ANZEIGE
Avatar

Verhaltensänderung bei der ersten Läufigkeit

  • ANZEIGE

    Hallo,


    vor ein paar Wochen war ich am Verzweifeln, hatte dazu auch einen Thread geschrieben, hier ien Auszug:



    Heute habe ich nun ein echtes Wunder erlebt: Ich habe meine alte Numa zurück! Sie ist wieder voll die alte. Sie ist lieb, hört auf mich, kommt beim ersten Rufen, hat sogar sitz, platz und bleib übungen mit mir gemacht, obwohl ein anderer Hund und ein kind als ablenkung da waren, es war einfach nur traumhaft! :)


    Ich glaube nun, dass sie läufig gewesen ist, aber sie hat nicht geblutet. Sie hatte nur so weißen Schleim in ihrer Scheide, da wurde mir hier im Forum gesagt, dass es hormonumstellungen sein könnten. Erst hatte ich auch nicht das Gefühl, dass ihre Scheide angeschwollen war, aber wenn ich sie mir jetzt anschaue ist sie doch merklich kleiner wie in den wochen davor. Es war wirklich schwer zu beurteilen, denn sie ist in den letzten Wochen auch sehr viel gewachsen und hat ein paar Kilos zugelegt.


    Bei den Rüden hab ich nichts gemerkt, aber wir haben in den letzten Wochen auch nur sehr wenige Hund getroffen, weil ich fast immer sehr früh morgens oder abends mit ihr draußen war.


    Ich hab gelesen, dass die erste Läufigkeit auch ohne Blut ablaufen kann. es kann aber auch sein, dass sie geblutet hat, denn sie hat sich sehr, sehr viel geleckt, daher kann es sein, dass ich es einfach nur nicht gemerkt habe.


    Vom Zeitpunkt her würde es auch stimmen, sie ist jetzt 8,5 Monate alt.


    Meint ihr wir haben die erste Läufigkeit rum? Die Verhaltensäbnderungen würden doch auch passen... oder hatten wir heute einfach nur einen verdammt guten Tag?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Könnte gut sein, aber EIGENTLICH bekommen größere Hunde ihre erste Läufigkeit doch etwas später... meine hatte ihre mit 8 Monaten, aber die Lütten sind da auch fast ausgewachsen.


    Missy hatte allerdings in dem Zeitraum... kurz zuvor... eine furchtbare Phase.. im Nachhinein würd ich sagen, erste Pubertät, Grenzen testen, Versuch zur Abnabelung...


    So sah das da auch bei ihr aus, hinzu kam, dass sie mich vollends ignoriert hat. War echt nur noch am Heulen.


    Nicht nur die erste Läufigkeit, generell gibt es die "weiße Läufigkeit", die ohne Blutungen verläuft. Missy ist im Moment auch läufig und hält sich diesmal so erstaunlich sauber, dass ich mit einem Taschentuch testen musste.
    Die Vermutung kam auf, da die Rüden EXTREMST interessiert waren.


    Wenn du sagst, ihre Mu war die letzten Wochen im Nachhinein doch größer, kann das natürlich sein.


    Ich weiß nicht, ob es einen Test beim TA gibt, der feststellen kann, ohb die erste Läufigkeit stattgefunden hat... mal nachfragen.


    Kann es sein, dass sich in den letzten Wochen irgendwelche anderen Sachen verändert hatten? Könnte sie Stress gehabt haben? Unsicherheit?


    Meine reagiert auf kleine Veränderungen schon mit Verunsicherung, die sich im Verhalten bemerkbar macht. Zb renovieren wir hier grad und seit dem ist Missy extreeeeeeeeeeeeeeeem anhänglich.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Du hast recht es haben schon extreme Veränderungen stattgefunden, gerade für sie.
    Ich habe Mitte Oktober meinen Job aufgeben müssen. (Ich wurde nicht bezahlt... :x )
    Numa ist ja jeden Tag mit ins Büro gekommen. Nun sind wir halt zuhause. Ich konnte mich dadurch die letzten Wochen mehr um sie kümmern.
    Aber mir ging es die letzten Wochen dadurch auch logischerweise nicht sehr gut, weil mich die ganze Sache psychisch doch etwas aus der Bahn geworfen hat. Jetzt geht es mir wieder viel, aber das jetzt auch schon seit 2-3 Wochen.
    (Ab Januar werde ich wieder arbeiten gehen, wo sie dann aber nicht mitkommen kann, aber es wird nur ein Mini-Job sein, sodass sie zwar dann allein sein muss, aber es hält sich in Grenzen.)


    Was die Pubertät angeht, hat sie da schon sehr früh angefangen ihre Grenzen auszutesten, es ging ca vor 3,5 Monaten los, von daher könnte sie auch mit der Läufigkeit recht früh dran sein. Da sie ja ein Mischlling ist, bin ich mir auch unsicher, ob ich sie nun als großen oder mittelgroßen Hund einstufen sollte, denn ihre Eltern waren beide nur knapp 50 cm groß. Sie ist die erstgeborene aus dem Wurf, vielleicht ist sie deshalb jetzt schon so groß (sie hat jetzt 58cm...)


    Aber das mit ihrer Mu finde ich jetzt schon sehr auffällig und sie hat sich in den letzten Tagen auch nicht mehr soviel geleckt. Die Rüden die wir getroffen haben, es waren vielleicht 3-4 waren eigentlich alle an der Leine wie sie. Und da Numa bei jedem anderen Hund den wir treffen, sofort Spielaufforderungen macht, machen die meisten anderen eh mit und da weiß ich jetzt natürlich nicht, ob die dann auch zu ihr hinwollten, weil sie spielen wollten oder weil sie lecker gerochen hat...


    Ich würde sie jetzt auch ungern zum TA schleppen, nur um das rauszufinden. Numa hat da kein Problem, die liebt den TA und lässt sich auch Blutabnahmen und sonstiges problemlos gefallen, aber jetzt extra dafür Geld dazulassen find ich übertrieben, da hab ich dann lieber Geduld und warte. Da kauf ich ihr lieber nen fetten Knochen zu Weihnachten :D


    Hat denn jede Hündin mal eine "weiße" Läufigkeit oder haben da einige Hündinnen mehr Veranlagung zu als andere?


    Und wir hatten nicht nur gestern so einen guten Tag, sondern heute auch :D


    Sie kommt mir insgesamt viel ausgeglichener vor, sie nimmt mich einfach viel besser wahr, sie ist ja eh ne total verschmuste, aber jetzt kann sie sich auch einfach mal zu mir hinlegen und ruhig liegen bleiben, das war in den letzten Wochen undenkbar, sie war ständig nur hibbelig, zT auch durcheinander, weil sie mir nicht richtig zugehört hat und dadurch gar nicht wusste was ich nun eigentlich von ihr will...


    also wenn sie läufig war, dann bin ich schonmal froh, dass ich eine sehr reinliche Hündin hab, auch wenn ich dann manchmal schon was sagen musste, denn wenn man sich minutenlang leckt, dann sollte man ja mal sauber sein... besonders abends wenn ich schlafen will und direkt neben mir, hör ich nur schleck, schleck, schleck, schleck.... das macht einen ja verrückt!

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Numa hat gerade eben ihr Schaffell komplett auseinander genommen...
    :(
    Da schläft sie drauf, seit sie bei mir ist und sie hat das noch nie angerührt...


    Wollte sie sich ein Nest bauen???
    Sie hat zumindest alle Teile schön auf einen Haufen gepackt...


    Könnte das eine Scheinträchtigkeit sein oder einfach nur Blödsinn machen?


    Sonst ist sie ganz normal, sie hat keinen Ausfluss und ihre Zitzen sehen auch ganz normal aus...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hm, man kann ja nur grob einschätzen, was du schreibst, aber im Allgemeinen könnts auch echt ne "phase" sein.


    Die "weiße" Läufigkeit hat nicht jede Hündin, das ist eine Ausnahme unter Hündinnen. Da verläuft die Läufigkeit nur hormonell, man merkt es sonst nicht wirklich, zumindest nicht am Blut.


    Wenn sie läufig war, kann es gut sein, dass sich so langsam ne Scheinträchtigkeit anbahnt.
    Beobachten, ich würd mir erst Gedanken machen, wenn die Zitezn sich auffällig verändern, denn dann besteht die Gefahr einer Mastitis und ich bin kein Freund von Antibiotika...

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE