ANZEIGE

schon wieder Thema Kotfresser

  • Hallo zusammen...
    Ich weiß nicht mehr weiter mit meiner Amy.
    Sie wird jetzt acht Monate alt und frisst leider sehr gerne anderen Hundekot. Ich hab bereits alles probiert, vom Pansen bis zum Stinkekäse.
    Ein Mangel denke ich nicht das es ist, dafür gibt es keinerlei Anzeichen, ausserdem bekommt sie aufgrund der Wachstumsphase eh noch ein paar Vitamine gefüttert.
    Gestern war es dann wohl "etwas" zu viel! Ich habe noch ein Pferd, d. h. sie ist immer mit dabei, aber nicht ständig unter Aufsicht. Es gibt bei uns wie auch in anderen Ställen nat. auch weitere Hunde, welche auch ihre Haufen hinterlassen und diese muss Amy wohl alle gefressen haben.
    Sie hat ca. nach 2 Stunden den Stall vollgekotz, bei der Heimfahrt auch mein Auto (riecht super). Sie hat teilweise die ganzen Würste ausgekotz.
    Entsprechend schlecht gings ihr gestern und auch noch heute. Aber beim Gassigehen, war sie schon wieder auf der Suche nach neuen Haufen.


    Ich bin über weitere Tipps wirklich dankbar, denn ich bin jetzt am Ende.
    Ich möchte sie nat. auch nicht immer mit Maulkorb laufen lassen, aber da es jetzt so ein Ausmaß angenommen hat, hilft es wohl nichts... :hilfe:

  • lass mal die Bauchspeicheldrüse untersuchen, vielleicht liegt da eine Fehlfunktion vor. Dann muss Pankreas zugefüttert werden und es soll weggehen.


    Meiner hat das auch lange gemacht. Seitdem ich einmal die Woche frischen (!) Blättermagen oder grünen Pansen gebe, ist es so gut wie weg.


    Stinkerkäse, Joghurt, Trockenpansen hatte ich auch durch, half nix. Erst das Frischfleisch brachte die Wende.

  • Je nach dem was du fütterst würde ich keine zusätzlichen Präparate geben.
    Das ist unter Umständen zuviel des Guten.


    Manche Hunde haben diese unschöne Angewohnheit, da hilft oft nur das man schneller reagiert als der Hund, und ihn vom Fressen abhält.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Das schnelle Reagieren funktioniert halt nur dann wenn ich sie ständig unter Aufsicht hab, aber das ist etwas schwierig.


    Ich fütter von Happy Dog TF (Junior) + 5 Korn Flocken, sie bekommt aber immer wieder Fleisch.
    Sie bekommt halt Leinöl und Kalk und 1 mal die Woch ne Vitamintablette, also nix übermäßiges.
    Woher bezieht ihr denn euren Pansen, denn ich tu mir immer etwas schwer frischen zu bekommen.

  • Mische doch mal ein bißchen Heilerde unter das Futter.


    Hat bei meinem alten Senior geholfen, als er mit der Sche :zensur: Fresserei angefangen hatte. Den Tip hatte ich von meiner TA und bin ihr wirklich dankbar, weil es geholfen hat

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also den Kalk und die zusätzliche Vitaminpille würde ich streichen.
    Trockenfutter enthalten schon genug Vitamine.
    Das mit der Heilerde ist keine schlechte Idee, ein täglicher Teelöffel Naturjoghurt würde vielleicht auch helfen.
    Und ausserdem wäre Happy Dog kein Futter meiner Wahl.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Ich würde erstmal mit nem flach-gestrichenen Teelöffel anfangen...


    Die Heilerde habe ich in der Apotheke gekauft, aber vielleicht hats auch Schlecker & Co :D


    Viel Glück

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

  • Und hat irgendwas geholfen?

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE