ANZEIGE

Goldies jedes mal waschen?

  • Hi ich habe da mal eine Frage und zwar hat der Goldie ja ein längeres Fell,wie haltet ihr es dann mit dem saubermachen, da er ja etwas schmutziger wird, wenn er z.b. bei verregneten tagen gassi geht.wascht ihr ihn dann komplett ab und trocknet ihn mit einem fön oder handtüchern?oder wie macht ihr das?

  • Morgen!


    Ich rubbel beide erstmal unten am Bauch ab, was nicht snderlich viel bringt.


    Was ich am meisten tue, ist das gesamte Erdgeschoss nach 2 Stunden zu kehren und kurz feucht wischen.


    Gewaschen habe ich beide noch nie, im Sommaer mal kurz abspitzen, aber im Winter nicht.


    Lg
    funny

    Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund.
    Friedrich der Grosse

  • Hallo,
    ich hab zwar eine deutsche Schäferhündin,
    aber die springt auch in jede Pfütze und jeden Bach.


    Also wenn sie sehr stinkt dann wird mit viel Wasser geduscht.
    Getrocknet wird sie mit Handtüchern, auch wenn meine Frau immer meint das sei nicht nötig, sie sei doch kein Schoß.. :zensur: :kopfwand: .

    Liebe Grüße


    Werner und Sara

  • Hallo Shenja


    Schmutziger als andere Hunde wird er ja nicht wirklich, man siehts nur besser :D


    Ich hab keinen Goldie, aber einen langhaarigen Mix, der Dreck liebt.
    Luna wird ziemlich oft kurz abgeduscht. Allerdings nur die schmutzigen Beine und der Unterbauch. Den Rest, soweit er nicht auch in Mitleidenschaft gezogen wurde, lass ich trocken. Muss ja nicht sein. Danach mit einem Handtuch trocknen und ab aufs Kissen vor die Heizung.
    Föhn hab ich erst ein oder zwei Mal benutzt, weil wir gleich danach ins kalte Auto gingen um wegzufahren. Wenn sie in der warmen Wohnung bleibt ist der nicht nötig.


    Manchmal reicht auch nur gut mit einem Handtuch abwischen und später bürsten.


    Schöne Weihnachten euch beiden :tree:

  • ich habe es da ja etwas einfacher :D ich wasche ihm nach jedem spaziergang - je nach dreck - die pfoten ab, manchmal dusche ich auch den bauch gleich noch mit. alles "obere" bürste ich nach ca 20min trocknen weg.
    ich würd den hund nur waschen wens wirklich nötig ist, und so oft es geht auf shampoo verzichten.


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Man sollte den Hund nur dann waschen,
    wenns wirklich nötig ist, und am besten
    das Shampoo weglassen.
    Ansonsten kann es passieren, dass die
    normale Funktion von Haut und Haare
    zerstört wird!


    Hab auch mal gehört, dass ein mildes Baby-
    Shampoo verträglicher und hautfreundlicher
    wäre, als Hundeshampoo. Kann das aber nicht
    beurteilen! ;)

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Von unseren dreien sind die beiden Herren richtige Dreckschweine. Genau die beiden mit dem langen lockigen Fell wo sich wirklich jeder Dreck drin verfängt.
    Wenns viel Schnee gegeben hat, dann duschen wir die Füße mit lauwarmem Wasser ab, damit die Schneekugeln verschwinden und die Hunde wieder laufen lönnen ohne auszusehen als hätten sie eine vollgesch..... Windel an.
    Bei Matsche schreien beide JUCHU und springen rein und buddeln wie die Wilden. Im Sommer lasse ich sie dann im See oder auch Bachlauf plantschen bis sie wieder einigermaßen sauber sind. Im Winter machen wir das wegen der Wärme lieber zuhause in der Wanne. Allerdigs nur die Beine und den Bauch.
    Trockenrubbel ist für alle drei eine Streicheleinheit auf die keiner mehr versichten möchte. Selbst wenns nur ein paar Tröpfchen waren setzen sie sich hin und warten auf das große Frotteehandtuch.

  • jaaa das abrobbeln mag meiner auch besonders. richtig erwartungsvoll hihi. wenn ich dann das tuch über ihn werfe, fängt er an zu wedeln und drückt sich an mich *g* zierst die rechte,dann die linke seite. das hat er von anfang an so gemacht,voll süss hehe ich bin manchmal richtig glücklich wenn er mal so dreckig ist das ich ihn wiedermal durchspühlen kann :-D


    *extra dreck auf hund werf* LOOOL


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Mein Hund kommt generell dreckig nach Hause, sie schafft es immer sich einzusauen. Das meiste fällt ab, wenn es trocken ist, im ganz langen Fell verfängt sich aber öfter was, das wird mit warmem Wasser rausgeduscht.


    Ich habe auch das Glück am Meer zu wohnen, da wird sie nach jedem Spaziergang kurz reingeschickt und schon ist sie sauber :D


    Auf keinen Fall regelmäßig mit Shampoo waschen, das ist ganz schlecht fürs Fell und die Haut. Das gibt es nur wenn sie sich in totem Fisch gewälzt hat :)

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • das klingt ja richtig abenteurlich, freue mich schon drauf hinter ihm in unserer wohnung putzen zu dürfen^^

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE