ANZEIGE
Avatar

Panikattacken zu Silvester

  • ANZEIGE

    Ich habe ein 12-jähriges Cairn-Terrier Weibchen, dass schon immer recht ängstlich war. Das hängt vielleicht damit zusammen, dass sie mehrmals von Hunden attackiert wurde (einmal fast von einem Labrador getötet, eine Angelegenheit von Zentimetern). Jedenfalls reagiert sie extrem auf laute Geräusche. Da kann während des Spaziergangs mal ein Auspuff knallen und dann wars das. Am schlimmsten ist es zu Silvester. Das erinnert ans hyperventilieren, der ganze Teppich ist schnell nass durch den ganzen Speichel und der Hund zittert am ganzen Leib. Vor 2 Jahren hat sie sich auch mehrmals übergeben. Gibt es da irgendetwas was man machen kann? Der erste Gedanke ist zum Tierarzt gehen und ein Mittelchen geben lassen...

  • ANZEIGE
  • Schau mal in der Suchfunktion unter Silvester oder Sylvester nach. Dazu gibt es schon viele Threads mit noch mehr guten Tipps :D

  • Mensch das hört sich ja gar nicht gut an :| . Tut mir leid, wegen deinem Schatz. In dem Fall würde ich ehrlich gesagt auch zum TA gehen und mir was geben lassen, damit das Tier diese Zeit halbwegs gut übersteht.


    Alternativ gibt es da die Möglichkeit wegzufahren. Ich hab von einer Userin gelesen die dann 1 1/2 Stunden über die Autobahnen fährt bis das schlimmste vorbei ist. Oder man verbringt die Zeit in einer ruhigeren Gegend.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • ANZEIGE
  • Ach ja....wir mit den Panikern :???:
    Hab' auch so ein Exemplar zu Hause, der als Junghund einen Böller vor die Brust bekommen hat und seitdem ist Sense mit Silvester.


    Wir haben alles mögliche probiert, über Desensibilisierung, Bachblüten, Homöopathie und pflanzliches Zeugs. Im letzten Jahr starteten wir einen Versuch mit Sedalin, einem Tranquilizer, den wir vom TA bekamen, doch ich fand es sehr schlimm.
    Dago war zwar sediert und körperlich reduziert, aber die Angst war da.


    In diesem Jahr bekommt er Relaxan (musst Du wohl ein paar Tage vorher einsetzen) und Eierlikör :lachtot: Füllen wir den Hund ab.
    Nee, nur ein paar Löffelchen. Das soll eine sehr gute, beruhigende Wirkung haben.

  • Zitat von "Joco und Co"


    In diesem Jahr bekommt er Relaxan (musst Du wohl ein paar Tage vorher einsetzen) und Eierlikör :lachtot: Füllen wir den Hund ab.
    Nee, nur ein paar Löffelchen. Das soll eine sehr gute, beruhigende Wirkung haben.


    Eierlikör...jetzt hast du mich aber auf was gebracht. :lachtot: Naja, auch über die Suche findet man nichts was mich weiter bringt als ein Arztbesuch, der ja ohnehin stattfindet. Dem vertrau ich dann was die Medizin anbelangt etwas mehr.


    @ Fantasmita
    Wenn sie nicht zuhause ist, ist das ganze ungleich verstärkt. Da hat man schon fast Angst um das Leben des Hundes.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE