten kann - ob ich nun für den Stoffwechsel was gutes tun will,oder mehr für die Gelenke oder Fell und Haut verbessern will.
    Aber es gibt auch mit Sicherheit viel schlechtere Produkte für mehr Geld zu kaufen.


    LG


    Ines

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE